Black Metal und Satanismus - Seite 9 - Schwermetall

Black Metal und Satanismus

Satanismus, Christentum, keltische und nordische Religionen sowie die zugehörigen Mythologien!

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 24.06.2006, 14:59

Insomnius hat geschrieben:Und Satanisten die den Glauben grundsätzlich ablehnen würden doch sowieso nicht im Krankenhaus arbeiten wollen.

Theoretisch, ja. Aber weißt du, mich interessiert einen Dreck, ob das was ich tue, "satanisch" ist oder nicht.
Ich würde höchstens als Arzt arbeiten, weil mich die menschliche Anatomie interessiert. Gerichtsmedizin käme da wohl eher in Frage! Aber da muss ich mich noch überwinden. Genau wie beim Metzger-Beruf. Aber das würde ich höchstens die 2 Jahre machen, die ich für die Zulassung zum Abendgymnasium brauche, hauptberuflich sicherlich nicht (Amras, du darfst GERNE deinen Senf dazu geben).

anubis
Heuchler
Beiträge: 11
Registriert: 27.06.2006, 10:53
Wohnort: Basel

Beitrag von anubis » 27.06.2006, 11:03

"Die Musik Black Metal funktioniert nur mit der Ergänzung der dazugehörigen Ideologie. Diese dreht sich im Black Metal um antireligiöse Themen, den Tod, Kriege, Okkultismus, Satanismus und Mythologie sowie starke Gefühle wie Hass, Wut oder Depression. Wertvorstellungen (sei es Religion, Moderichtung, Nationalität) werden nicht einfach fraglos übernommen, sondern kritisch hinterfragt und die Existenz der dunklen Seite wird nicht wie allgemein in unserer Gesellschaft verleugnet oder tabuisiert, sondern akzeptiert und verehrt. Black Metal ist die Rückbesinnung auf alte, oftmals heidnische Traditionen und die Abkehr von unserer modernen und "aufgeklärten" Gesellschaft. Black Metal richtet sich gegen Menschen, die sich an gegebene Wertvorstellungen klammern und nicht in der Lage sind, eine eigene Identität aufzubauen, weil sie zu schwach sind. Black Metal befreit von allgemeinen Werten, Normen, Regeln und Vorschriften. Dadurch lässt sich Black Metal natürlich nicht mit Religiosität, Nationalismus, Nationalsozialismus oder Rassismus vereinbaren, weil die Ideologie des Black Metal über diesen Anschauungen steht."

für mich heisst aber trotzdem blackmetal nicht gleich satanismus. ich habe gehört dass nur 2% aller dunkel geleideter gestalten satanisten sind, und von diesen dunklen gestalten hören auch nicht alles blackmetal, also ist die wahrscheinlichkeit eher gering. =)

Benutzeravatar
Venom
Bischof
Beiträge: 769
Registriert: 21.08.2005, 18:41
Wohnort: WIR SIND ALLE GEGEN NAZIS!
Kontaktdaten:

Beitrag von Venom » 27.06.2006, 11:07

anubis hat geschrieben: für mich heisst aber trotzdem blackmetal nicht gleich satanismus. ich habe gehört dass nur 2% aller dunkel geleideter gestalten satanisten sind, und von diesen dunklen gestalten hören auch nicht alles blackmetal, also ist die wahrscheinlichkeit eher gering. =)
Ah, danke, das wusste ich noch gar nicht.

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 27.06.2006, 11:09

Hat nicht Crowley mal gesagt, es gäbe nur EINE Regel udn die hieße, es gäbe keine?

Nach der lebe ich auch. Zu was mich das nun macht, ist mir schnurz.

Asenkraft
Laienpriester
Beiträge: 133
Registriert: 11.06.2006, 17:03

Beitrag von Asenkraft » 27.06.2006, 14:14

Natürlich gibts Regeln an die Selbst du dich ältst weil du sie dir selbst setzt ...

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 27.06.2006, 14:17

Asenkraft hat geschrieben:Natürlich gibts Regeln an die Selbst du dich ältst weil du sie dir selbst setzt ...
argh, immer diese Kleinkarierten, die´s ganz genau nehmen...
Ich richte mich im sozialen Umfeld danach und ansonsten is eben immer angesagt:Tu was dir gefällt, was für mich bedeutet, es gibt keine Regeln.
Und ich tu, was mir gefällt.

Asenkraft
Laienpriester
Beiträge: 133
Registriert: 11.06.2006, 17:03

Beitrag von Asenkraft » 27.06.2006, 14:23

Aconitum hat geschrieben:
Asenkraft hat geschrieben:Natürlich gibts Regeln an die Selbst du dich ältst weil du sie dir selbst setzt ...
argh, immer diese Kleinkarierten, die´s ganz genau nehmen...
Ich richte mich im sozialen Umfeld danach und ansonsten is eben immer angesagt:Tu was dir gefällt, was für mich bedeutet, es gibt keine Regeln.
Und ich tu, was mir gefällt.
Kleinkariert? So wie du lebst lebt doch eh jeder 2te auf dem Planeten!

Ohne Regeln zu Leben bedeutet etwas extrem anderes in meinen Augen!

So wie du lebst, lebt bald einer! Auf die Idee musste nicht erst Crowley kommen, ausserdem denke ich auch nicht das er es so gemeint hat wie du es auffasst (ich habe nichts mit ihm am Hut im übrigen).

