Gutmenschen fördern Gewalt - Seite 2 - Schwermetall

Gutmenschen fördern Gewalt

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Ge » 15.06.2007, 19:15

Mictlan hat geschrieben:Oh, Schnuckelchen! Fühlt sich da etwa jemand auf den Schlips getreten *fg*?
pfui deibel ... waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand!

BlackFrost
Kardinal
Beiträge: 1122
Registriert: 13.01.2006, 18:30

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von BlackFrost » 15.06.2007, 19:28

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Mictlan hat geschrieben:Oh, Schnuckelchen! Fühlt sich da etwa jemand auf den Schlips getreten *fg*?
pfui deibel ... waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand!
Bald solltest du die Wand aber neu streichen.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Ge » 15.06.2007, 19:30

BlackFrost hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Mictlan hat geschrieben:Oh, Schnuckelchen! Fühlt sich da etwa jemand auf den Schlips getreten *fg*?
pfui deibel ... waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand!
Bald solltest du deine Wand aber neu streichen.
neä, sanguismalerei wird die nächste bienale auf den kopf stellen, HA!

Benutzeravatar
Mictlan
Bischof
Beiträge: 808
Registriert: 21.05.2007, 15:31

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Mictlan » 15.06.2007, 21:46

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Mictlan hat geschrieben:Oh, Schnuckelchen! Fühlt sich da etwa jemand auf den Schlips getreten *fg*?
pfui deibel ... waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand!
Bild

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Avenger » 15.06.2007, 22:29

Ar-Aamon hat geschrieben:Ach und deine simple gestrickte Ausländerpolitik beschränkt sich auf "Ausländer raus".
Ja.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von ticino1 » 15.06.2007, 23:00

Avenger hat geschrieben:
Ar-Aamon hat geschrieben:Ach und deine simple gestrickte Ausländerpolitik beschränkt sich auf "Ausländer raus".
Ja.
War der Punkt notwendig? Ein schlichtes, einfaches "Ja" ohne Punkt sieht schöner und gepflegter aus und vermittelt eine Wahrheit ohne Ende. Mit dem Punkt ist es aber damit vorbei. Schade echt schade.

Mr. X

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Mr. X » 15.06.2007, 23:12

Avenger hat geschrieben:
Ar-Aamon hat geschrieben:Ach und deine simple gestrickte Ausländerpolitik beschränkt sich auf "Ausländer raus".
Ja.
Dann muss ich gehen und du wohl auch! Und ein paar weitere hier sowieso.

Die Schweizer Demokraten fordern übrigens einen "konsequenten Abbau der ausländischen Bevölkerung".

Joa, doo mues iig jo grad aa Tschu-Tschu-Bähndli dänkä!

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Avenger » 16.06.2007, 00:10

M.K.J. hat geschrieben:
Avenger hat geschrieben:
Ar-Aamon hat geschrieben:Ach und deine simple gestrickte Ausländerpolitik beschränkt sich auf "Ausländer raus".
Ja.
Dann muss ich gehen und du wohl auch! Und ein paar weitere hier sowieso.
Es geht hierbei nicht darum wieviele Generationen zurück unsere Vorfahren oder wer auch immer hierher gehören. Wenn ich meinen Familienstammbaum betrachte, bin ich Schweizer.

Aber egal, weiter im Thema. Ist sowieso hoffnungslos...

Benutzeravatar
Satorius
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 11.06.2006, 18:01
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Satorius » 16.06.2007, 05:10

M.K.J. hat geschrieben:
Avenger hat geschrieben:
Ar-Aamon hat geschrieben:Ach und deine simple gestrickte Ausländerpolitik beschränkt sich auf "Ausländer raus".
Ja.
Dann muss ich gehen und du wohl auch! Und ein paar weitere hier sowieso.

Die Schweizer Demokraten fordern übrigens einen "konsequenten Abbau der ausländischen Bevölkerung".

Joa, doo mues iig jo grad aa Tschu-Tschu-Bähndli dänkä!
Wo liegt das Problem? Du hast doch deutsche oder österreichische Vorfahren, wenn ich mich nicht irre. Und der Forderung der Schweizer Demokraten kann ich mich nur anschliessen.

