übernatürlichkeit oder verstecktes etc. - Schwermetall

übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Emotionen, Geistesblitze und Gedichte, die ihr nicht für euch behalten wollt!

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Beitrag von klage » 11.11.2006, 15:54

Ich frage mich teilweise ob die Menschheit nicht verlernt hat mit etwas Verstecktem umzugehen. Z.Bsp. das Austricksten von eigenen Gefühlen oder das Umgehen von körperlichem Schmerz durch geistige Aktivität.
Das ist nicht übernatürlich, aber man könnte sich auch fragen ob es möglich ist jemanden Anderen zu verständigen nur durch Gedanken. Es ist zwar lächerlich, aber ich bin jetzt schon zwei Menschen begegnet die einfach wussten, als jemand Nahes starb ...
Glaubt ihr an etwas Übernatürliches oder versteckte Fähigkeiten ? Kann es sein, dass wir heute zu fest auf beweise verstockt sind ?

und spammt nicht alles voll ... ich glaube nicht an geister.
nur ernste antworten

Roman
Priester
Beiträge: 218
Registriert: 15.06.2006, 14:09

Beitrag von Roman » 11.11.2006, 16:19

Auf der einen Seite kann ich mir schwer vorstellen, dass es beispielsweise so etwas Gedankenübertragung gibt, auf der anderen Seite gibt es Leute, die gestorben und wiederbelebt worden sind und haben z.B. beim Flug gen Himmel :) ein Centstück auf einem Hausdach gesehen, das NACHWEISLICH da war, obwohl sie schon seit Jahren blind gewesen waren. (Zumindest wird das in manchen Büchern zur Sterbeforschung erwähnt, getroffen habe ich noch keinen.)
Ähnliches behaupten ja auch Leute die versuchen aus ihrem Körper zu fliehen und "kleine Reisen zu unternehmen".

Ich glaube absolut nicht an solche Dinge wie Magie, aber so etwas wie eine Seele und einen Gott/mehrere Götter halte ich gar nicht mal für so unmöglich.
Der Nachteil des ganzen ist: Wenn es bewiesen werden könnte, dass der Mensch eine Seele unabhängig vom Körper hat, muss die Evolutionsbiologie zusammen mit anderen Naturwissenschaften eine Menge erklären.


Am besten könnte ich mir immer noch die Variante "Gott/die Götter haben die Welt mit gewissen Grundeinstellungen erschaffen aber ihr dann freien Lauf gelassen." vorstellen.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 11.11.2006, 16:25

Ich bin der Meinung, dass die heutige Wissenschaft gewisse Grenze kennt, die nicht überschritten werden können. Man denke nur wie wenige über unseren Gehirn bekannt ist! Ich hatte auch, vor allem als Kind, erfharungen die für mich keine logische Erklärung haben. Iron Maiden haben sogar ein Lied zum Thema geschrieben:
When you see familiar faces
But you don't remember where they're from
Could you be wrong?

When you've been particular places
That you know you've never been before
Can you be sure?

'Cause you know this has happened before
And you know that this moment in time is for real
And you know when you feel deja-vu

Feel like I've been here before
Feel like I've been here before
Feel like I've been here before
Feel like I've been here before

Ever had a conversation
That you realise you've had before
Isn't it strange

Have you ever talked to someone
And you feel you know what's coming next
It feels pre-arranged

'Cause you know that you've heard it before
And you feel that this moment in time is surreal
'Cause you know when you feel deja-vu
Wir können aber froh, dass nicht alles eine Erkärung hat. Wie langweilig würde die Welt ansonsten sein?

Benutzeravatar
Aaske
Laienpriester
Beiträge: 136
Registriert: 06.07.2006, 09:38
Wohnort: Norden

Beitrag von Aaske » 11.11.2006, 19:23

Wenn ich an übernatürliches glauben würde, dann sollte ich wohl religös sein.
Naja es sei jedem selber überlassen ob er an sowas glaubt.

Schlimm finde ich nur die ADS erkrankten, die ins Fernsehen kommen und behaupten sie seien etwas besonderes, oder Gott habe persönlich zu ihnen gesprochen.

