Armageddon - Der Einschlag - Schwermetall

Armageddon - Der Einschlag

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Armageddon - Der Einschlag

Beitrag von Weiskunig » 25.09.2007, 20:31

ARMAGEDDON!

Völlig geniale Doku auf der Seite des ZDF über einen Meteoriteneinschlag mit globalen Auswirkungen. Eine wunderbare Zukunftsvision! Die Frage ist nicht, ob das passieren wird, sondern wann!!! Und ich bin mir 100 prozentig sicher, dass dieses Szenario in den nächsten 20 Jahren genauso ablaufen wird! Mehr sage ich noch nicht dazu.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/7/0,1872,7002599,00.html

Arwald

Re: Armageddon - Der Einschlag

Beitrag von Arwald » 25.09.2007, 20:44

Weiskunig hat geschrieben:ARMAGEDDON!

Völlig geniale Doku auf der Seite des ZDF über einen Meteoriteneinschlag mit globalen Auswirkungen. Eine wunderbare Zukunftsvision! Die Frage ist nicht, ob das passieren wird, sondern wann!!! Und ich bin mir 100 prozentig sicher, dass dieses Szenario in den nächsten 20 Jahren genauso ablaufen wird! Mehr sage ich noch nicht dazu.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/7/0,1872,7002599,00.html
wollt ich heut auch schauen, habs leider verpasst. wär glaub um 20.15 auf ZDF gekommen.

Und ich bin mir 100 prozentig sicher, dass dieses Szenario in den nächsten 20 Jahren genauso ablaufen wird! Mehr sage ich noch nicht dazu.
So ein Quatsch. Wenn dem so wäre, wüsste man das mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit bereits heute.

edit: oh das kann man ja online gucken.... :lol:

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39478
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 25.09.2007, 21:05

Habs gesehen... unspektakulär...

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Armageddon - Der Einschlag

Beitrag von Weiskunig » 25.09.2007, 21:42

Arwald hat geschrieben:
Und ich bin mir 100 prozentig sicher, dass dieses Szenario in den nächsten 20 Jahren genauso ablaufen wird! Mehr sage ich noch nicht dazu.
So ein Quatsch. Wenn dem so wäre, wüsste man das mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit bereits heute.
Und du glaubst, dass irgendeine Regierung auf der Welt sowas im Voraus veröffentlichen würde? Da gibt es hunderte Gründe, die eindeutig dagegen sprechen.

Vermutlich weiss die NASA genau, was es geschlagen hat. Der relativ kleine Asteroid 2004 MN4 wurde von der NASA vor zwei Jahren plötzlich in Apophis umbenannt. Damals war Apophis auf der sogenannten Torinoskala noch auf 2, mittlerweile zurückgestuft auf 0. Ausserdem hiess es damals, dass er am 13. April 2029 nur gerade 50'000 km vom Erdmittelpunkt an unserem Planeten vorbeirasen wird. Inzwischen wurde das Datum auf den 13.4.2036 geändert. Ich schenke dieser Website überhaupt keinen Glauben. Denn wenn sie das Einschlagsdatum eines Asteroiden exakt wüssten, so würden sie dies der Öffentlichkeit niemals im Voraus mitteilen. Weil sie nämlich die bestehende Ordnung aufrecht erhalten wollen.

Man sollte aber wissen, dass Apophis im Alten Ägypten der Gott war, der die Sonne verschlingt! Apophis ist die Verkörperung von Auflösung, Finsternis und Chaos und zugleich der grosse Widersacher des Sonnengottes Re. Er wird als riesige Schlange dargestellt. Und diese Schlange findet sich wie der Drache in vielen alten Kulturen. Als Erinnerung an eine frühere kosmische Katastophe!

http://neo.jpl.nasa.gov/
http://neo.jpl.nasa.gov/risk/a99942.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Impakt
Ricardo Clement hat geschrieben:Habs gesehen... unspektakulär...
Für Sie ist das ja auch nichts neues. Sie kennen ja meine Meinung dazu seit längerem.