Die Polemik, welche die grösste Boulevardzeitung der Schweiz vor einigen Monaten mit der lächerlichen Behauptung "Wie viele Deutsche verträgt unser Land" entfachte, ist doch völlig hanebüchen. Wenn die Frage in den Raum geworfen würde "Wie viele Balkanesen verträgt unser Land", wäre das Ergebnis total vernichtend geworden, dessen bin ich mir sicher! Dann würden selbst unter all den gehirngewaschenen Gutschweizern bestimmt 50% die Antwort geben "KEINEN EINZIGEN MEHR"!

Und ja, Eisenbahnen sind toll, vor allem für Rückschaffungen von kriminellen Ausländern. Am besten in Güterwaggons einpferchen und nicht mit der Swiss ausfliegen lassen.

Dass Goddess Figg immer das letzte Wort haben muss, ist symptomatisch für ihre unglaubliche Psychose und ihren Grössenwahn. Dieselbe hinterhältige Taktik wendete sie bereits im http://www.barbiekittyclub.com/ an, einem Gothicforum. Dies ist sicher Ausdruck ihrer schlechten Erziehung.
:Brutal 4:

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 16.06.2007, 08:36

Mein lieber Hobby-Sozialdarwinist. Ich frag mich gerade wer den hier in diesem Land die Wirtschaft im Schwung halten will? Woher man all die Arbeitskräfte nehmen soll, die Häuser und Strassen bauen oder in Fabriken schuften? Zudem kommt der Mangel an Hochqualifiziertem Personal. Aber was erwarte ich auch von einem Sozialschmarotzer wie dir? Du streckst auch nur die hohle Hand hin! Schnauze tief oder geh arbeiten!

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 16.06.2007, 09:44

Manchmal frag ich mich in welchen Welten hier manche Leute leben...boah!

Mein Vorgesetzter gab mir eines Tages die Anweisung...ich könne meinen Schweizer-Kollegen bei Ihrer Arbeit helfen jedoch möchte er nicht das ich unseren Ausländischen (Albaner,Bosnier,Kroaten,Polen,Techen) Mitarbeitern helfe!

Ähhhhhh bitte?

Ich fragte...hey Roland was soll der Bullshit?
Nach ein paar Wortwechseln war klar...
ich kündige!

Intigration fängt nicht beim Fremden an...sondern bei jedem selbst!
Und ist eine Gesellschaft nicht fähig oder gewillt Fremde intigrieren zu-lassen...erklärt sich auch warum die Welt so krank ist und grade diese Fremden sich Augenscheinlich daneben benehmen!

Und übrigens es gibt keine Jugoslawen mehr falls es einige nicht mitgeschnitten haben!
Wo kein Jugoslawien...da auch keine Jugoslawen...

Hey und hat sich schonmal jemand gefragt - ob wohl diese besagten Fremden für die selbe Arbeit den selben Lohn bekommen wie ein Schweizer!

Fakt ist...sie bekommen nicht den selben Lohn!
Und das liegt nicht an Ihrer Qualifikation!
Und wenn sich dann noch einige freuen weil die Schweizer-Wirtschaft boomt sollten sie mal etwas tiefer schürfen auf wessen Rücken das ausgetragen wird!
Den ohne die Dumping Fremd-Arbeiter wäre das nicht möglich!
Und so mancher Schweizer hält lieber die Hand auf als seinen Arsch zu-bewegen und zu-schaffen!

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 16.06.2007, 09:55

Hoppiholla hat geschrieben:Intigration fängt nicht beim Fremden an...sondern bei jedem selbst!
Und ist eine Gesellschaft nicht fähig oder gewillt Fremde intigrieren zu-lassen...erklärt sich auch warum die Welt so krank ist und grade diese Fremden sich Augenscheinlich daneben benehmen!
Was soll der Mist? Ich spüre tagtäglich am eigenem Leib die Resultate der Integrationserfolge unserer Politik. Ich bin sehr tollerant, aber wenn ich in meinem eigenen Land nicht tolleriert werde, dann hört es auf. Die wenigsten Ausländer die ich kenne haben überhaupt interesse daran sich zu integrieren oder integrieren zu lassen. Also bitte, nein, echt. So'n Scheiss habe ich aber schon lange nicht mehr gehört.

