Jüdische Chuzpe? - Schwermetall

Jüdische Chuzpe?

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Jüdische Chuzpe?

Beitrag von Weiskunig » 06.10.2007, 05:46

Zu diesen Videos muss man eigentlich nichts mehr sagen, denn die Bilder und die Aussagen von zionistischen Siedlern sagen mehr als tausend Worte und spechen für sich.

http://www.youtube.com/watch?v=7RatI0DqnsI (Jew: We killed Jesus, we're proud of it)
http://www.youtube.com/user/HonestJew
http://www.youtube.com/watch?v=5mKWmmH7sZs (Radikale Zionisten im heiligen Land Pt. 1)
http://www.youtube.com/watch?v=LC_QtufBz0U (Radikale Zionisten im heiligen Land Pt. 2)
http://www.youtube.com/watch?v=UHHbwhbTKMY (Radikale Juden)
http://www.youtube.com/watch?v=7Etvg9N4fKA (Radikale Juden - ARD Report)
http://www.youtube.com/watch?v=p7bU1G9SaoE (Zionists attack You Tube!)
http://www.youtube.com/watch?v=RbUhtNDL-0w (911 Zionist Connections)

Es gibt auf You Tube nicht nur unzählige Hatevideos von Antisemiten, es gibt ebensoviele solcher Videos von Zionisten! Etwas, das Gutmenschen wie Schäuble aus guten Gründen verschweigen.

Die Lösung der Probleme im Nahen Osten wäre ja so einfach: Beide Seiten mit modernsten Massenvernichtungswaffen hochrüsten und dann sollen sie einander gegenseitig auslöschen! Aber diese Scheissvölker sollen doch bitte sehr uns Europäer damit in Ruhe lassen. Und ihre Probleme alleine lösen!

Noch einfacher wäre es, ein paar Tzar Bombas über dem Nahen Osten abzuwerfen, dann wäre endgültig Ruhe und wir wären endlich verschont von diesem alttestamentarischen Hass, der beiden Parteien zu eigen ist!!! Nur totaler Krieg kann das ganze entscheiden!

Frieden wird es in dieser Region bestimmt NIE geben! Und wer für eine der beiden Seiten Partei ergreift ist genauso ein verblendeter Untermensch und ein Narr und verdient es einfach nicht, in Freiheit zu leben!

Krieg jetzt!

"There exists in this country a plot to enslave every man woman and child. Before I leave this high and noble office, I intend to expose this plot." President John F. Kennedy - 7 days before he was assassinated.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 06.10.2007, 10:36

Jes 60,12-13

12 Denn welche Völker oder Königreiche dir nicht dienen wollen, die sollen umkommen und ihre Völker verwüstet werden.

13 Die Herrlichkeit des Libanon soll zu dir kommen, Zypressen, Buchsbaum und Kiefern miteinander, zu schmücken den Ort meines Heiligtums; denn ich will die Stätte meiner Füße heilig machen.

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 06.10.2007, 12:10

Du vergisst einen ganzen Juden, die es satt haben, ständig in Angst zu Leben. Ich denke es gibt verdammt viele, die für einen Frieden bereit sind - auch auf der palestinensischen Seite. Allerdings reichen ein paar wenige, um den Hass ständig zu schüren. Dass dieser Krieg wohl nie enden wird, davon gehe ich aus diesem Grund auch aus. Ob es eine gute Lösung wäre, einfach ALLE in dieser Region zu vernichten, bleibt zu bezweifeln: Die Anhängersanhänger und die Glaubensbrüder würden bereits bereitstehen für den nächsten Krieg - insbesondere, da jeweils immer beide Seiten vom Westen unterstützt werden. Die Kriegsmaschinerie bringt ganz schön Geld in die Parteikassen. Einzige wirkliche Lösung wäre die Vernichtung ALLER Menschen.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 06.10.2007, 12:15

Die Deinstallation des Kapitals wäre meine Lösung. Solange es möglich ist, durch Religionen und Hass Geld zu verdienen, machen das die Leute. Und dabei machen sie keine Nase krumm.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 06.10.2007, 15:08

