Welches Game habe ich mir als letztes gekauft? - Seite 45 - Schwermetall

Welches Game habe ich mir als letztes gekauft?

Alles, was dich in deiner Freizeit interessiert.

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 12:39

Regelwerk ist n Standar AD&D. Wer sich damit auskennt hat schonmal n Vorteil. Ich spielte ja früher oft Rolemaster.

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.04.2008, 12:48

ach, so einer sind sie.

Bild

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 13:01

Der sieht mir sogar noch ähnlich *gg*

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 22.04.2008, 13:03

stimmt...

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 13:07

Ich rauche aber nicht, hab längere Haare und keine Brille. Es sei denn die klassische Vril-Piloten-Porno-Brille natürlich :-) Ansonsten ja wie man weiss ein Monokel.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39885
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.04.2008, 13:15

Fast ein Gazourmah...

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 13:34

http://de.youtube.com/watch?v=tmyfstPgDbo
Das ist eher ein Gazourmah #g#

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.04.2008, 14:43

/ç&*=%&+*)?%!! Verdammtes Baldur's Gate 2! Wie soll man das bitte spielen wenn die ganze Gruppe die ganze Zeit tot am Boden liegt? Und wenn sies tatsächlich mal schaffen, 2-3 Monster zu töten ohne zu sterben muss man danach irgendwie gleich 16 Stunden schlafen um die verletzungen einigermassen zu heilen. Bin zu blöd dafür. *kickt das Spiel in die Ecke*

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39885
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.04.2008, 14:54

Also nicht empfohlen?

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.04.2008, 15:09

Doch! Das Spiel ist wirklich gut und später sicher noch viel besser, wenn man erst mal den dreh raus hat.

Ich werde wohl nochmal die 150 Seiten Anleitung studieren... *zieht mit der Zange die Zähne aus dem Tisch*

Benutzeravatar
Svin
Heuchler
Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2008, 18:35
Wohnort: Freiburg i. Br. / Dänemark

Beitrag von Svin » 22.04.2008, 15:14

Baldurs Gate 2 kann sehr frustirerend sein, ist aber dennoch ein furchtbar geniales Spiel.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39885
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.04.2008, 16:26

Aha... Vielleicht mal ausprobieren...

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 22.04.2008, 17:03

Arwald hat geschrieben:/ç&*=%&+*)?%!! Verdammtes Baldur's Gate 2! Wie soll man das bitte spielen wenn die ganze Gruppe die ganze Zeit tot am Boden liegt? Und wenn sies tatsächlich mal schaffen, 2-3 Monster zu töten ohne zu sterben muss man danach irgendwie gleich 16 Stunden schlafen um die verletzungen einigermassen zu heilen. Bin zu blöd dafür. *kickt das Spiel in die Ecke*
Ich hatte am Anfang auch Probleme mit der Schwierigkeit. Bei BG2 hat deine Gruppe gleich am Anfang Stufe 7 glaube ich. Da gibts schon ein paar hilfreiche Zauber. Person beherrschen, Blindheit, Stille, etc. sind ziemlich nützlich, oder eben alles was Gegner kurz außer Gefecht setzt, oder einschränkt. Und bei Zauberern immer Magie bannen verwenden, wegen der Schilde etc. mit denen die immer rumlaufen.
Bei vielen Gegnern, die wenig Lebenspunkte haben, bin ich immer mit dem getarnten Schurken soweit, dass ich die Gruppe aufgedeckt hatte und hab dann von hinten einen Feuerball hineingejagt. Sollte den Schurken eigentlich nicht treffen.

Das war meine Standard Vorgehensweise. Funktioniert fast immer, zumindest beim ersten Teil.

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 17:07

ich hab bei dem Spiel immer beschissen :-)

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.04.2008, 18:25

Viele Gegner können nicht mal verletzt werden. z.B. sollte ich für diesen dummen Zwerg, bzw. seinen Auftraggeber, ein Buch besorgen.... Unmöglich. Unter dem Friedhof wird man nicht nur von etwa 6 Skeletten aufeinmal angegriffen, sondern auch von so komischen schattenhaften Viecher, die mit Waffen gar nicht zu verletzten sind. Die eine Elfenschlampe hat zwar die Fähigkeit "Untote vertreiben", aber das bringt rein gar nichts, weil sie das gar nicht brauchen kann, wenn sie gerade zerfetzt wird.

