Wissenschaft & Gutmenschentum - Schwermetall

Wissenschaft & Gutmenschentum

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Arwald

Wissenschaft & Gutmenschentum

Beitrag von Arwald » 18.10.2007, 12:37

Rassismus-Wahnvorstellungen und Gleichheitsfanatismus schädigen nicht nur Gesellschaft und Kultur, sondern behindern auch die Wissenschaft: http://www.diepresse.com/home/techscien ... 0/index.do

Wenn wissenschaftliche Fakten und Tatsachen aufgrund der vorherrschenden kranken Moral einfach als "inakzeptabel" und somit falsch hingestellt werden und gleichzeitig Leute wie Al Gore einen Nobelpreis bekommen..., ja dann stehen wir vermutlich am Anfang vom Ende unserer Zivilisation.

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 18.10.2007, 12:49

Von welchen verdammten Fakten und Tatsachen sprichst du? Diskussionen sind immer sinnvoll, insbesondere auch wenn sie jenseits von irgendwelchen dämlichen Moralvorstellungen stattfinden. Was dieser so genannte DNA-Pionier jedoch redet, hat nichts mit Fakten oder Tatsachen zu tun.

Die Bauptungen von Watson stehen jeglicher Argumentation fern. Viel mehr gibt er selbst zu, dass seine Aussagen nicht auf wissenschaftlichen Hintergründen basieren, indem er auf zukünftige Forschungsergebnisse hinweist, die es noch nicht gibt:
In den kommenden zehn Jahren würden die für diese Unterschiede verantwortlichen Gene entdeckt werden.
Einen Propheten haben wir vor 2007 Jahren schon einmal gehabt.


Das ist aber nur der eine Punkt. Ich denke, keiner zweifelt hier dran, dass Schwarze und Weisse anders sind. Das ist ziemlich offensichtlich. Man schaue sich nur einmal die Sprint-Disziplinen im Sport oder Marathon-Läufe an. Diese Unterschiedlichkeit ändert aber nichts an der Wertigkeit des Menschen... wie willst du im Vorliegenden Zusammenhang werten, was denn gut und was nicht gut ist, wenn du nicht einmal eine Ahnung davon hast, welcher Intelligenz-Begriff verwendet wurde? Eigentlich könnte ich damit schliessen. Doch wie willst du von einem komischen Durchschnittstest auf einzelne schliessen? Du vergleichst dich doch auch nicht mit dem Dummheits-Niveau der gewöhnlichen europäischen Bevölkerung. Also: Vergiss doch das mit der Bewertung vorerst und beurteile einen Menschen erst, wenn du ihn kennengelernt hast.

Schlimm ist einzig, dass gewisse Diskussionen zu dem Thema schon von sich aus als rassistisch betrachtet werden.

Arwald

Beitrag von Arwald » 18.10.2007, 13:12

obwohl alle Tests dagegen sprechen
ich nehme schwer an, damit ist nicht Schädel vermessen gemeint.
Ausserdem sind die letzten 2000 Jahre ja auch nicht ein schlechter Test gewesen.... :wink: Die Intelligenz aller Lebewesen spiegelt sich in der Regel eigentlich in ihrer Entwicklung wieder. Die intelligentesten Affen (hier im eigentlichen Sinn gemeint) haben fast sowas wie Kultur, während andere zu dumm sind eine Nuss zu öffnen.


Aber das ist gar nicht der Punkt. Es geht nicht darum ob Schwarze im Schnitt dümmer sind als Weisse. Es geht darum, dass man darüber nichtmal sprechen darf. Vermutlich werden wir nie erfahren, ob Schwarze wirklich dümmer als Weisse sind, da jeder normale Wissenschaftler durch solche Forschungen seinen Job verlieren würde. Genau so wei beim Thema Klima. Es ist ein Wunder, dass der Unterschied bei der Hautfarbe nicht auf, unter Rassisten weit verbreitete, Farbenblindheit zurückgeführt wird. Immerhin wird in diesem Artikel sogar Watsons Behauptung Schwarze hätten eine grössere Libido als Weisse als rassistisch hingestellt(?!)...
Unterschiede egal welcher Art sind also immer negativ.

(Auf den lächerlichen Rassenhygiene Vorwurf wegen einem völlig aus dem Kontext gerissenen Zitat müssen wir gar nicht erst eingehen)

Tatsache ist: Seit das Wort, dass du amüsanterweise sogar hier im Forum zensierst, vor paar Jahren das erste mal als rassistisch bezeichnet wurde, geht es in diesem Bereich mit der freien Meinungsäusserung bergab. Wer sich getraut völlig unbegründete Behauptungen und Werte ( z.B. Gleichheit aller Menschen) auf die Waage zu legen wird aus unserer Gesellschaft quasi ausgeschlossen. (eva?) Diese Art der unfreiheitlichen Moraldiktatur hat in einer aufgeklärten Gesellschaft nichts zu suchen.
Es gebe keinen schlüssigen Grund anzunehmen, "dass die intellektuellen Fähigkeiten von Personen, die im Moment ihrer Evolution getrennt waren, identisch sein müssen"
Oder streitest du das ab?

