Gründung des Satanischen Tempels Schweiz - Schwermetall

Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Satanismus, Christentum, keltische und nordische Religionen sowie die zugehörigen Mythologien!

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Schwermetall Forumsmoderatoren

psyq
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2015, 17:55
Kontaktdaten:

Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Beitrag von psyq » 08.12.2015, 18:06

Ich suche noch mindestens einen weiteren Menschen zur Gründung des Satanischen Tempels Schweiz, oder in den anderen Landessprachen Temple Satanique, Tempio Satanico, Tempel Satanic.

Das ist jetzt vielleicht nicht das, was ihr denkt. Es geht nicht um den LaVeyschen Satanismus sondern darum, eine bewusst atheistische Religion zu etablieren. Damit kann man auf die Ungleichbehandlung von Religiösen/Nichtreligösen Menschen und Organisationen aufmerksam machen.

In der Schweiz kann man sich nicht so einfach offiziell als Religion anerkennen lassen, das haben bisher nur die Juden und Christen geschafft, und auch nicht in allen Kantonen gleich.

Die Organisation kommt natürlich aus USA, weil sie dort viel stärker unter der Macht der Kirchen leiden als hier.

Meldet euch doch, ich brauche nur eine/n einzige/n Freiwillige/n, um den Verein zu bauen :)

Auf der Website der Mutterorganisation findet ihr mehr. Die sieben Grundsätze klingen sehr nach Humanismus:
  • One should strive to act with compassion and empathy towards all creatures in accordance with reason.
  • The struggle for justice is an ongoing and necessary pursuit that should prevail over laws and institutions.
  • One’s body is inviolable, subject to one’s own will alone.
  • The freedoms of others should be respected, including the freedom to offend. To willfully and unjustly encroach upon the freedoms of another is to forgo your own.
  • Beliefs should conform to our best scientific understanding of the world. We should take care never to distort scientific facts to fit our beliefs.
  • People are fallible. If we make a mistake, we should do our best to rectify it and resolve any harm that may have been caused.
  • Every tenet is a guiding principle designed to inspire nobility in action and thought. The spirit of compassion, wisdom, and justice should always prevail over the written or spoken word.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 08.12.2015, 19:54

:lol:

Benutzeravatar
Blustie
Bischof
Beiträge: 745
Registriert: 13.08.2009, 12:33
Wohnort: Heigrehe (Dreiländereck)

Beitrag von Blustie » 08.12.2015, 21:38

Sali psyq!

psyq
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2015, 17:55
Kontaktdaten:

Beitrag von psyq » 09.12.2015, 13:45

Hoi :) Haben wir früher mal geschrieben? Mein alter Account ist mir abhanden gekommen, aber ich bin eh nicht mehr so aktiv hier.

Die Sache war mir aber dann doch zu wichtig! Schaut zum Beispiel, was der Satanische Tempel in den USA erreicht hat. Wenn sie die Klage gegen Oklahoma gewinnen, muss eine Statue Baphomets mit zu ihm aufschauenden Kindern vor dem Oklahoma State Capitol-Gebäude platziert werden, weil die Christen dort auch ein Monument mit den zehn Geboten platzieren durften:

http://www.cbsnews.com/news/group-unvei ... a-capitol/

https://www.indiegogo.com/projects/put- ... ok-capitol#/

http://www.salon.com/2015/11/28/the_gre ... s_partner/

Solche Sonderrechte für (meist theistische) Religionen kann man gut als Anhänger einer nicht-theistischen Religion aufzeigen.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 9617
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Re: Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Beitrag von vampyr supersusi » 09.12.2015, 16:24

psyq hat geschrieben:Damit kann man auf die Ungleichbehandlung von Religiösen/Nichtreligösen Menschen und Organisationen aufmerksam machen.
Inwiefern wird man denn da ungleich behandelt eigentlich? *hat das bisher noch nicht so festgestellt*

Benutzeravatar
Soulside Journey
Priester
Beiträge: 203
Registriert: 01.12.2015, 19:33
Wohnort: im Jahre 1991

Beitrag von Soulside Journey » 09.12.2015, 18:58

bei allem respekt, aber das alles ist nix für mich, sorry

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3815
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Re: Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Beitrag von Eiswalzer » 09.12.2015, 20:59

psyq hat geschrieben:sondern darum, eine bewusst atheistische Religion

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 9617
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 09.12.2015, 21:11

Ah ja stimmt, Eisi! *hatte sich darüber auch gewundert*

Benutzeravatar
Branstock
Kardinal
Beiträge: 1242
Registriert: 21.04.2010, 15:25

Re: Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Beitrag von Branstock » 10.12.2015, 09:26

Eiswalzer hat geschrieben:
psyq hat geschrieben:sondern darum, eine bewusst atheistische Religion
Ja, das ist wie Ficken ohne Sex. Oder Fernsehen ohne Bild und Ton. Voll geil auf jeden Fall.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Re: Gründung des Satanischen Tempels Schweiz

Beitrag von Imperial Warcry » 10.12.2015, 10:49

psyq hat geschrieben:In der Schweiz kann man sich nicht so einfach offiziell als Religion anerkennen lassen, das haben bisher nur die Juden und Christen geschafft, und auch nicht in allen Kantonen gleich.
ÖMU NID?