Meine beste Freunde sind Italienische, Portugiesische oder Spanische abstammung. Ich mag mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, dass sich jemand aus dem Balkan oder Muslimische Länder jemals interesse gehabt hätte sich mit mir zu befassen, auch wenn der erster Schritt von mir kam. Bah!

Ich war viel in fremde Länder unterwegs und musste mich grundsätzlich den Regeln und Gesetze dort anpassen, ohne wenn und aber. Andere die sich nicht daran gehalten haben, jammerten immer, dass sie Probleme mit der Justiz oder Einwohner bekamen. Aber klar: Alle andere Länder sind komisch, nur die Schweiz kann ist normal, mhm.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 16.06.2007, 09:55

guter punkt.

stratovarius, geh deine iv für bunte satansplüschfiguren ausgeben.

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 16.06.2007, 10:14

ticino1 hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Intigration fängt nicht beim Fremden an...sondern bei jedem selbst!
Und ist eine Gesellschaft nicht fähig oder gewillt Fremde intigrieren zu-lassen...erklärt sich auch warum die Welt so krank ist und grade diese Fremden sich Augenscheinlich daneben benehmen!
Was soll der Mist? Ich spüre tagtäglich am eigenem Leib die Resultate der Integrationserfolge unserer Politik. Ich bin sehr tollerant, aber wenn ich in meinem eigenen Land nicht tolleriert werde, dann hört es auf. Die wenigsten Ausländer die ich kenne haben überhaupt interesse daran sich zu integrieren oder integrieren zu lassen. Also bitte, nein, echt. So'n Scheiss habe ich aber schon lange nicht mehr gehört.

Meine beste Freunde sind Italienische, Portugiesische oder Spanische abstammung. Ich mag mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, dass sich jemand aus dem Balkan oder Muslimische Länder jemals interesse gehabt hätte sich mit mir zu befassen, auch wenn der erster Schritt von mir kam. Bah!

Ich war viel in fremde Länder unterwegs und musste mich grundsätzlich den Regeln und Gesetze dort anpassen, ohne wenn und aber. Andere die sich nicht daran gehalten haben, jammerten immer, dass sie Probleme mit der Justiz oder Einwohner bekamen. Aber klar: Alle andere Länder sind komisch, nur die Schweiz kann ist normal, mhm.

Auch ich habe einen Multikulturellen-Freundeskreis...Romanisch wie auch Slawisch und die Problematik besteht meist darin - das in den Köpfen schon Schubladen gebaut sind ala " Jugos/Albaner " sind Böse!
Das wir seit einiger Zeit in einem Globalen-Dorf wohnen hat man wohl dabei übersehen!
Und ich habe übrigens noch keinen Schweizer getroffen der für rund 16 Stutz netto die Stunde schaffen gehen würde!
Aber die ganze Disskusionen um solch Dinge kacken mich an...und erst-recht wenn man dabei solch Schund-Blätter wie "Der Blick" studiert!

Fazit: Wer eine Militant-Ausländerfreie Schweiz möchte soll sich in sein kleines Tal zurückziehen!

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 16.06.2007, 10:25

Hoppiholla hat geschrieben:das in den Köpfen schon Schubladen gebaut sind ala " Jugos/Albaner " sind Böse
Ja, oder "Schweizer = Blöd".

Meine Favorite Zeitung ist der Tagesanzeiger.

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Aequitas » 16.06.2007, 11:10

Hoppiholla hat geschrieben:Auch ich habe einen Multikulturellen-Freundeskreis...Romanisch wie auch Slawisch
:?:

Benutzeravatar
Satorius
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 11.06.2006, 18:01
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Satorius » 16.06.2007, 12:25

ticino1 hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Intigration fängt nicht beim Fremden an...sondern bei jedem selbst!
Und ist eine Gesellschaft nicht fähig oder gewillt Fremde intigrieren zu-lassen...erklärt sich auch warum die Welt so krank ist und grade diese Fremden sich Augenscheinlich daneben benehmen!
Was soll der Mist? Ich spüre tagtäglich am eigenem Leib die Resultate der Integrationserfolge unserer Politik. Ich bin sehr tollerant, aber wenn ich in meinem eigenen Land nicht tolleriert werde, dann hört es auf. Die wenigsten Ausländer die ich kenne haben überhaupt interesse daran sich zu integrieren oder integrieren zu lassen. Also bitte, nein, echt. So'n Scheiss habe ich aber schon lange nicht mehr gehört.

