METAL MIRROR #63 - Cannibal Corpse, Desaster, Rage uvm. - Schwermetall

METAL MIRROR #63 - Cannibal Corpse, Desaster, Rage uvm.

Alles, das nicht in andere Foren passt, passt mit aller Garantie hier hin!

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Mister Metal Mirror
Heuchler
Beiträge: 46
Registriert: 21.09.2008, 18:34
Kontaktdaten:

METAL MIRROR #63 - Cannibal Corpse, Desaster, Rage uvm.

Beitrag von Mister Metal Mirror » 28.02.2012, 23:06

Bild

Das Frühjahr naht und traditionellerweise überhäufen uns die Labels in dieser Zeit des Jahres mit ihren Neuerscheinungen. Dabei zu selektieren, was man diesen Monat näher unter die Lupe nimmt und was nicht, war durchaus eine Herausforderung. Als Hauptgeschichte haben wir uns diesmal für eine extreme Legende entschieden, die zuletzt 2009 den Titel unseres Magazins zierte: Cannibal Corpse. Nicht etwa, weil deren neues Album eine Sensation sei, sondern weil die Sensation hinter dieser Band ist, dass sie sich seit zwei Jahrzehnten ohne jede musikalische Veränderung auf dem Death-Metal-Thron halten kann. Wie kann das funktionieren? Und ist das nicht eigentlich totlangweilig für die Musiker hinter der Band? Diese und noch viele andere Fragen stellten wir Paul Mazurkiewicz, dem Schlagzeuger und Mitgründer der Ami-Deather. Das Geheimrezept der Unverändung, Paul versucht es für uns und mit uns zu lüften. Zudem haben wir uns ein für alle Mal der Frage gestellt, wer der beste Mann für die Kannibalenfront ist: Chris Barnes oder George „Corpsegrinder“ Fisher. Das Ergebnis findet ihr im Anschluss an den Hauptartikel.

In weiteren Gesprächen begutachten wir mit Musikern von Xandria, Rage, Desaster und Ketzer deren Neuerscheinungen. Mit Zagan, dem Fronter der Pagan-Metaller Black Messiah, unterhielten wir uns über das Ende eines jahrelangen Viking-Hypes und außerdem hörten wir in das neue Album von Running Wild herein. Wie das klingen wird und vieles mehr, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Viel Spaß!


Unser Killer-Album des Monats stammt von Desaster. Herzlichen Glückwunsch!

Hier gibt es den METAL MIRROR kostenlos:


Als PDF

Alle Infos


Rein ins Lesevergnügen!

Hier ist das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe:

-----------------------------------------------------------------
Hauptartikel
Cannibal Corpse

Interviews & Artikel
Desaster
Asphyx
Ketzer
Xandria
Black Messiah
Rage
Listening-Session: Running Wild


Smalltalk
Neige (Alcest)
Dez (The Safety Fire)
R. D. Liapakis (Mystic Prophecy)


CD-Reviews
Desaster – The Arts Of Destruction (Killer-Album)

Ketzer – Endzeit Metropolis
Les Discrets – Ariettes Oubliées
Drudkh – Eternal Turn Of The Wheel
Asphyx – Deathhammer
Cannibal Corpse – Torture
Black Messiah – The Final Journey
Rage – 21
Napalm Death – Utilitarian


[soon] – Lonely Way
Ahnengrab – Omen
Blakvise – Firmament
Christ Agony – Condemnation
Christian Mistress – Possession
Corrosion Of Conformity – Corrosion Of Conformity
Crow7 – Symphony Of Souls
Decline – Cold Declaration Of Visceral Disgust
Devil’s Train – Devil’s Train
Diabulus In Musica – The Wanderer
Die Vorboten – Sturm & Drang
Dunderbeist – Black Arts & Crooked Tails
Ektomorf – The Acoustic
Eluveitie – Helvetios
Epica – Requiem For The Indifferent
Fat Belly – Set The Flag
Freedom Call – Land Of The Crimson dawn
Golden Dawn – Return To Provenance
Graveyard – The Altar Of Sculpted Skulls
Hail Spirit Noir – Pneuma
Heidevolk – Batavi
Hellsaw – Trist
Lay Down Rotten – Mask Of Malice
Mondrian Oak – Aeon
Nashville Pussy – From Hell To Texas – Live And Loud In Europe
Norylsk – Political Pollution
Oakenshield – Legacy
PostHumanBigBang – PostHumanBigBang
Prisma – You Name It
Ribozyme – Presenting The Problem
Seagulls Insane And Swans Deceased Mining Out The Void – dto.
Sigh – In Somniphobia
Soen – Cognitive
Sunstorm – Emotional Fire
Supreme Lord – Father Kaos
Svartby – Elemental Tales
Swallow The Sun – Emerald Forest And The Blackbird
The Kordz – Beauty & The East
Therapy? – A Brief Crack Of Light
UFO – Seven Deadly
Vardlokkur – Articulo Mortis
Voidhanger – Wrathprayers
Weh – En Natt Kom Doed
Xandria – Neverworld’s End
-----------------------------------------------------------------

Antworten
Back to top