Edit:
Mit deinem Edit kommen wir uns ja schon näher.

Schlimm ist einzig, dass gewisse Diskussionen zu dem Thema schon von sich aus als rassistisch betrachtet werden.
Eben. Darunter fällt aber eben auch die Intelligenz-Diskussion.
Zuletzt geändert von Arwald am 18.10.2007, 13:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 18.10.2007, 13:22

Morgenstern hat geschrieben:Von welchen verdammten Fakten und Tatsachen sprichst du? Diskussionen sind immer sinnvoll, insbesondere auch wenn sie jenseits von irgendwelchen dämlichen Moralvorstellungen stattfinden. Was dieser so genannte DNA-Pionier jedoch redet, hat nichts mit Fakten oder Tatsachen zu tun.
Für mich sind das ebenfalls Fakten und Tatsachen. Nur Gutmenschen empören sich über solche Studien und "Theorien", die halt nicht in ihr Weltbild passen. Gab es schon jemals ein schwarzes Universalgenie wie Leonardo da Vinci oder Goethe? Ich glaube eher nicht.
Morgenstern hat geschrieben:Die Bauptungen von Watson stehen jeglicher Argumentation fern. Viel mehr gibt er selbst zu, dass seine Aussagen nicht auf wissenschaftlichen Hintergründen basieren, indem er auf zukünftige Forschungsergebnisse hinweist, die es noch nicht gibt:
In den kommenden zehn Jahren würden die für diese Unterschiede verantwortlichen Gene entdeckt werden.
Einen Propheten haben wir vor 2007 Jahren schon einmal gehabt.
Watson weist deutlich darauf hin, dass sich das in den nächsten zehn Jahren mit Forschungsergebnissen wissenschaftlich beweisen lasse. Also was hat seine Aussage mit einer Prophezeiung zu tun?

http://www.brainworker.ch/Bildung/IQ.htm

Sogar Adolf Hitler wird ein IQ von immerhin 141 attestiert. Und selbst der "Idiot" George W. Bush soll einen IQ von 125 haben, also immer noch höher als der durchschnittliche Mensch. Ich muss sagen, dass da sehr viele Schwarze aufgelistet sind...

Dass Wagner, Beethoven oder Bach hochintelligent waren, versteht sich von selbst. Kann man das von Michael Jackson oder all den elenden Hoppern behaupten? Wohl kaum...

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 18.10.2007, 13:37

Weiskunig hat geschrieben:Für mich sind das ebenfalls Fakten und Tatsachen. Nur Gutmenschen empören sich über solche Studien und "Theorien", die halt nicht in ihr Weltbild passen. Gab es schon jemals ein schwarzes Universalgenie wie Leonardo da Vinci oder Goethe? Ich glaube eher nicht.
Ich denke mit deinen etwas willkürlich daher kommenden Einzelbeispielen von Genies, wirst du einem Wissenschaftler nicht entgegen kommen können.
Weiskunig hat geschrieben: Watson weist deutlich darauf hin, dass sich das in den nächsten zehn Jahren mit Forschungsergebnissen wissenschaftlich beweisen lasse. Also was hat seine Aussage mit einer Prophezeiung zu tun?
Hallo? Wenn jemand Forschungsresultate, die in 10 Jahren gemacht werden sollen (möglicherweise auch nicht), als Argument anführt, ist er als Wissenschaftler nicht gerade glaubwürdig.
Weiskunig hat geschrieben: Sogar Adolf Hitler wird ein IQ von immerhin 141 attestiert. Und selbst der "Idiot" George W. Bush soll einen IQ von 125 haben, also immer noch höher als der durchschnittliche Mensch. Ich muss sagen, dass da sehr viele Schwarze aufgelistet sind...

Dass Wagner, Beethoven oder Bach hochintelligent waren, versteht sich von selbst. Kann man das von Michael Jackson oder all den elenden Hoppern behaupten? Wohl kaum...
Waren die Ägypter eigentlich schwarz?


@Arwald: Mein Edit war fertig bevor du deinen Post abgesendet hast ;)

Arwald

Beitrag von Arwald » 18.10.2007, 13:42

Morgenstern hat geschrieben: @Arwald: Mein Edit war fertig bevor du deinen Post abgesendet hast ;)
Ich seh deinen Edit trotzdem erst wenn ich meinen Post fertig geschrieben und abgesendet habe.