Benutzeravatar
Venom
Bischof
Beiträge: 769
Registriert: 21.08.2005, 18:41
Wohnort: WIR SIND ALLE GEGEN NAZIS!
Kontaktdaten:

Re: übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Beitrag von Venom » 11.11.2006, 20:09

klage hat geschrieben:Kann es sein, dass wir heute zu fest auf beweise verstockt sind ?
Ja, definitiv!

Das Thema ist sehr umfangreich und relativ schwierig zu beantworten. Irgendwie gibt es sowas bestimmt!

Organismus
Priester
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2006, 23:29

Beitrag von Organismus » 11.11.2006, 20:19

Unter Anderem Gedankenübertragung halte ich für mehr als möglich.

Ansonsten habe ich mit "übernatürlichen" Geschehnissen keine großartigen Erfahrungen gemacht, denke aber trotzdem, dass da oft mehr ist, als man heutzutage noch im Stande ist wahrzunehmen.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5358
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 12.11.2006, 02:27

eddy T

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Re: übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Beitrag von Bandog » 12.11.2006, 04:29

klage hat geschrieben:man könnte sich auch fragen ob es möglich ist jemanden Anderen zu verständigen nur durch Gedanken.
Das ist natürlich nicht möglich, ein Gedanke ist nicht etwas abstraktes nichtstoffliches, sondern bloss etwas, das nur dem jeweiligen Denker unverschlüsselt sichtbar ist, da die Menschheit ausser dem Hirn kein geeignetes Medium besitzt, um einen Gedanken wiederzugeben. Darum ist es auch erwiesen, dass Stickstoff und Sauerstoff als Übertragungsmedien nichts taugen, ganz zu schweigen davon, dass es nicht sicher wäre, ob ein elektrischer Impuls in einem fremden neuronalen Netz dasselbe bedeuten würde wie im Ursprungshirn.

Dass zwei Menschen, deren Verhalten bei der sozialen Interaktion gleich oder ähnlich geartet ist oder die sich einfach schon sehr lange kennen, einander ohne bewusstes Ausdrücken jedweder Form gewisse Sachverhalte klarmachen können, insbesondere, wenn ein gewisses Thema vorherrschend ist, steht natürlich ausser Frage.
Roman hat geschrieben:auf der anderen Seite gibt es Leute, die gestorben und wiederbelebt worden sind und haben z.B. beim Flug gen Himmel ein Centstück auf einem Hausdach gesehen, das NACHWEISLICH da war, obwohl sie schon seit Jahren blind gewesen waren. (Zumindest wird das in manchen Büchern zur Sterbeforschung erwähnt, getroffen habe ich noch keinen.)
Ich bin natürlich gespannt, von dir den Titel dieser Bücher zu erfahren. Dass sie nicht von Elisabeth Kübler-Ross geschrieben wurden, ahne ich irgendwie jetzt schon, ganz ohne übernatürliche Fähigkeiten.
Roman hat geschrieben:Wenn es bewiesen werden könnte, dass der Mensch eine Seele unabhängig vom Körper hat, muss die Evolutionsbiologie zusammen mit anderen Naturwissenschaften eine Menge erklären.
Dazu habe ich mir mal in einem anderen Thread die Finger wundgetippt. Aber um es mal kurz zu sagen, mit dem, was ich eingangs geschrieben habe, kannst du dir sicher auch vorstellen, dass die Gesamtheit deiner Gedanken und Gefühle, die du als Seele empfindest, nach dem Tod keinen Träger mehr findet, da sie auf deinen Körper als Medium angewiesen ist. Das ist ebenfalls nachweisbar.
Aaske hat geschrieben:Wenn ich an übernatürliches glauben würde, dann sollte ich wohl religös sein.
Äh, nein, wieso?
Aaske hat geschrieben:Schlimm finde ich nur die ADS erkrankten, die ins Fernsehen kommen und behaupten sie seien etwas besonderes, oder Gott habe persönlich zu ihnen gesprochen.
Genau. Nicht zu vergessen, die Legastheniker, die behaupten, sie hätten Sex mit Satan.
klage hat geschrieben:Kann es sein, dass wir heute zu fest auf beweise verstockt sind ?
Nein.