Arwald

Beitrag von Arwald » 25.09.2007, 22:25

Apophis ist mir bekannt und soviel ich weiss wird er tatsächlich im Jahr 2029 an der Erde vorbei rasen. Das wird ein Naturschauspiel sondergleichen. Es besteht eine unglaublich kleine Wahrscheinlichkeit, dass er von den Gravitationskräften der Erde so aus seiner Bahn gelenkt wird, dass er bei der erneuten Annäherung an die Erde im Jahr 2036 tatsächlich auf uns fallen könnte. (Chance 1 : paar tausend)

Aber
1. ist die Wahrscheinlichkeit dazu fast bei 0
2. Könnte der Asteroid 2029 durch die Erdgravitation evtl. einfach zerbrechen und vorallem
3. Wäre ein Aufschlag auf der Erde alles andere als der Untergang. Apophis würde bei einem Aufschlag etwa die Energie von ca. 1500 Megatonnen TNT freisetzen also etwa 30 mal mehr als die Zar-Bombe. Damit wäre die Schweiz zwar nur noch Asche, ein Einschlag auf der anderen Seite der Welt könnte uns aber ziemlich am Arsch vorbei gehen.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 25.09.2007, 22:36

Wenn wir Glück haben, fällt der direkt auf Zürich.

Arwald

Beitrag von Arwald » 25.09.2007, 23:14

das wäre schön.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 25.09.2007, 23:26

Arwald hat geschrieben:Apophis ist mir bekannt und soviel ich weiss wird er tatsächlich im Jahr 2029 an der Erde vorbei rasen. Das wird ein Naturschauspiel sondergleichen. Es besteht eine unglaublich kleine Wahrscheinlichkeit, dass er von den Gravitationskräften der Erde so aus seiner Bahn gelenkt wird, dass er bei der erneuten Annäherung an die Erde im Jahr 2036 tatsächlich auf uns fallen könnte. (Chance 1 : paar tausend)

Aber
1. ist die Wahrscheinlichkeit dazu fast bei 0
2. Könnte der Asteroid 2029 durch die Erdgravitation evtl. einfach zerbrechen und vorallem
3. Wäre ein Aufschlag auf der Erde alles andere als der Untergang. Apophis würde bei einem Aufschlag etwa die Energie von ca. 1500 Megatonnen TNT freisetzen also etwa 30 mal mehr als die Zar-Bombe. Damit wäre die Schweiz zwar nur noch Asche, ein Einschlag auf der anderen Seite der Welt könnte uns aber ziemlich am Arsch vorbei gehen.
Ich rede ja auch nicht unbedingt von Apophis. Meines Erachtens ist das für mich eh nur ein Ablenkungsmanöver der NASA. Die Existenz eines globalen Killers würde dieser elende Freimaurerverein NASA sowieso dementieren, um die verblödete Masse nicht zu ängstigen. Denn die Leute sollen ja schliesslich noch weiter brav ihre Steuern zahlen und konsumieren wie die Dummen, um die Wirtschaft nicht zum Erliegen zu bringen.

Jedoch wäre ein solcher Impakt die Lösung sämtlicher Probleme! Mit einem Schlag gäbe es kein Christentum und auch keine anderen idiotischen Religionen mehr! Das Problem der Überbevölkerung wäre ebenfalls gelöst!

Es gäbe zwar auch in der Natur und bei vielen Tierarten sehr viele Opfer, doch wäre die Kanaille Mensch so richtig dezimiert, dass eben nur die Stärksten überleben könnten. Die Natur würde sich nämlich schon wieder erholen...

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 26.09.2007, 00:21

Würden die sich dann die Mühe machen und den Iran lobotomisieren? Wenns eh bald vorbei ist?

