Militär oder nicht? - Seite 4 - Schwermetall

Militär oder nicht?

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5826
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 22.01.2005, 15:29

king_of_spades hat geschrieben:mich von militarisierten zivilversagern anschreien zu lassen, und dafür 250 euro pro monat zu bekommen..

Ich steh da etwas im Gegensatz zur vorherschenden Meinung. Ich werde Ende Jahr die Offiziersschule antreten. Für mich ist die militärische Welt eine vollkommen andere als die an der Universität. Man ist viel draussen, lernt die ganze Schweiz kennen und es ist wohl der einzige Ort, wo man so jung Führungserfahrungen sammeln kann. Selbstverständlich ist es eine völlig andere Führung als im Beruf. Dennoch kriegt man einen Einblick in eine völlig andere Kultur und Lebensform - soziologische Analysen des Militärs sind immer wieder interessant und nach einer Weile Militär hat man genug Abstand von der aussermilitärischen Welt gewonnen, so dass man diese wieder von Neuem beurteilen kann!

PS: Ich würde mich nicht im geringsten als Zivilversager bezeichnen und halte diese Aussage für eine billige Verallgemeinerung. Selbstverständlich ist nicht auszuschliessen, dass es Zivilversager im Militär gibt. Versager gibt es überall.

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 01.02.2005, 18:06

Offizier mit Haarnetz ? :D

Welche Gattung denn ?

Aber anyway : Viel Spass !

PS : Zivilversager werden meistens Feldweibel.

qiv
Laienpriester
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2004, 18:48
Wohnort: Barcelona

Beitrag von qiv » 03.02.2005, 10:13

jaja, ich konnte auch die schweiz kennen lernen... 2 stunden geführter ausgang mit dem ganzen zug in chur - mehr hab ich vom ganzen graubünden nicht gesehen (wobei ich fairerweise zugeben muss,dass ich während der rs im tessin einiges gesehen habe ;)).

Benutzeravatar
REBEL EXTRAVAGANZA
Heuchler
Beiträge: 36
Registriert: 23.08.2004, 20:36
Wohnort: Raum Winterthur, Schweiz

Beitrag von REBEL EXTRAVAGANZA » 13.02.2005, 21:28

ok, nun meine beindruckende militärkarriere:

15 woche rs
6 wochen unteroffiziersschule (unfreiwillig)
12 wochen abverdienen als korporal
5.5 wochen wk

bevor die armee 21 kam, habe ich dem waffenplatzpsychiater einen besuch abgestattet. wurde in abwesenheit für untauglich befunden und gehöre nun der personalreserve des zivilschutzes an. :)

Benutzeravatar
Schwermetaller
Bischof
Beiträge: 785
Registriert: 08.02.2005, 08:41
Wohnort: Seuzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwermetaller » 14.02.2005, 08:31

hab die waage gesprengt bei der aushebung trotz meiner damaligen sportlichkeit (5x pro woche americanfootball training & spiel) ausgemustert, jetzt als stabsassistent in einer sehr wichtigen position im zivilschutz(gähn)...

wenigstens machen wir was sinnvolles.. im sommer darf ich für 2 wochen einrücken um ein ferienlager für behinderte albanische kinder zu betreuen...
das find ich voll gut..

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 16.02.2005, 09:45

Schwermetaller hat geschrieben:sommer darf ich für 2 wochen einrücken um ein ferienlager für behinderte albanische kinder zu betreuen...
das find ich voll gut..
Ähem... jedem das seine ! :wink: Nächsten Sommer darf ich einrücken um auf einer Alp einem fiktiven Gegner mit Sturmgewehr, Handgranate, Panzerfaust, Sprengstoff und Richtladung zu Leibe zu rücken... das find ich voll gut.

Diesen Winter hatte ich einen subsidiären Einsatz an einem Skirennen. Das war mal was ganz anderes, bzw. es war wie wenn man zur Arbeit gegangen wäre (mit etwas weniger Freiheiten). Hat aber verdammt Spass gemacht.