Sig hat geschrieben:Die Deinstallation des Kapitals wäre meine Lösung. Solange es möglich ist, durch Religionen und Hass Geld zu verdienen, machen das die Leute. Und dabei machen sie keine Nase krumm.
Das wäre die einzige Möglichkeit, um die Amis irgendwie auszuhebeln. Denn bekanntlich verdienen sie an jedem Krieg Unsummen an Geld und nebenbei können sie sich auch noch die Bodenschätze unter den Nagel reissen. Das passierte bisher in jedem Krieg so, in den die USA verwickelt waren. Demokratie und Menschenrechte interessieren diese Hurensöhne doch gar nicht. Das sind nur billige Floskeln, mit denen die Bevölkerung geködert werden soll. In Burma werden sie deshalb garantiert nichts machen, weil es da für die Amis nichts zu holen gibt. Burma hat nämlich keine Bodenschätze und kein Erdöl. Im Kosovo war das anders. Da bekamen sie im Gegenzug Zugeständnisse für den Abbau von Bodenschätzen.

@ Morgenstern: Diejenigen Juden und Palästinenser, die zu einem echten Frieden bereit wären, befinden sich immer mehr in der Minderheit. Und es sind nicht wenige, die den Hass schüren. Es werden immer mehr, darum wird es nie Frieden geben. Ausserdem ist dieser unversöhnliche Hass in den beiden Religionen begründet. Das sind keine Religionen der Nächstenliebe, oh nein. Und die Hassprediger sorgen dafür, dass der Hass bereits Kindern eingeimpft wird.

Der Westen unterstützt Israel einzig aus Schuldgefühlen heraus - die Deutschen als Volk der Täter, die anderen Europäer, weil sie sich einreden, Mittäter zu sein - und das wissen die Israelis und nützen das für ihre Sache aus. Denn die Asiaten z.B. interessiert dieser Konflikt und auch die Geschichte Israels einen Scheissdreck. In Japan oder China zieht die Holocaust-Masche nämlich nicht, das geht den Asiaten völlig am Arsch ab. Ob nun 6 Millionen Juden im WK umgekommen sind oder nicht, lässt die Asiaten aus mehreren Gründen kalt.

Hillary Clinton sprach schon davon, dass ein Krieg gegen den Iran "funny" wäre! Das sind tolle Perspektiven für die Zukunft mit Demokraten am Ruder. Aber ich sage ja schon lange, dass es völlig egal ist, ob die USA nun von einem demokratischen oder republikanischen Präsidenten regiert werden. Beide sind Marionetten von Dunkelkräften im Hintergrund, die die Fäden ziehen und bestimmen, wo's langgeht.

"There exists in this country a plot to enslave every man, woman and child. Before I leave this high and noble office, I intend to expose this plot." President John F. Kennedy - 7 days before he was assassinated.

Benutzeravatar
Zum streitbaren Hugo
Mönch
Beiträge: 345
Registriert: 06.10.2007, 12:06

Beitrag von Zum streitbaren Hugo » 06.10.2007, 15:15

Weiskunig hat geschrieben:In Burma werden sie deshalb garantiert nichts machen, weil es da für die Amis nichts zu holen gibt. Burma hat nämlich keine Bodenschätze und kein Erdöl.
Doch ... aber da sind sie schon drin.

Zum Faden: Wenn hier einer Videos einstellen würde, wo Schweizer Skinheads Ausländer verprügeln und damit "den Hass der Schweizer auf die Immigranten" aufzeigen will, würde ich ihm seinerseits eins reinhauen.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 06.10.2007, 15:39

Weiskunig hat geschrieben:
Sig hat geschrieben:Die Deinstallation des Kapitals wäre meine Lösung. Solange es möglich ist, durch Religionen und Hass Geld zu verdienen, machen das die Leute. Und dabei machen sie keine Nase krumm.
In Burma werden sie deshalb garantiert nichts machen, weil es da für die Amis nichts zu holen gibt. Burma hat nämlich keine Bodenschätze und kein Erdöl. Im Kosovo war das anders. Da bekamen sie im Gegenzug Zugeständnisse für den Abbau von Bodenschätzen...
Myanmar ist Handelspartner von Indien und China. Das hat mit Bodenschätzen nichts zu tun. Myanmar ist nicht mehr boykottierbar, da alles schon angedroht und ausgeführt wurde. Amerika kann sich auf keinen Konflikt mit China oder Indien, geschweige denn Rußland, einlassen. Manchmal ist es eben doch mehr als nur Bodenschätze.