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 26.09.2007, 01:14

Sig hat geschrieben:Würden die sich dann die Mühe machen und den Iran lobotomisieren? Wenns eh bald vorbei ist?
Für die Amis wäre das bestimmt kein Grund, keinen Krieg gegen den Iran zu inszenieren. So unglaublich wissenschaftsgläubig wie die sind, würden sie doch bestimmt bis zur letzten Minute auf eine Lösung hoffen.

Erst vor wenigen Jahren wurde aber der Beweis erbracht, dass ein Raketenbeschuss mit atomaren Sprengköpfen ausser einem gewaltigen kosmischen Feuerwerk überhaupt nichts bringen würde. Da könnten diese Narren dutzende Tzar Bombas zünden und nichts würde passieren. Weil es im All eben keine Atmosphäre gibt, wird es auch keine Druckwelle geben, die den Asteroiden auseinanderreissen oder von der Bahn abbringen würde.

Diese Szene war einfach zu geil, wie all diese Untermenschen gespannt auf das Einschlagen des Satelliten warteten, um dann ernüchternd feststellen zu müssen, dass alle Mühe vergebens war. So und nicht anders hat es die Mehrheit verdient, zu verrecken! Ob Christ, Moslem, Jude, Buddhist oder Pagan ist völlig egal!

Die überlebenden "Auserwählten" würden sich bald wieder organisieren, jedoch unter einer neuen Ordnung! Dann wäre wieder Handwerk und echtes Organisationstalent gefragt und nicht Geldgier und das Streben nach Reichtum und materiellen Werten. Auch die moderne Wissenschaft wäre mit einem Hammerschlag Gots ausgehebelt!

Anders wird die Menschheit bestimmt NIE zur Besinnung kommen. Darum beten wir im Schwarzen Orden von Luzifer zu Got, dass er uns in seiner unendlichen Güte einen globalen Killer schicken möge, der den Grossteil der Menschheit exterminieren und auslöschen wird!!!

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 26.09.2007, 01:33

Das finde ich nachvollziehbar. Vollkommen. Dieser Menschheit gehört die dumme Fresse poliert. Wer da nicht zustimmt, dem gehört sie schon vorher poliert, wenn du verstehst, was ich meine. All denen, die nicht hinter die "Realitäten" blicken können, weil sie nicht glauben, belogen worden zu sein, weil sie nicht glauben, belogen werden zu können. Diese Echsen, die sich in die Sonne ihrer Wahrheit legen und nur darin beweglich sind, die nicht glauben, dass das geschriebene und gesprochene Wort weniger Wert als die Exkremente eines Wurms hat. Diese Narren, dieses blinde Gesindel, diese von alltäglicher Politik gelenkten Kretins, diese Christenzöglinge.
Zuletzt geändert von Hagel am 26.09.2007, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 26.09.2007, 06:58

geht die welt schon wieder unter? ach nunja... so ist das halt

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 26.09.2007, 07:44

Als ich klein war hatte ich Angst vorm Jahr 2000 :roll:

morgulbrut
Gläubiger
Beiträge: 59
Registriert: 04.06.2007, 15:53
Wohnort: tsüri stadt

Beitrag von morgulbrut » 26.09.2007, 09:15

Weiskunig hat geschrieben: Erst vor wenigen Jahren wurde aber der Beweis erbracht, dass ein Raketenbeschuss mit atomaren Sprengköpfen ausser einem gewaltigen kosmischen Feuerwerk überhaupt nichts bringen würde. Da könnten diese Narren dutzende Tzar Bombas zünden und nichts würde passieren. Weil es im All eben keine Atmosphäre gibt, wird es auch keine Druckwelle geben, die den Asteroiden auseinanderreissen oder von der Bahn abbringen würde.
vieleicht würden A-Bomben im weltraum nichts nützen...
aber man könnte sicher durch zünden von A-Bomben unter der oberfläche eines kometen diesen in seine einzelteil zerlegen. die menschheit hat genug A / H Bomben um die erde ein paar mal zu zerlegen, da wirds ja wohl auch fürn kometen reichen.

