Islam und Fanatismus - Seite 5 - Schwermetall

Islam und Fanatismus

Satanismus, Christentum, keltische und nordische Religionen sowie die zugehörigen Mythologien!

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 30.09.2006, 14:40

Es geht hierbei nicht um abschätzig oder sonst was. Es ist einfach so! Aber solch Großschnauze, wie Du es bist, kannst ja mal aufzählen, was die arabische Welt in den letzten Jahrzehnten/Jahrhunderten alles so geleistet und erfunden hat.
Wieso ich nicht imstande bin das zu verstehen, kannst Du auch gleich erklären.
Eine kleine Zusatzaufgabe gebe ich Dir auch gleich noch. Du kannst nämlich mal alle westlichen Errungenschaften, Erfindungen, Güter usw. aus der arabischen Welt subtrahieren und mir dann schildern, wie es da unten aussehen würde.

Dein Auftritt->

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.09.2006, 15:46

wo genau ist dein verdienst bei den ganzen errungenschaften? oder bist du gar dran schuld, dass dein vater dich in deine mutter gespritzt hat und ihr geschlechtsorgan dich anschliessend hier "im westen" ausgespuckt hat!?

du hast hier alle möglichkeiten, wie wahr, bekommst es aber nichteinmal hin, einen korrekten text zu verfassen. in dem fall bist du der verlierer, nicht ein mensch, der glücklich sein kann, wenn er die nächste stunde überlebt, er hat wahrlich nichts zu verlieren.

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 30.09.2006, 16:07

Kannst Du mal antworten?! Außerdem geht es hier nicht um mich, aber Textverständnis ist nicht gerade ein Steckenpferd deinerseits, was?

Du hast gar nicht wirklich verstanden, was ich überhaupt schrieb! Aber deine kleine Gutmenschenmasche der Sorte "Du bist ja so dumm, Du hast ja keine Ahnung wie es da unten ist, Du hast einfach was gegen diese Leute und verstehst nichts", die ziehst Du knallhart durch, ob es nun passt oder nicht.

Wenn Du lesen (verstehen mit einbezogen) würdest, dann hättest Du erkannt, dass ich den Westen gar nicht über die arabische Welt stellte, sondern lediglich anmerkte, dass die arabische Welt nichts mehr auf die Reihe bekommt, und deshalb mit westlichen Errungenschaften leben "muss". Das ist ja nicht die Schuld vom Westen.

Und dass Bildung in der arabischen Welt nicht gerade sehr wichtig zu sein scheint, ist kein Geheimnis. Für Dich allerdings schon, wie mir scheint.

Und nun lass mal persönliche Bezüge außen vor und antworte anständig, wenn Du diskutieren willst.

Aber um nochmal ganz kurz zu antworten. Ich bin bestimmt kein Verlierer, denn ich lebe sehr gut, mein Leben läuft in geregelten Bahnen, ich habe immer genug Geld und kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich was im Kopf habe (Nein, Schnullerbacke, jetzt musst Du nicht diese Floskel interpretieren und mit solch Sachen wie "Ja, Scheiße" kommen, so läuft das nicht).

Was der dumme Moslem nun im Leben erreichen kann, wirst Du mir aber gleich erklären, da bin ich mir sicher. Wie viele Kinder in der arabischen Welt besuchen eigentlich die Schule, hm?

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.09.2006, 16:44

Metallkatharsis hat geschrieben:der dumme Moslem
allein durch diese aussage degradierst du dich auf so tiefer stufe, dass ich mir nicht die mühe machen werde, mit dir eine diskussion zu führen also suhle dich darin, das du "gewonnen" hast, mir doch gleich.

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 30.09.2006, 16:56

Du hast einfach nichts dagegen zu setzen, das ist es doch. Der gemeine Moslem ist nunmal dumm. Ich habe auch in einem anderen Beitrag geschrieben, dass diese Aussage nicht einmal "böse" gemeint ist, sondern den Tatsachen entspricht. Aber das scheint Dir wohl nicht zu passen.

Übrigens. In deiner infantilen Welt mag es vielleicht Usus sein, dass man bei einer Diskussion "gewinnt" oder "verliert", Erwachsene und gebildete Menschen nutzen Diskussionen zum Meinungs- und Wissensaustausch.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.09.2006, 16:59

genau so wie es in deiner infantilen welt heisst, dass wenn man kein gespräch mit deiner wenigkeit führen will, man keine argumente hat!? gut zu wissen.