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 06.10.2007, 17:36

WW1, WW2, Korea, Schweinebucht, Vietnam, Afghanistan in den 80er, erster Golfkrieg, Grenada, Kosovo...da gings immer um Bodenschätze!!! Jeder der was anderes behaupted ist ein jüdischer Illuminat und Freimaurer und auch beim Mossad und CIA!!!! Amerika will nur die Bodenschätze das ist der einzige Kriegsgrund!!!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39478
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 06.10.2007, 18:40

Kot!

Benutzeravatar
great_maex
Kardinal
Beiträge: 1012
Registriert: 30.04.2006, 20:18
Wohnort: In deina Mudda!

Beitrag von great_maex » 06.10.2007, 19:53

Mir wird schlecht.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 06.10.2007, 19:58

IchEssBlumen hat geschrieben:WW1, WW2, Korea, Schweinebucht, Vietnam, Afghanistan in den 80er, erster Golfkrieg, Grenada, Kosovo...da gings immer um Bodenschätze!!! Jeder der was anderes behaupted ist ein jüdischer Illuminat und Freimaurer und auch beim Mossad und CIA!!!! Amerika will nur die Bodenschätze das ist der einzige Kriegsgrund!!!

Wenn du dafür nicht gebannt wirst, will ich meinen Nick, den ich für ein halbgares Holocaust-Scherzchen (ohne Abmahnung übrigens) eingebüßt habe, aber auch zurück.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.10.2007, 00:07

Sig hat geschrieben:
IchEssBlumen hat geschrieben:WW1, WW2, Korea, Schweinebucht, Vietnam, Afghanistan in den 80er, erster Golfkrieg, Grenada, Kosovo...da gings immer um Bodenschätze!!! Jeder der was anderes behaupted ist ein jüdischer Illuminat und Freimaurer und auch beim Mossad und CIA!!!! Amerika will nur die Bodenschätze das ist der einzige Kriegsgrund!!!

Wenn du dafür nicht gebannt wirst, will ich meinen Nick, den ich für ein halbgares Holocaust-Scherzchen (ohne Abmahnung übrigens) eingebüßt habe, aber auch zurück.
Auch wenn die Wortwahl von IchEssBlumen etwas unglücklich war, so stimmt die Kernaussage mit Sicherheit. Das ist einfach ein Fakt!

Einige weitere Hatevideos von "humanistischen" Israelis:
http://www.youtube.com/watch?v=FGBW2Qf3Abo - Kinder lernen Hass in Talmudschulen
http://www.youtube.com/watch?v=1YLVHkEMyOo - Die Saat des Hasses Teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=3s0t0YeMbY4 - Die Saat des Hasses Teil 2

@ Morgenstern: Ein Ende des Hasses wäre nur möglich, wenn sämtliche Talmudschulen ebenso wie wahabitische Islamschulen - beides Brutstätten des Hasses! - dem Erdboden gleich gemacht würden. Dieser Konflikt hat in erster Linie mit Religion und nicht mit Politik zu tun. Und deshalb werden Bemühungen und Anstrengungen von Politikern, diesen Konflikt zu beenden, niemals etwas fruchten.

Krieg jetzt!

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 08.10.2007, 07:13

Grundsätzlich gehts in diesen Kriegen um Macht und Märkte. Logischerweise müssen diese Märkte auch versorgt werden. Demzufolge werden natürlich auch nach der Machtergreifung die Bodenschätze ausgebeutet. Der Krieg in Afghanistan wird aber meiner Meinung nach nicht wegen Erdöl geführt, sondern wegen Heroin. Die USA-Führungsclique verdient am internationalen Drogenhandel viel mehr, als an Öl oder anderen "natürlichen" Ressourcen. Nicht umsonst brannte ja zufällig auch ein Gebäude der DEA mit ab, als die Flugzeuge ins WTC stürzten.

Ich möchte nur darum bitten, dass eine kleine Facette der Kriegsgründe der USA, die mal offensichtlich geworden ist, nicht als Pauschalwahrheit verwendet wird. Denn das nützt denen wieder, da es die eigentlichen Ziele dieser Kriege verschleiert und auf ein normales kapitalorientiertes Maß reduziert. Das wahre Ziel ist die Gleichschaltung der Menschen.