Dazu kommt, dass man als Anfänger bei über 300 Zauber sowieso überhaupt keinen Überblick hat.

Benutzeravatar
reynhold
Bischof
Beiträge: 561
Registriert: 26.01.2007, 14:07
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von reynhold » 22.04.2008, 20:18

Baldur's Gate II ist ein absolutes Meisterwerk!

Gerade der hohe Schwierigkeitsgrad, der ein für PC-Rollenspiele ungewöhnlich hohes Maß an Taktik, durchdachter Fähigkeits/Zauber/Charakterwahl macht es so interessant. Wenn man dann auch noch die schier riesige und kaum zu übersehende Menge an kleinen, teilweise unglaublich schwierigen und langen Nebenquests betrachtet, von denen man zwar nur ein Bruchteil wirklich spielen muss um weiterzukommen, nimmt, ist klar dass es wohl eines der Spiele ist, die man unzählige Male durchspielen kann. Vor allem weil sich die angebotenen Quests je nach Gruppenmitglieder verändert.
Und man kann seine Charaktere, insbesondere mit dazugespielter Extension, unglaublich mächtig machen.

Wie gesagt, ein Meisterwerk. Und Meisterwerke sind selten einfach zugänglich.

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 22.04.2008, 20:31

Ja es ist wirklich eins der besten Rollenspiele auf PC.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39885
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.04.2008, 20:48

Dann muss ich es auch haben!

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.04.2008, 20:55

Ja müssen sie. Mal sehen, ob sie sich am Anfang besser schlagen als ich.

Habe gerade einen genialen kleinen Nebenquest abgeschlossen. Zum Glück ohne Kampf. :wink:

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 22.04.2008, 21:06

Arwald hat geschrieben:Viele Gegner können nicht mal verletzt werden. z.B. sollte ich für diesen dummen Zwerg, bzw. seinen Auftraggeber, ein Buch besorgen.... Unmöglich. Unter dem Friedhof wird man nicht nur von etwa 6 Skeletten aufeinmal angegriffen, sondern auch von so komischen schattenhaften Viecher, die mit Waffen gar nicht zu verletzten sind. Die eine Elfenschlampe hat zwar die Fähigkeit "Untote vertreiben", aber das bringt rein gar nichts, weil sie das gar nicht brauchen kann, wenn sie gerade zerfetzt wird.

Dazu kommt, dass man als Anfänger bei über 300 Zauber sowieso überhaupt keinen Überblick hat.
Okay soweit hatte ich BG2 nicht. In BG1 hatte ich solche Probleme nicht. Meistens waren die Gegner deshalb immun, gegen Zauber und ähnliches weil sie selbst mit Schutzzauber belegt waren. Mit "Magie bannen" konnte man die entfernen.
Zu starke Gegner hatte ich damals einfach mit "Person beherrschen" übernommen und habe gewartet, bis sie von anderen Gegnern getötet wurden, oder sie haben die Gruppe ausgelöscht und waren dann alleine, was den Kampf erleichterte. Wie auch immer, Zauber die den Status eines Gegners verändern sind meistens sehr hilfreich.

Beim Bannen von Untoten machte ich immer einen Fehler am Anfang. Ich wusste nicht, dass die Fertigkeit deaktiviert wird, sobald man angreift, oder einen Zauber wirkt. Du darfst nur laufen, sonst nichts. Der Wert Charisma beeinflusst die Wirkung von Untote bannen. Vielleicht hat deine Gefährtin hier einen zu niedrigen Wert. Ich hatte damals keine Probleme damit, weil ich als Paladin einen recht hohen Charismawert hatte.
Vielleicht gibt es einen Zauber, oder Trank der das Charisma erhöht. Kann mich jetzt nicht daran erinnern.

Antworten
cron
Back to top