Benutzeravatar
Belial
Bischof
Beiträge: 896
Registriert: 29.06.2004, 17:03
Wohnort: Wettingen

Beitrag von Belial » 08.09.2006, 18:37

hatte vor 2 tagen meine aushebung. hab mir ca. 3 minuten vortrag von so nem fetten idioten angehört, dann wusste ich, dass ich nichts mit solchen leuten zu tun haben will, habe diversen mist im psychofragebogen angegeben, musste zu einer psychiaterin, hatte ein ca. 30 minütiges gespräch, wurde für untaugölich befunden und als pionier im zivilschutz eingeteilt.
bin mir echt zu schade dafür, mich von irgendwelchen pennern rumkommandieren zu lassen, blos weil die einen "höheren rang" haben.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 08.09.2006, 19:29

Belial hat geschrieben:bin mir echt zu schade dafür, mich von irgendwelchen pennern rumkommandieren zu lassen, blos weil die einen "höheren rang" haben.
Es ist schön wenn die Leute über Sachen reden wovon sie keine Ahnung haben. Es gibt nähmlich auch (obwohl in geringe Anzahl) Kader die rumkommandieren, weil sie den Stoff beherrschen. Die grössten Problemen hatte ich erstaunlicherweise mit meinem Kader. Die Rekruten waren ganz feine Typen.

Benutzeravatar
falkenhorst
Bischof
Beiträge: 718
Registriert: 17.07.2006, 16:41
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von falkenhorst » 08.09.2006, 20:39

also ich werd mit sicherheit zivildienst machen.. gibt da relativ angenehme jobs (fahrdienst beispielsweise) und ich hab bei gromm keine lust in irgendeine dumme kaserne zu gehn usw..

selbst für den fall dass ich ausgemustert werde (was ich kaum glaub) werd ich zivi machen, nur um einfach nochmal n jahr mehr oder weniger ruhe zu haben , bischen geld zu verdienen und nicht sofort losstudieren zu müssen

Benutzeravatar
Myxin
Laienpriester
Beiträge: 136
Registriert: 15.07.2006, 11:47

Beitrag von Myxin » 08.09.2006, 21:33

Also ich werde im März mit der RS anfangen... Ich habe sie vorverschoben, damit ich sie während dem jetztigen Zwischenjahr und somit noch vor dem Studium hinter mich bringen kann!

Ich habe mir überlegt, ob ich einen auf UT machen soll (ist ja heute wirklich nicht mehr schwierig, wie ich bei einigen Kollegen gesehen habe)... Aber naja, bringts irgendwie nicht so wirklich! Zudem muss ich nicht noch zusätzlich zahlen... Und Zivildienst würde mich noch mehr anscheissen als das Militär! Das ganze ist wohl sowieso grösstenteils eine Sache der Einstellung!

Meine Funktion wird übrigens Sekretär sein... Ich habe natürlich geschaut, dass ich eher etwas lockeres machen kann! :lol: Meine Haare werde ich mir fürs Militär sicherlich nicht abhauen!

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 08.09.2006, 22:21

Es gibt ja die Möglichkeit, seinen ganzen Dienst in einem Jahr ohne Unterbruch zu machen. Tut das jemand von euch? Ich hab ja noch ein bisschen Zeit, aber hab mir das auch schon überlegt.

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 08.09.2006, 22:36

Melkor hat geschrieben:Es gibt ja die Möglichkeit, seinen ganzen Dienst in einem Jahr ohne Unterbruch zu machen. Tut das jemand von euch? Ich hab ja noch ein bisschen Zeit, aber hab mir das auch schon überlegt.
Der Ex von meiner Schwester macht Durchdiener. Glaub mir, das ist echt nicht mehr lustig. Wenn du nicht einen saustarken Durchhaltewille hast, wird es die Hölle.

gladhon
Gläubiger
Beiträge: 94
Registriert: 26.10.2004, 12:00
Wohnort: Chur

Beitrag von gladhon » 08.09.2006, 22:54

Ich bin ein untauglicher Geldabgeber

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 08.09.2006, 22:55

Wie ist das? Muss man sich da vor der RS entscheiden oder im Nachhinein? Wäre ja schon besser, wenn man mal eine Kostprobe davon bekommen hat, bevor man sich entscheidet. Allerdings denke ich, dass es auch nervig ist, jedes Jahr ein paar Wochen gehen zu müssen.

Naja, wenn dieser alte Tread schon wiederbelebt wurde, kann mir vielleicht mal ein Insider beschreiben, wie das so ist im Militär? Würde mich noch interessieren.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 09.09.2006, 00:06

1. Es ist toll zu sehen, dass sich Leute beschweren weil sie von Albiner angefickt werden. Aber wenn es um den Dienst für die Heimat geht, dann wird der Schwänzchen eingezogen.

2. Das Durchdiener Prinzip ist sicher nicht schlecht, die Umsetzung ist unbrauchbar. Früher hatte man Kader vor sich die Erfahrung mitbrachten und dementsprechend handeln konnten (und wir mussten trotzdem viel lernen). Heute hat man Kader vor sich die VIELLEICHT älter sind und sehr unwahrscheinlich erfahrung haben.