Benutzeravatar
Wanderer
Priester
Beiträge: 267
Registriert: 15.07.2006, 23:30
Wohnort: Langstrasse

Beitrag von Wanderer » 12.11.2006, 05:09

Die vage, unbestimmte und nichtpolarisierende (und daher sicher auch langweilige) Antwort stellt sich einmal mehr wohl als die richtige heraus: gut möglich, dass es "paranormale" Fähigkeiten gibt oder sich derartige Begebenheiten in manch Gehirnen abspielen, die sich aber physikalisch oder chemisch erklären lassen (werden).

Ich denke, dass wir in 1500 Jahren einiges mehr wissenschaftlich erklären können (welch Erkenntnis! :wink: ), als wir es heute vermögen, unter anderem dann eben auch allerlei Paranormales.

Roman
Priester
Beiträge: 218
Registriert: 15.06.2006, 14:09

Re: übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Beitrag von Roman » 12.11.2006, 07:39

Bandog hat geschrieben: Ich bin natürlich gespannt, von dir den Titel dieser Bücher zu erfahren. Dass sie nicht von Elisabeth Kübler-Ross geschrieben wurden, ahne ich irgendwie jetzt schon, ganz ohne übernatürliche Fähigkeiten.
Nein, aber sie kommen natürlich aus dieser Richtung., z.B. das hier:
http://www.amazon.de/lebst-ewig-Ergebni ... 3784427758

Voreingenommen? Ich schätze schon.
Dazu habe ich mir mal in einem anderen Thread die Finger wundgetippt. Aber um es mal kurz zu sagen, mit dem, was ich eingangs geschrieben habe, kannst du dir sicher auch vorstellen, dass die Gesamtheit deiner Gedanken und Gefühle, die du als Seele empfindest, nach dem Tod keinen Träger mehr findet, da sie auf deinen Körper als Medium angewiesen ist. Das ist ebenfalls nachweisbar.
Wenn man von irgendwelchen Dingen ausgeht die den Toten umgeben ja.
Deshalb denke ich ja auch müsste die Welt so eine Art Programm sein dann könnten die Programmierer die Seele einfach an einen anderen "passenden" Ort hinsetzen.
Allerdings glaube ich das selbst nicht so richtig.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 12.11.2006, 14:32

J. wenn schon Madame Frigg ihren Senf noch nicht dazu gab, warum kommst ausgerechnet du, der sonst anständige Beiträge schreibt, und eröffnest den Spam ?

@Bandog : Deine Aussagen funktionieren aber nur, wenn man sich eine ausserkörperliche "Seele" wegdenkt !

@Venom : So umfangreich es auch ist, wenn du mal Zeit hast, poste ruhig :wink:

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 12.11.2006, 20:36

klage hat geschrieben:@Bandog : Deine Aussagen funktionieren aber nur, wenn man sich eine ausserkörperliche "Seele" wegdenkt !
Du meinst "nicht dazudenkt".

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 14.11.2006, 19:48

Bandog hat geschrieben:
klage hat geschrieben:@Bandog : Deine Aussagen funktionieren aber nur, wenn man sich eine ausserkörperliche "Seele" wegdenkt !
Du meinst "nicht dazudenkt".
richtig. doch wie, wenn man sie sich dazudenkt ?

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 15.11.2006, 18:12

klage hat geschrieben:richtig. doch wie, wenn man sie sich dazudenkt ?
Ich verstehe nicht ganz. Wer zwingt dich denn dazu? Wie kommst du dazu, anzunehmen, dass die Komplettheit deiner Gedanken und Gefühle, die man durchaus Seele nennen könnte, auch ausserhalb deines Körpers bestehen könnte?