2. könnte man durch anbringen eine rakete auf dem kometen diesen ein klein wenig ablenken.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39478
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 26.09.2007, 14:15

Also, ob so ein Einschlag irgendwelche Religionen vernichten würde... ich weiss nicht... Nur, wenn es gar keine Überlebenden gäbe. Ansonsten nähmen die Leute halt ihren Glauben mit in die neue Zeit. Und es ginge alles viel schneller wieder von vorne los, als man es erwartet hätte. Gerade unter den dann wieder entstehenden vorzeitlichen Lebensbedingungen sind doch Religionen noch viel wichtiger als heute... Na ja, ich werde es ja sehen, da ich mit Sicherheit überleben werde. (ist überzeugt)

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 26.09.2007, 14:16

morgulbrut hat geschrieben:
Weiskunig hat geschrieben: Erst vor wenigen Jahren wurde aber der Beweis erbracht, dass ein Raketenbeschuss mit atomaren Sprengköpfen ausser einem gewaltigen kosmischen Feuerwerk überhaupt nichts bringen würde. Da könnten diese Narren dutzende Tzar Bombas zünden und nichts würde passieren. Weil es im All eben keine Atmosphäre gibt, wird es auch keine Druckwelle geben, die den Asteroiden auseinanderreissen oder von der Bahn abbringen würde.
vieleicht würden A-Bomben im weltraum nichts nützen...
aber man könnte sicher durch zünden von A-Bomben unter der oberfläche eines kometen diesen in seine einzelteil zerlegen. die menschheit hat genug A / H Bomben um die erde ein paar mal zu zerlegen, da wirds ja wohl auch fürn kometen reichen.

2. könnte man durch anbringen eine rakete auf dem kometen diesen ein klein wenig ablenken.
Sowas ist nur in Hollywood möglich. Meteoriten sind aber mit einer Relativgeschwindigkeit von bis zu 72 km/s oder 260.000 km/h unterwegs! Da können sich die Wissenschaftler noch so lange den Kopf darüber zerbrechen, eine praktische Lösung werden diese Herren bestimmt nie herausfinden. Da ist jede Trägerrakete viel zu langsam. Und Warpantrieb gibt es nur bei Raumschiff Enterprise, und das ist lediglich Science Fiction, auch wenn sich schon einige Wissenschaftler damit auseinandergesetzt haben...

Kommt hinzu, dass es die degenerierte Menschheit ganz einfach nicht verdient, sowas zu sabotieren. Denn meiner Meinung nach ist es der Wille GOTS, mit einem solchen Vernichtungsschlag aktiv in das Schicksal der Menschen einzugreifen! Man nennt das auch Reinigung der Erde!
Ricardo Clement hat geschrieben:Na ja, ich werde es ja sehen, da ich mit Sicherheit überleben werde. (ist überzeugt)
Ich bin ebenfalls überzeugt davon, dass ich das überleben werde! Und ich WEISS mit Gewissheit, dass es passieren wird... Dazu später mehr.

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 26.09.2007, 14:24

Ich sage es nochmals: Die Welt wird durch meine Hand untergehen.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39478
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 26.09.2007, 14:25

Vielleicht ist das, was da kommt ja gar kein Meteorit... sondern ein Raumschiff. Von Däniken lässt grüssen...

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 26.09.2007, 15:40

Aus verlässlichen Quellen weiss ich das Bush, JFK und Jaque Cousteau zusammen mit dem CIA und dem Mossad absichtlich Versuchen einen Mateoriten auf die Erde zulenken um an die Weltherrschaft und das Öl im Jemen zugelangen. Die Planungen dafür finden in einem geheimen Bunker unterm Ground Zero statt.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 26.09.2007, 16:07

Dort wurde wahrscheinlich auch beschlossen, dem Trinkwasser von Winterthur intelligenzsenkende Mittel beizufügen.

Antworten
Back to top