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 30.09.2006, 17:00

Da Frau Neunmalklug nicht auf einen einzigen Beitrag vernünftig einging, muss Herr Metallkatharsis wohl zu dieser Erkenntnis kommen.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 30.09.2006, 17:01

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Metallkatharsis hat geschrieben:der dumme Moslem
allein durch diese aussage degradierst du dich auf so tiefer stufe, dass ich mir nicht die mühe machen werde, mit dir eine diskussion zu führen also suhle dich darin, das du "gewonnen" hast, mir doch gleich.
Dass Humanismus und Aufklärung einen schweren Stand im Nahen und Mittleren Osten haben, sollte auch dir nicht entgangen sein.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.09.2006, 17:03

Gast hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Metallkatharsis hat geschrieben:der dumme Moslem
allein durch diese aussage degradierst du dich auf so tiefer stufe, dass ich mir nicht die mühe machen werde, mit dir eine diskussion zu führen also suhle dich darin, das du "gewonnen" hast, mir doch gleich.
Dass Humanismus und Aufklärung einen schweren Stand im Nahen und Mittleren Osten haben, sollte auch dir nicht entgangen sein.
dass es das seine gründe hat, sollte dir auch nicht entfallen sein.

@metallkatharsis: denk was du willst, es (be)hindert dich keiner, esseidenn du tust es selbst. :wink:

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 30.09.2006, 17:06

dass es das seine gründe hat
Nice.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.09.2006, 17:49

Gast hat geschrieben:
dass es das seine gründe hat
Nice.
mehr hast du nicht drauf, als über meine tippfehler herzuziehen?! wie lächerlich... spam nur weiter, was anderes erlaubt dir dein akademikerdasein wohl nicht.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39290
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 02.10.2006, 15:02

Die Göttin hat nicht eben ein sehr hohes Niveau, ihre Standpunkte(?) zu vermitteln, also will ich ihr hier mal selbstlos unter die Arme und auch überall sonsthin greifen.

Es mag zwar durchaus ein Eindruck entstehen, dass der ganze "Hass" auf den Westen bloss irgendwelchem Neid entspringt, den Tatsachen entspricht dies aber tatsächlich nicht ganz. Genausowenig wie man einfach sagen kann, der "gemeine Moslem" sei dumm. Denn keine Bevölkerung (ausser vielleicht die eines gewissen sehr grossen Kontinents, die nie irgendwas erfunden hat und obwohl sie angeblich zuerst da awr noch nicht mal die Dreifelderwirtschaft kennt) ist per se dümmer als eine andere. Fortschritt und Erfindungen gehen immer von einem kleinen Teil jedes Volkes aus. Der Rest sind nur "Benutzer".

Viele Moslems erleben das Verhalten des amerikanisierten Westens gegenüber der Restwelt als arrogant und ausbeuterisch. Und das ist es auch. Das soll jetzt nicht heissen, dass ich Minarette in der Schweiz toll finde, aber es stimmt: Diese Suppe haben wir als Teil des Westens uns selber eingebrockt.

Die "Taktik" der sogenannten Islamisten ist alles andere als dumm. Sie denken in Generationen. Sie sind diejenigen, die sich vermehren, nicht wir oder der Restwesten. Auf diesem Wege sehen sie eine Möglichkeit, die nukleare Übermacht des Westens zu umgehen. Ihre Methoden der Lebensführung mögen primitiv erscheinen. Tatsächlich sind sie in vielerlei hinsicht sehr effektiv. Sie ermöglichen die Mobilisierung grosser Bevölkerungen, schaffen einen (für unser Verständnis zwar absurden) Gemeinschaftsgeist und welchen Zweck fanatisierung noch erfüllen kann, ist wohl allen klar. Die Leute, die solche Systeme kontrollieren wissen sehr genau, was sie tun.

Einfach davon auszugehen, dass dieser ganze Konflikt eine Art Zwergenaufstand sei und die ganze islamische Weltbevölkerung als dumm und "rückständig" einzustufen ist fahrlässig und gefährlich. Man könnte das Ganze hier durchaus ein wenig eingehender analysieren. Am Argument vom angeblich "dummen" Moslem ist vor allem zu bemängeln, dass daraus automatisch abgeleitet wird, der "Westler" sei intelligent und das ist definitiv nicht der Fall. Der ist höchstens noch dekadent und dafür wird er über kurz oder lang (eben über Generationen) auch den Preis zahlen...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39290
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 02.10.2006, 15:03

Die Göttin hat nicht eben ein sehr hohes Niveau, ihre Standpunkte(?) zu vermitteln, also will ich ihr hier mal selbstlos unter die Arme und auch überall sonsthin greifen.

Es mag zwar durchaus ein Eindruck entstehen, dass der ganze "Hass" auf den Westen bloss irgendwelchem Neid entspringt, den Tatsachen entspricht dies aber tatsächlich nicht ganz. Genausowenig wie man einfach sagen kann, der "gemeine Moslem" sei dumm. Denn keine Bevölkerung (ausser vielleicht die eines gewissen sehr grossen Kontinents, die nie irgendwas erfunden hat und obwohl sie angeblich zuerst da awr noch nicht mal die Dreifelderwirtschaft kennt) ist per se dümmer als eine andere. Fortschritt und Erfindungen gehen immer von einem kleinen Teil jedes Volkes aus. Der Rest sind nur "Benutzer".