Meine beste Freunde sind Italienische, Portugiesische oder Spanische abstammung. Ich mag mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, dass sich jemand aus dem Balkan oder Muslimische Länder jemals interesse gehabt hätte sich mit mir zu befassen, auch wenn der erster Schritt von mir kam. Bah!

Ich war viel in fremde Länder unterwegs und musste mich grundsätzlich den Regeln und Gesetze dort anpassen, ohne wenn und aber. Andere die sich nicht daran gehalten haben, jammerten immer, dass sie Probleme mit der Justiz oder Einwohner bekamen. Aber klar: Alle andere Länder sind komisch, nur die Schweiz kann ist normal, mhm.
Das ist so. Italiener, Portugiesen, Spanier oder Deutsche sind ja nicht das Problem. Aber eben das ganze Gesindel aus dem Ostblock und die Muslime, die sich NICHT integrieren wollen. Dieses Pack will sich nicht anpassen und glaubt zudem, sie können sich aufführen wie in ihren Herkunftsländern. Und wer das bestreitet, ist ein elender Landesverräter, Punkt.

Wer sich z.B. in den USA nicht anpasst, der bekommt die ganze Härte der US-Justiz zu spüren, und zwar gnadenlos. Dies ist der einzige gangbare Weg.

Ach, waren das noch herrliche Zeiten, als es noch den eisernen Vorhang gab (Wehmütig an die Siebziger zurückdenkt und in der Vergangenheit schwelgt).

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39529
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.06.2007, 12:41

Ich fordere hiermit als Vorsitzender der DPSU (Drakonische Partei der Schweizer Unmenschen): Schweizer Sozialhilfe für Schweizer Schmarotzer!!

Mondschatten
Laienpriester
Beiträge: 123
Registriert: 12.05.2007, 16:05
Wohnort: Kanton Uri

Beitrag von Mondschatten » 16.06.2007, 13:10

Ich habe das Gefühl, dass viele Schweizer einfach kein Vaterlandsstolz mehr haben. Ich bin Gymnasiast und bin einer der wenigen die sich politisch rechts einstufen lassen. Ich hab mal einen gefragt ob er überhaupt Vaterlandsstolz besitzt, darauf er: "Für was braucht man das?".
Und so siehts wohl momentan mit vielen Schweizern aus. Ich muss mir oft verbale Attacken wie du bist Rassist/Nazi usw. gefallen lassen. Man sollte in der Schule mehr wert auf Politik legen und lernen dass nicht rechts = Hitler usw.
Mit den Ausländern habe ich auch Probleme. Ich hatte früher ein paar Freunde mit balkanesischer Abstammung, die inzwischen alles Arschlöcher sind. Die Jugos haben einfach einen zu grossen Einfluss auf die Jugend. Immer mehr Schweizer hängen mit Jugos rum und verprügeln Leute. Und da frägt man sich warum es Nazi Gruppierungen gibt. Und natürlich heisst es dann sofort wieder gegen die muss man etwas machen und die Balkanesen werden in Ruhe gelassen.
Ich könnt kotzen

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 16.06.2007, 14:20

http://portal.gmx.net/de/themen/beruf/k ... icSjF.html

Jenes plant man in Deutschland seitens der CDU, welche vorher mir sympatisch, ob ihrer Ausländerbegrenzungsidee war. ( trotzdem Huren-Partei )

Als ob diese Fachkräfte in Deutschland nicht gäbe...
Jene Spezialisten werden Sippschaften mitbringen, die vielleicht nicht dergleich spezialisiert ( auch in Sachen Intelligenz ) sind - dann werden wieder Messer geschwungen.

Antworten
cron
Back to top