Arwald

Beitrag von Arwald » 18.10.2007, 13:44

Morgenstern hat geschrieben: Waren die Ägypter eigentlich schwarz?
Nein, aber ein guter Beweis, dass auch auf dem afrikanischen Kontinent Hochkulturen möglich waren. Je nach Volk eben ;)

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 18.10.2007, 13:46

Arwald hat geschrieben:
Morgenstern hat geschrieben: @Arwald: Mein Edit war fertig bevor du deinen Post abgesendet hast ;)
Ich seh deinen Edit trotzdem erst wenn ich meinen Post fertig geschrieben und abgesendet habe.
Ist mir schon klar ;)


@ Weiskunig und seine Quelle: Lies die Quelle einmal fertig:
Brainworker hat geschrieben:Zudem werden hier, traditionell kulturimperialistisch, natürlich nur westliche Grössen erfasst.
Ganz zu schweigen von der Schätzmethode. Ich halte die Schätzung schlicht für lächerlich.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 18.10.2007, 13:56

Morgenstern hat geschrieben:@ Weiskunig und seine Quelle: Lies die Quelle einmal fertig:
Brainworker hat geschrieben:Zudem werden hier, traditionell kulturimperialistisch, natürlich nur westliche Grössen erfasst.
Ganz zu schweigen von der Schätzmethode. Ich halte die Schätzung schlicht für lächerlich.
Weshalb wohl werden nur westliche Grössen erfasst?

So waren sämtliche bedeutenden Religionsstifter Weisse oder Asiaten. Nur Zufall?

Dass z.B. die Juden ein hochintelligentes Volk sind, ist ebenfalls eine Tatsache. Das kann man aber von vielen anderen Völkern nicht gerade behaupten.

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 18.10.2007, 14:02

Ich würd nur gern mal wissen, von was für Tests der Herr denn spricht. Wie misst er Intelligenz?

morgulbrut
Gläubiger
Beiträge: 59
Registriert: 04.06.2007, 15:53
Wohnort: tsüri stadt

Beitrag von morgulbrut » 18.10.2007, 15:25

Weiskunig hat geschrieben: So waren sämtliche bedeutenden Religionsstifter Weisse oder Asiaten. Nur Zufall?
deutet ganz klat auf eine überlegenheit der schwarzen hin.

religon = bullshit

PS: ähm ist voodoo für dich keine religion ?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 18.10.2007, 16:18

Ja, ja... REligion = Bullshit... Nur leider sind solche Dinge nun mal notwendig, um Massen zu organisieren... Bachel. Wenn Du Urvölker, die im Dreck rumkriechen, so geil findest, dann gegh schleunigst zu denen, friss Würmer und werd' glücklich damit, aber schreibe bitte nicht mehr in Foren.
Zuletzt geändert von Graf von Hindenloch am 18.10.2007, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 18.10.2007, 20:22

weisskunig, du siehst weder arisch aus, noch übermenschlich, noch maskulin... etc pp und dein iq ist sicher nicht überm durchschnitt also halte dich zurück mit sowas, wenn es nämlich wieder (mal) implementiert wird, bis du einer der ersten, der durchs raster fällt.

ansonsten gleiche meinung: man soll drüber dikutieren dürfen, ohne diskriminierung aber ich halte auch noch nicht davon, weil die fakten nicht stehen, meine private aussen vor, da völlig unbegründet.

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 18.10.2007, 21:15

Weiskunig hat geschrieben: http://www.brainworker.ch/Bildung/IQ.htm
Oh my God, "Batchelor - Master". Die Seite ist mehr als lächerlich!


Aber das in Sachen Libido:
Negride > Kaukasier (Europide)> Mongolide

Und in Sachen Intelligenz:
Mongolide > Kaukasier (Europide) > Negride

...ein absolutes Faktum.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 18.10.2007, 21:15

Goddess_Frigg hat geschrieben:weisskunig, du siehst weder arisch aus, noch übermenschlich, noch maskulin... etc pp und dein iq ist sicher nicht überm durchschnitt also halte dich zurück mit sowas, wenn es nämlich wieder (mal) implementiert wird, bis du einer der ersten, der durchs raster fällt.
Nur soviel, Kotess Fick: Mein IQ ist über 140! Und ich habe ausschliesslich deutschschweizer und deutsche Vorfahren, und das seit über 300 Jahren. Im Gegensatz zu den wenigsten Menschen in der heutigen Zeit kann ich einen Ariernachweis beweisen. Ausserdem finden sich in unseren Sippen keinerlei Erbkrankheiten.

P.S.: Was ist für dich maskulin? Starker Bartwuchs? Viele Muckis? Sorry, aber mit tiermenschlichen Eigenschaften kann ich nicht dienen. Und bereits dem Führer sagte man immer wieder feminine Gesichtszüge nach...

P.S. 2: Du fällst bereits jetzt durch mein Raster.

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 18.10.2007, 21:43

Bild

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 18.10.2007, 21:45

Endlich meldet sich der versuchserprobte Wissenschaftler zu Wort!!

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 18.10.2007, 21:45

Wenn der Schwanz zu kurz ist, muss halt der IQ herhalten. Degeneriertestes Thema seit langem.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 18.10.2007, 21:45

genau, arier waren dafür bekannt, klein, eingefallen, schmächtig und dunkel zu sein und klar, dein iq ist sicher höher, als der von einstein und allen anderen, huldigt ihm!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 18.10.2007, 21:45

Ganz recht, Herr D.G. Neriert...

Antworten
cron
Back to top