Demokratie vs. Absolutismus - Seite 2 - Schwermetall

Demokratie vs. Absolutismus

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Roman
Priester
Beiträge: 218
Registriert: 15.06.2006, 14:09

Beitrag von Roman » 15.06.2006, 16:17

Na, ich kenne dich nicht gut genug um zu wissen wer hier beten muss. Aber mal lieber auf Nummer sicher gehen.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 15.06.2006, 18:30

Ein Problem, das so einfach sich nicht lösen lässt...
Trefft euch und findet es heraus :D
Zuletzt geändert von Schrat am 17.06.2006, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.

Roman
Priester
Beiträge: 218
Registriert: 15.06.2006, 14:09

Beitrag von Roman » 15.06.2006, 18:36

Wann, wo? :twisted:



Ne, warte mal lieber doch nicht. :oops:

Benutzeravatar
fox
Mönch
Beiträge: 378
Registriert: 30.12.2005, 00:51

Beitrag von fox » 15.06.2006, 19:59

Ich sage: Was nützt es, Primaten die Zivilisation zu bringen, wenn sie nicht damit umgehen können.
Hat jemand von euch zufällig auch noch jenen Fernsehbericht von Anfang der Neunzigerjahre im Kopf, als das Apartheidsregime in Südafrika zusammengebrochen war (wurde!!) und sie die vormals obdachlosen - Zitat - Primaten zeigten, denen man innert wenigen Monaten Betonsiedlungen hingestellt hatte?

Dort gab es für jede Familie so ein Nasszellenbad à la Plattenbau inkl. WC. Doch weil sie sowas noch nie gesehen hatten, schissen sie einfach ins Badezimmer oder vor die Haustüre und liessen die WCs links liegen oder sie benutzten sie als Brunnen (will ja nicht wissen, wie die Qualität des Leitungswassers dort unten ist)! Diese Reportage, bzw. dieser Ausschnitt daraus, ist mir bis heute geblieben...

Im Jahre 2006 ist natürlich alles schon ganz anders; da pilgert sowas frech strotzend durch Fribourgs Strassen und labert einen dumm an. Ob "unsere" Maximalpigmentierten wenigstens WCs benutzen können, will ich gar nicht erst herausfinden.

Benutzeravatar
Antikryst
Priester
Beiträge: 271
Registriert: 19.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Antikryst » 15.06.2006, 21:07

Dass sie mit Toiletten nicht umgehen konnten, liegt ja nicht an ihrer Rasse, sondern an der damaligen Situation...

Benutzeravatar
fox
Mönch
Beiträge: 378
Registriert: 30.12.2005, 00:51

Beitrag von fox » 15.06.2006, 21:16

Habe ich in meinem letzten Post irgendwo das Wort 'Rasse' benutzt? Ich sprach von verschiedenen, scheinbar nur schwer kompatiblen Kulturen - und auch das nicht explizit, sondern anhand eines Beispiels.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 17.06.2006, 12:45

Ich mein ja nicht, dass die Afrikaner z.B. auf ewig Primaten bleiben, aber wenn man ihnen auf einen Schlag versucht, die Zivilisation zu bringen, kann das nicht gut kommen.
Seht euch die Schwarzenviertel in den amerikanischen Grossstädten an!
Kriminalität, wohin das Auge reicht. Als Weisser kann man ja nichtmal, ohne sein Leben zu gefährden, da durchlaufen.

Benutzeravatar
Benefizia
Heuchler
Beiträge: 17
Registriert: 07.02.2006, 08:03

Beitrag von Benefizia » 17.06.2006, 14:47

Melkor hat geschrieben:Ich mein ja nicht, dass die Afrikaner z.B. auf ewig Primaten bleiben
Nein? Werden sie sich zu Hasenartigen rückentwickeln oder zu Superprimaten weiterentwickeln?

Da bin ich ja mal gespannt. Wann ist's denn soweit?

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 17.06.2006, 19:28

Nein? Werden sie sich zu Hasenartigen rückentwickeln oder zu Superprimaten weiterentwickeln?
Zu Dinosauriern natürlich, oder was denkst du denn? :)

Was ich genau damit meine ist, dass sie durchaus eines Tages in der Lage sein können, die Zivilisation sinnvoll zu nutzen. Oder andernfalls entwikeln sie sich zu Flughasen...

Antworten
Back to top