Bild

psyq
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2015, 17:55
Kontaktdaten:

Beitrag von psyq » 10.12.2015, 11:05

Der Buddhismus (speziell z.B. Zen) ist atheistisch und zählt trotzdem als Religion, der Jainismus z.B. ist transtheistisch und ebenfalls als Religion anerkannt (nur halt nicht als Landeskirche in der Schweiz).

Trotzdem hätte der atheistische Tempelsatanismus alle Charakteristiken einer Weltanschauungsgemeinde nach deutschem Recht oder einer Religionsgemeinschaft nach Schweizer Recht.

Es geht um Rechtssystem hacken, Überpriviligierung von Religionen ankreiden, Leute :)

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 10.12.2015, 12:30

Ja, dann hack mal schön alleine weiter, wenn du sonst keine echten Probleme hast.

Bist du wirklich 36? Du kommst mir eher vor wie ein 14-jähriger Wohlstandspunk, der gegen seine Softie-Bonzen-Eltern rebelliert.

psyq
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2015, 17:55
Kontaktdaten:

Beitrag von psyq » 10.12.2015, 13:31

Wieso so angriffslustig, hat etwas von dem, was du hier liest, dich verletzt? Wenn ja, was und warum?

Ich finde, es ist es wert, gegen die Ungleichbehandlung von religiösen gegenüber nichtreligiösen Gruppierungen in einem Staat anzukämpfen. Im Kanton Zürich treibt der Staat zum Beispiel jedes Jahr 100 Mio. CHF an Kirchensteuern von Firmen ein, auch wenn diese aus rein atheistischen und irreligiösen Mitarbeitern bestehen. Das Geld geht an die katholischen und protestantischen Gemeinden, diese müssen es zwar zweckgebunden ausgeben, können aber über Dienstleistungen dritter das Geld auch für nicht gemeinnützige Zwecke verscherbeln. Die Satanisten, Moslems, Hindus usw. gehen leer aus und können nicht auf den Staat als Geldeintreiber bauen.

Genf hat diesem Treiben schon lange ein Ende gesetzt, da in der Westschweiz die Trennung von Staat und Kirche tatsächlich vollzogen ist. Wenn du mehr wissen willst, guugel mal Laizität bzw. Laizismus.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 9617
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 10.12.2015, 13:57

psyq hat geschrieben:Moslems, Hindus usw. gehen leer aus
Ja nee: das geht natürlich nicht!

psyq
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2015, 17:55
Kontaktdaten:

Beitrag von psyq » 10.12.2015, 13:58

Hab noch zwei Beispiele: In den USA wird es Satanisten verwehrt, im Gefängnis ihre religiösen Rituale durchzuführen, auch wenn mehrere Satanisten sich dafür interessieren. Mormonen, Hinuds oder Christen sind von diesem Verbot nicht betroffen. Bedeutet das, dass die Freiheit zur Ausübung seiner Religion in den USA trotz Staatsverfassung nicht gilt?

Oder in Luzern, als Atheisten ihre Weltanschauung auf Plakaten in Bussen zur Schau tragen wollten, drohten Unbekannte den Verkehrsbetrieben, die Busse in Brand zu stecken. Umgekehrt durften Christen ihre Anschauung auf Bussen präsentieren, auch wenn die Plakate Botschaften ewiger Verdammnis usw. enthalten.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 9617
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 10.12.2015, 14:09

Bist Du nun überhaupt Satanist oder Atheist? Und braucht man als Satanist eigentlich unbedingt so einen offiziell anerkannten Status? Ich dachte immer echter Satanismus sei mehr so UG.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 10.12.2015, 15:29

Hast du gewusst, dass die BRD gar keine Verfassung hat? Echt jetzt impfall, steht im Internet, voll unfair sowas!

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3434
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 10.12.2015, 19:48

psyq hat geschrieben:der Jainismus z.B. ist transtheistisch


da wüsste ich jemanden, den das interessiert...

(unspektakuläre, bodenständige Rückkehr des beliebtesten Users)

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 10.12.2015, 19:58

Sicher der, welcher einem beim Znacht in der Beiz YT-Videos zeigt und und vom Neofolk stusst...

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=8x9j_DKsaxg

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 9617
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 10.12.2015, 20:02

:banger:

Gesperrt
Back to top