Viele Moslems erleben das Verhalten des amerikanisierten Westens gegenüber der Restwelt als arrogant und ausbeuterisch. Und das ist es auch. Das soll jetzt nicht heissen, dass ich Minarette in der Schweiz toll finde, aber es stimmt: Diese Suppe haben wir als Teil des Westens uns selber eingebrockt.

Die "Taktik" der sogenannten Islamisten ist alles andere als dumm. Sie denken in Generationen. Sie sind diejenigen, die sich vermehren, nicht wir oder der Restwesten. Auf diesem Wege sehen sie eine Möglichkeit, die nukleare Übermacht des Westens zu umgehen. Ihre Methoden der Lebensführung mögen primitiv erscheinen. Tatsächlich sind sie in vielerlei hinsicht sehr effektiv. Sie ermöglichen die Mobilisierung grosser Bevölkerungen, schaffen einen (für unser Verständnis zwar absurden) Gemeinschaftsgeist und welchen Zweck fanatisierung noch erfüllen kann, ist wohl allen klar. Die Leute, die solche Systeme kontrollieren wissen sehr genau, was sie tun.

Einfach davon auszugehen, dass dieser ganze Konflikt eine Art Zwergenaufstand sei und die ganze islamische Weltbevölkerung als dumm und "rückständig" einzustufen ist fahrlässig und gefährlich. Man könnte das Ganze hier durchaus ein wenig eingehender analysieren. Am Argument vom angeblich "dummen" Moslem ist vor allem zu bemängeln, dass daraus automatisch abgeleitet wird, der "Westler" sei intelligent und das ist definitiv nicht der Fall. Der ist höchstens noch dekadent und dafür wird er über kurz oder lang (eben über Generationen) auch den Preis zahlen...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39290
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 02.10.2006, 15:04

Sorry fürs zweimalige Erscheinen. Die Technik ist schuld. Nicht ich. Ha!!

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 02.10.2006, 15:55

Ricardo Clement hat geschrieben:Sorry fürs zweimalige Erscheinen. Die Technik ist schuld. Nicht ich. Ha!!
Das kann man ändern.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 02.10.2006, 16:11

Fanatische (religiöse) Massen plus intelligente ebenfalls fanatische (religiöse) Führer ist meistens eine gefährliche Mischung. Viele Moslems wissen nicht mal genau, auf was sie ihren Hass überhaupt richten, sonder plappern einfach ihren Führern nach (Siehe Papstkritik). Wenn dann eine fanatische Masse noch diesen extremen Gruppenzusammenhalt hat, wie es bei den Moslems der Fall ist, wird es erst recht ernst.

Doch wer gebietet ihnen Einhalt? Besatzungsmächte schüren den Hass meist nur noch und ein islamisches Regime wird ihren Glaubensbrüdern fanatische Ausschreitungen und Hass gegen den Westen wohl kaum verbieten.

@Goddess_Frigg

Gib lieber mal Antwort statt immer nur mit dem billigen "du bist scheisse, mit dir rede ich nicht" zu kommen.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 02.10.2006, 20:10

Ricardo Clement hat geschrieben:wie es ist...
ich unterschreibe und erreiche höchste kognitiv-kommunikatorische produktivität, ohne was sagen zu müssen :tuefel 2:
Kläffi hat geschrieben:Fanatische (religiöse) Massen plus intelligente ebenfalls fanatische (religiöse) Führer ist meistens eine gefährliche Mischung.
ein führer akzeptiert keine höhere instanz über sein kahles haupt.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 02.10.2006, 20:19

Goddess_Fick hat geschrieben:ein führer akzeptiert keine höhere instanz über sein kahles haupt.
Religiöse Führer schon, wenn auch vielleicht nur, um die Massen zu blenden und zu steuern. Soll nicht heissen, dass diese Führer wirklich an einen Gott glauben, aber sie benutzen den Glauben der Masse!

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 02.10.2006, 20:31

Schrat hat geschrieben:
Goddess_Fick hat geschrieben:ein führer akzeptiert keine höhere instanz über sein kahles haupt.
Religiöse Führer schon, wenn auch vielleicht nur, um die Massen zu blenden und zu steuern. Soll nicht heissen, dass diese Führer wirklich an einen Gott glauben, aber sie benutzen den Glauben der Masse!
religöse führer sind führer die religös sind und wenn sie religös sind, dann akzeptieren sie die höhere instanz also winde dich jetzt nicht raus, du hast gefurzt.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 02.10.2006, 20:35

Gerade eben hast du was anderes behauptet! Führer bleibt Führer, egal was für einer und sie sind gefährlich. Wo bitte soll ich mich rauswinden? Ich kann nichts dafür, wenn du dich in Wiedersprüchen verhackst.

Antworten
Back to top