Die Hölle ist nicht die Armee selber, sondern die Unfähigkeit der Vorgesetzten. Im letzten WK war ich froh kader zu sein und kein Rekrut. In der 8 RS Woche der Kadi als Furier ansprechen? (Er stand 10' vor mir, bis ein Kamerad ihm den entscheidenden Tipp gab...).

Schlimmer als alles andere, ist als Altgedienter vor junge "Schnösel" (mit Rangabzeichen, wohlgemerkt) zu stehen, die meinen sie hätten Petain und Patton in sich.

gladhon
Gläubiger
Beiträge: 94
Registriert: 26.10.2004, 12:00
Wohnort: Chur

Beitrag von gladhon » 09.09.2006, 00:26

[quote="ticino1"]1. Es ist toll zu sehen, dass sich Leute beschweren weil sie von Albiner angefickt werden. Aber wenn es um den Dienst für die Heimat geht, dann wird der Schwänzchen eingezogen.
[/quote]
Was verstehst du unter 'Albiner' ?
Was genau bringt mir oder meiner Heimat der Militärdienst wenn ich von jmd angefickt werde? Das solltest du schon dazu sagen.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 09.09.2006, 07:55

gladhon hat geschrieben:
ticino1 hat geschrieben:1. Es ist toll zu sehen, dass sich Leute beschweren weil sie von Albiner angefickt werden. Aber wenn es um den Dienst für die Heimat geht, dann wird der Schwänzchen eingezogen.
Was verstehst du unter 'Albiner' ?
Was genau bringt mir oder meiner Heimat der Militärdienst wenn ich von jmd angefickt werde? Das solltest du schon dazu sagen.
1. Ich bezweifle, dass du es nicht kapiert hast um was es geht. "Albiner" ist ein Wortspiel. Du kannst das "I" durch eine der ersten drei Buchstaben des Alphabets erstetzen um zu erstaunliche Erkenntnisse zu kommen.

2. Es wird ständig geschrieben, dass gewisse Nationalitäten hier nicht zu suchen haben, wenn sie sich nicht benehmen, usw. Als sich anständig benehmender Schweizer sollte man aber es auch hinehmen können, dass man Pflichten hat. Es ist schliesslich egal ob einer sein Dienst bei der Armee, Zivilschutz oder sonst eine Organisation leistet.
Die Meckerei darüber geht mir auf dem Sack.

Ausserdem ist für viele ist der Armeedienst die einzige körperliche Betätigung lebenslänglich überhaupt. Wenn man angefickt wird, ist es nicht verkehrt fit zu sein, vor allem wenn ich einige Typen ansehe, dann bin ich froh schnell davon rennen zu können...

gladhon
Gläubiger
Beiträge: 94
Registriert: 26.10.2004, 12:00
Wohnort: Chur

Beitrag von gladhon » 09.09.2006, 12:55

[quote="ticino1"]
1. Ich bezweifle, dass du es nicht kapiert hast um was es geht.
[/quote]
Nicht schlecht, nicht schlecht !

Du hast sicher Recht dass man auch Pflichten hat und ich kann auch gut verstehen dass dir die Meckerei auf den Sack geht. Das Militär naja, ist nicht gerade ein Ort der einen Pflichgefühl lehrt, geschweige denn Zivilcourage, glücklicherweise haben die meisten Rektruten / Soldaten noch ein Zivilleben

Um dieses fit sein reicht bezweifel ich irgendwie

EisigerSturm
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 13.08.2006, 14:43
Wohnort: Külsheim (D)

Beitrag von EisigerSturm » 09.09.2006, 14:00

Bandog hat geschrieben:
PS : Zivilversager werden meistens Feldweibel.
also bei der Bundeswehr heisst das Feldwebel.. und nicht ...weibel oO oder ist das bei euch inner schweiz so mh nunja
also ichkann nichtsagen das mir in der bundeswehr jemals ein Zivilversager über den weg gelaufen ist...

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 09.09.2006, 14:17

ticino1 hat geschrieben:
"Albiner" ist ein Wortspiel. Du kannst das "I" durch eine der ersten drei Buchstaben des Alphabets erstetzen um zu erstaunliche Erkenntnisse zu kommen.
:lol: :lol: :lol:



Zum Thema:

Ich darf Zivilschutz leisten, juhee.

Antworten
Back to top