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 16.11.2006, 22:45

Wenn man davon ausgeht, dass sich alles (z.B. Materie) auf Energie zurückführen lässt und man sich bewusst ist, dass auch die heutigen physikalischen Messmethoden und beschreibenden Formeln immer noch arg grobschlächtig sind, lässt das nicht die Möglichkeit offen, dass es Dinge gibt, die wir heute nicht erklären können und wahrscheinlich vor dem Ende unserer Zeit auch niemals werden erklären können? Wir wissen immer noch nicht "was die Welt im Innersten zusammenhält"...

gladhon
Gläubiger
Beiträge: 94
Registriert: 26.10.2004, 12:00
Wohnort: Chur

Beitrag von gladhon » 16.11.2006, 23:40

Soweit ich weiss ist bewiesen, dass sich das menschl. Gehirn von aussen unsichtbar beinflussen lässt. Ob eine solche Beeinflussung durch andere menschl. Gehirne möglich ist, halte ich für denkbar. Ich habe auch schon über gewisse Versuche gelesen die sich damit beschäftigen: Dabei ging es darum dass die Versuchsperson sich schlafen legte, während eine andere Person, die ganze Nacht durch intensiv an ein bestimmtes Thema dachte, zB. Boxkampf. Und tatächlich kam in den Träumen desjenigen Boxkämpfe vor, zwar in anderer Form, aber immerhin.
Dass sich Gedanken an sich direkt übertragen lassen glaub ich nicht.

Im übrigen fällt mir dazu ein, was mir ein Atomphysiker mal erklärte, Irgendein Teil innerhalb eines Atomkerns, diese Teilchen haben Partnerteilchen, welche sich immer entgegengesetzt drehen. Also wenn eines linksrum, dreht das andere sich rechtrum. Wenn der Physiker die Richtung ändert, ändert sich auch die Richtung des Partnerteilchens, selbst dann wenn ein Vaakuum zwischen diesen Teilchen liegt.

Natürlich ist das sehr Laienhaft erklärt, was mich zur Frage "Kann es sein, dass wir heute zu fest auf beweise verstockt sind ?" bringt. Diese würde ich eindeutig verneinen, alleine dieses Thema beweist dies ja schon fast. Problematisch ist heutzutage einfach, dass die Forschung so komplex und spezialisiert ist, dass der Laie sie eigentlich kaum verstehen kann, wodurch Einzelne sich dann lieber auf einfachere esotherische oder pseudowissentschaftliche Stützen - Das sehe ich als wesentlich grössere Tendenz und Gefahr.

Benutzeravatar
basti
Priester
Beiträge: 293
Registriert: 04.01.2006, 12:28
Wohnort: Eifel

Beitrag von basti » 17.11.2006, 21:40

Ich bin mir sicher, das solche Fragen sinnlos sind, denn menschliche Wissenschaft ist nicht in der Lage den viel schnelleren Fortschritt der Evolution zu erkennen geschweige denn zu erklären. Unser Wissen und Erkenntisse sind ein "Pfurz" gegenüber den Dingen die "einfach" passieren.
Gedankenübertragung hin oder her... wenn wir erkannt haben, das jenes oder welches passiert, sind wir schon wieder weit zurück im Erkennen der Wahrheit.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine, der Mensch ist nicht in der Lage 100% ige Antworten auf irgendwas zu geben...

Benutzeravatar
Arwalds Braut
Gläubiger
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2005, 23:15
Wohnort: ja so Solothurn halt....

Re: übernatürlichkeit oder verstecktes etc.

Beitrag von Arwalds Braut » 20.11.2006, 21:34

klage hat geschrieben:Glaubt ihr an etwas Übernatürliches oder versteckte Fähigkeiten ?
Nein.
klage hat geschrieben:Kann es sein, dass wir heute zu fest auf beweise verstockt sind ?
Nein.


Hm... will heissen, mir ist noch nie sowas widerfahren und ich kenne auch keinen, den ich nicht ohnehin für verrückt halte, der mir sowas glaubhaft erzählen konnte.
Falls aber mal was Rätselgftes vorfallen sollte und ich nicht innert fünf Minuten eine Erklärung parat haben sollte, lass ich mich gern bekehren.

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 20.11.2006, 21:46

Ich denke mal, wenn es jemanden gibt, dem schon so etwas passiert ist, wird er/sie, wenn er/sie schlau ist, einen Teufel tun und es erzählen. Glaubt doch eh keine Sau. und es klingt immer lächerlich, wenn man so etwas erzählt, ob´s nun stimmt oder nicht.
Die Menschen sind nicht offen für so etwas.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 21.11.2006, 19:44

Was auch noch zum Thema gehört :
Hypnotisierung - SF1 Quer

Antworten
Back to top