Aber ich meine gar nicht nur das soziale Umfeld! Du wirst auch ausserhalb dieses Umfelds nicht einfach tun was du willst, ausser alles was du willst ist vertretbar für den reinen Menschenverstand falls es dir also Spaß macht treu zu sein, niemanden aufzuschlitzen und ihn dann zu essen oder keine kleinen Kinder mit einer Machete über die Straße zu jagen xD

Nardosk
Heuchler
Beiträge: 43
Registriert: 11.05.2006, 22:14
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Nardosk » 30.06.2006, 15:01

Aconitum hat geschrieben:Hat nicht Crowley mal gesagt, es gäbe nur EINE Regel udn die hieße, es gäbe keine?

Nach der lebe ich auch. Zu was mich das nun macht, ist mir schnurz.
sehr gute einstellung!


So versuche ich auch zu leben. ist nur nicht immer ganz so einfach, auch wenn das viele nicht zugeben!

Benutzeravatar
Satorius
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 11.06.2006, 18:01
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Satorius » 30.06.2006, 15:22

Aconitum hat geschrieben:Hat nicht Crowley mal gesagt, es gäbe nur EINE Regel udn die hieße, es gäbe keine?

Nach der lebe ich auch. Zu was mich das nun macht, ist mir schnurz.
Allein diese Aussage beweist, dass du überhaupt keine Ahnung von Satanismus hast. Ein Leben ohne Regeln artet lediglich aus in Anarchie. Das kennen wir zur Genüge von Zecken...

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 30.06.2006, 17:17

Satorius hat geschrieben:
Aconitum hat geschrieben:Hat nicht Crowley mal gesagt, es gäbe nur EINE Regel udn die hieße, es gäbe keine?

Nach der lebe ich auch. Zu was mich das nun macht, ist mir schnurz.
Allein diese Aussage beweist, dass du überhaupt keine Ahnung von Satanismus hast. Ein Leben ohne Regeln artet lediglich aus in Anarchie. Das kennen wir zur Genüge von Zecken...
Eben. Demnach wären ja all diese Straßenköter Satanisten, wenn ich nur daran denke...bah.
Man muss einen Mittelweg finden. Ich zumindest. Für Orden usw. bin ich mir zu individuell und totale Anarchie ist auch sinnlos.

Asenkraft
Laienpriester
Beiträge: 133
Registriert: 11.06.2006, 17:03

Beitrag von Asenkraft » 04.07.2006, 10:58

Paradox von einer Regel zu sprechen die besagt man solle sich nicht an Regeln halten ! Nur um das mal so einzuwerfen ! Man wird des weiteren immer nach bestimmten Regeln Leben müssen aber das sagte ich bereits, entschuldigt ...

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 04.07.2006, 11:02

Asenkraft hat geschrieben:Paradox von einer Regel zu sprechen die besagt man solle sich nicht an Regeln halten ! Nur um das mal so einzuwerfen ! Man wird des weiteren immer nach bestimmten Regeln Leben müssen aber das sagte ich bereits, entschuldigt ...
Keine Regeln? Das geht tiefer...es besteht ein Unterschied zwischen dummer, selbstzerstörerischer Anarchie und überdachtem, klugen Handeln und Nichtunterwerfung.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 04.07.2006, 15:22

Schön gesagt...
Von wegen keine Regeln, wäre ich Staatschef, was glaubt ihr wie ihr geknechtet würdet!

Benutzeravatar
Devils Child
Priester
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2006, 22:56
Wohnort: Narrendomäne Harz

Beitrag von Devils Child » 04.07.2006, 23:38

wat? satanisten oder darwinisten, die die Anarchie fürchten.... muhahaha... der kasus macht mich lachen...

also mal ganz ehrlich: ich dachte gerade eine entengleiche labertasche wie schnattorius würde sich über eine anarchie freuen, damit er seine "übermenschliche" stärke endlich mal ausleben kann, denn dieses anti-system würde ihm ja das beste podium dafür bieten. aber vielleicht ist er ja doch auf den beschützenden rahmen eines gesetzgebenden staatsapperates angewiesen?

das also ist des pudels kern...

Benutzeravatar
Venom
Bischof
Beiträge: 769
Registriert: 21.08.2005, 18:41
Wohnort: WIR SIND ALLE GEGEN NAZIS!
Kontaktdaten:

Beitrag von Venom » 05.07.2006, 12:27

Beiträge: 333

Wenn das nicht mal verwirrend ist.

Asenkraft
Laienpriester
Beiträge: 133
Registriert: 11.06.2006, 17:03

Beitrag von Asenkraft » 05.07.2006, 12:34

Venom hat geschrieben:Beiträge: 333

Wenn das nicht mal verwirrend ist.
Sehr interessant ...

Benutzeravatar
Venom
Bischof
Beiträge: 769
Registriert: 21.08.2005, 18:41
Wohnort: WIR SIND ALLE GEGEN NAZIS!
Kontaktdaten:

Beitrag von Venom » 05.07.2006, 12:45

Ja, war ein Wortwitz. War mir aber klar das du den nicht verstehst ;)

Asenkraft
Laienpriester
Beiträge: 133
Registriert: 11.06.2006, 17:03

Beitrag von Asenkraft » 05.07.2006, 12:55

Sagt mir einer der sich über die Zahl seiner Einträge so freut das er sie gleich irgendwo rein posten muss, unsinniger Weise.

Nur weil es so lustig ist das 333 die Hälfte von 666 ist

*applaus*

Benutzeravatar
Venom
Bischof
Beiträge: 769
Registriert: 21.08.2005, 18:41
Wohnort: WIR SIND ALLE GEGEN NAZIS!
Kontaktdaten:

Beitrag von Venom » 05.07.2006, 12:58

:lol: Dem gibt´s wohl nichts mehr hinzuzufügen!

Arwald

Beitrag von Arwald » 05.07.2006, 13:00

Euch zwein ist wohl grad ziemlich langweilig, hm?

Wie gefällt dir mein Kuchen, Venom? :ugly:

Antworten
cron
Back to top