Darüber führte ich bereits in einem anderen Faden aus, wiederhole es hier bei Verständnisproblemen aber gern wieder.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 11.10.2007, 02:47

Das ist ziemlich offensichtlich, dass der Krieg in Afghanistan nicht wegen dem Öl geführt wird, sondern wegen dem Opium resp. Heroin. Wer erinnert sich nicht daran, wie die verlogenen Amerikaner den Taliban immer wieder Opiumanbau zur Finanzierung ihres Kampes vorgeworfen haben? In Tat und Wahrheit verhält es sich natürlich genau andersherum, denn der Anbau von Opium erhöhte sich seit 2002 um etwa das zehnfache! Das gibt dann Schwarzgelder, über welche die Geheimdienste und die US-Army frei verfügen können und für die sie dem Kongress und dem Senat eben keine Rechenschaft ablegen müssen.

Um aber auf den Talmud zurückzukommen. In den USA veröffentlichte der renommierte Princeton-Professor Peter Schäfer das Buch "Jesus in the Talmud".

Auf die Frage, ob sein neues Buch "Jesus in the Talmud" umstritten sein wird, antwortete Peter Schäfer: "Ich fürchte ja. Deshalb bin ich nervös." (Publishers Weekly, 31/1/2007) Schäfers Lektorin, Brigitta van Rheinberg, lachte lauthals über eine solch naive Frage. Sie entgegnete: "Oh weia, Sie befürchten offenbar, dieses Buch könnte gewissen Kreisen nicht allzu willkommen sein?" (Publishers Weekly, 31/1/2007)

Dieses Buch von Peter Schäfer ist schlicht eine Sensation. In der Vergangenheit wurde jeder Autor in den allermeisten westlichen Staaten brutal eingekerkert, wenn er Talmud-Passagen veröffentlichte. Man muss wissen, dass der jüdische Talmud die Kommentierung des jüdischen Gesetzes ist und als Lebensanleitungen für das Judentum gilt.

Wenn aber der "Vorsitzende für das jüdische Studienprogramm" an der renommierten Princeton-Universität (USA) ein solches Enthüllungsbuch schreibt und dieses Buch auch noch vom eigenen Universitäts-Verlag herausgebracht wird, dann befindet sich unsere von der Israellobby dominierte westliche Welt im Umbruch. "Schäfer sammelte alle Passagen des jüdischen Talmud im Zusammenhang mit dem christlichen Erlöser und analysierte sie. Es handelt sich um Texte, die seit Jahrhunderten von Talmud-Gelehrten zensiert sind." (Publishers Weekly, 31/1/2007)

"Die analysierten skandalösen Passagen beziehen sich tatsächlich nicht auf irgendwelche altertümliche Figuren, sondern konkret auf Jesus von Nazareth," erklärte Schäfer. (Publishers Weekly, 31/1/2007) Darunter auch die Passage, die lautet: "Jesus wird in der Hölle auf Ewigkeit bestraft. Er muß in einem Hexenkessel voller kochender Exkremente sitzen." (Publishers Weekly, 31/1/2007)

Dass dieses Buch in Deutschland oder der Schweiz jemals veröffentlicht werden wird, bezweifle ich massiv. Denn hier stehen die Juden bekanntlich unter Naturschutz! In Deutschland wäre Schäfer seinen Lehrstuhl bestimmt los und es würde eine Prozesslawine auf ihn rollen, da sich sowas aus politischer Korrektheit nicht gehört.

Wenn Christen die Wahrheit über den Talmud kennen würden, wäre ein "jüdisch-christlicher Dialog" absolut ausgeschlossen, das ist klar! Also nichts da mit Ökumene! Nun, es ist aber vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis dieses Buch auf Deutsch im Internet zu finden ist.

Dass der Islam keinen Deut besser ist im Verbreiten von totaler Hasspropaganda, ist sehr gut auf folgender Homepage dokumentiert:

http://www.islamismus.net/

All jenen, die nun auf die Idee kommen mögen, ich sei womöglich Antisemit, Rassist oder Nationalsozialist, entgegne ich an dieser Stelle: Nein, ich bin viel schlimmer, denn ich bin Satanist!

http://www.amazon.com/gp/product/custom ... merReviews

Antworten
cron
Back to top