BM und Alter - Seite 3 - Schwermetall

BM und Alter

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 14.03.2008, 18:14

Mal etwas anderes, Herr Clement:

1993 waren sie (zummindest ihrer Behauptung nach) gerade einmal 15 Jahre alt... Wieso sollte heutzutage ein 15-jähriger nicht ähnlich ergriffen sein wie sie es einmal waren?

Das "wir" jungen den Mund einmal ein wenig zu voll nehmen kann gut sein und dafür möchte ich mich für meine "Fehltritte" entschuldigen. Es liegt jedoch an ihnen uns ein besseres Verständnis mit auf den Weg zu geben oder, wie Marinetti schrieb, einfach abzudanken und uns das Feld zu überlassen.

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 14.03.2008, 18:28

Vielleicht sollten aber die Jungen ganz einfach was neues Aufziehen und den stinkenden alten BM begraben. Vielleicht die selbe zeitlose Antriebsenergie die damals der Anstoss des BM's war. Etwas noch viel radikaleres, kraftvolleres.

Metaller
Mönch
Beiträge: 336
Registriert: 26.01.2006, 18:02
Wohnort: Langenzenn
Kontaktdaten:

Beitrag von Metaller » 14.03.2008, 18:59

Einige jungen Vertreter versuchten den BM mit Keyboards und ähnlichem aufzuwerten, was größtenteils auf Ablehnung stößt.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38717
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.03.2008, 19:18

@Insomnius Natürlich ist er das! Aber mir geht es nicht um SEINE Ergriffenheit, sondern um MEINE damalige!! Habe ich das noch immer nicht deutlich genug gesagt!

@marinetti Wenn sie DAS tun würden... das wäre schon toll. Für sie. Denn ich würde darin NICHTS erkennen! Ich will SOFORT die Zeit von 93-96 zurück!! Los!!

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4471
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 14.03.2008, 19:49

@ clement
is das jetzt eigentlich so was wie ne (vorgezoge) Midlife Crisis? Anders kann ich es mir nicht erklären, dass sich jemand so heftig in seine Jugend zurück wünscht...

Benutzeravatar
Herr Wolf
Mönch
Beiträge: 391
Registriert: 12.02.2008, 00:11
Wohnort: Wewelsburg

Beitrag von Herr Wolf » 14.03.2008, 21:24

...
Zuletzt geändert von Herr Wolf am 18.04.2008, 03:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 14.03.2008, 22:41

Insomnius hat geschrieben:[
Black Metal ist nicht statisch. Auch wenn heutzutage zu 90% Schrott veröffentlicht wird gibt es doch noch immer jene 5, die die Sache wert sind.

Oder nicht?
Absolut!

Benutzeravatar
Oxford
Papst
Beiträge: 2033
Registriert: 31.10.2007, 11:17
Wohnort: Aargau

Beitrag von Oxford » 14.03.2008, 23:38

Insomnius hat geschrieben:1993 waren sie (zummindest ihrer Behauptung nach) gerade einmal 15 Jahre alt... Wieso sollte heutzutage ein 15-jähriger nicht ähnlich ergriffen sein wie sie es einmal waren?
Die Anfang 90er waren etwas besonders. Aber wieso? Genau deshalb, weil wir damals jung, im jugendlichen Alter waren und eine eigene Identität jenseits gesellschaftlicher Normen suchten. Genau wie der BM in Norwegen entstand, um sich gegen die starre, kirchlich konservativ geprägte Gesellschaft, die aber auch durch diese Tugenden zu einer wohlhabenden Nation geworden ist, abzugrenzen, eine andere Identität sich zu schaffen - eine Ausdrucksweise seiner selbst.
Und die "Jungen" von heute machen wohl das selbe durch. Und was ist da schon Verwerfliches dabei? Müssen sie dazu all die schlechten und schlecht produzierten Songs hören wie wir damals? (ich wünsche es keinem)

Vielleicht verstehen sie nicht, wieso wir uns heute ab und zu an schlecht produzierten Alben erfreuen können. Auch ich erfreue mich meist nicht an denen, ich höre lieber Qualität, in handlicher und praktischer Form. Und doch überwältigt einem halt ab und zu die Nostalgie, also genau das, was wir doch unseren Eltern und Grosseltern immer vorwerfen, mit ihrem immerwährenden "früher war alles besser!".
Und ist früher nicht einfach darum besser, weil man dort das Resultat bereits kennt, während man es für die Zukunft eben nicht weiss und davor Angst hat?

Für die eigene Entwicklung ist jeder selbst verantwortlich und hier kann und soll jeder das tun, was er für richtig hält und ich respektiere das, jedoch das Recht der Entwicklung andern absprechen zu wollen, ist mehr als unfair. Und dies gilt meiner Meinung nach sowohl oder besonders gegenüber den Musikern, wie auch Hörern, egal welchen Alters, welchen Geschlechts und welchen Musikgeschmack man sonst noch hat.

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 15.03.2008, 13:00

Müssen sie dazu all die schlechten und schlecht produzierten Songs hören wie wir damals? (ich wünsche es keinem)
Es ist einfach mühsam, wenn man bei "qualitativ guten" Aufnahmen hört, dass die Gitarrenriffs digital kopiert und aneinander gereiht wurden und der Drumcomputer so schlecht eigestellt wurde, dass man schon von weitem das falsche Schlagzeug erkennt.
Zudem geht mir dieser vulgär-tellurische Satanismus, sei er jetzt jugendlich-rebellisch oder tatsächlich okkult-chthonisch geprägt, gewaltig gegen den Strich. Genau so wie Bands deren jedes zweite Wort Odin, Wotan oder ähnliches ist. Da muss die heilige Inquisition mal echt durch greifen :lol:
Gilt auch für dieses bürgerlich-rechte Gesülze übrigens. Da erfreu ich mich dann doch eher an so durchgeknallten Ideen wie "Das Nuklearherz des Eisentyrannen".

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 15.03.2008, 15:04

Ich sage, als alter Sack von 42 Jahren, der Black Metal von Früher, in seiner rohen unverfälschten Art, hat genauso seine Daseinsberechtigung wie der sauber und druckvoll, mit Keyboards und anderen "artfremden" Instrumenten angereicherter BM von Heute. Als wir 14, 15 oder von mir aus auch 20 waren, waren wir auch aufmüpfig und wollten von allem eine Ahnung haben, auch wenn dies nicht der Fall war. Also sollten wir der jungen Garde von Heute dieses Recht, genauso zu sein, nicht absprechen, nur weil wir älter und, meistens jedenfalls, reifer geworden sind. Wir sollten lieber versuchen die jungen mit unserem Wissen zu bereichern und ihnen damit den Weg in den Metal zu erleichtern und sie vielleicht ja auch dazu zu bewegen sich mal Bands aus alten Tagen zu Gemüte zu führen, wenn sie dies eh nicht schon tun. Ich für mich persönlich kann dem "alten" Black Metal genauso was abgewinnen wie dem "neuen", beide haben ihre gewissen Reize. Black Metaller zu sein hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem Alter zu tun sondern einzig und allein mit der Einstellung und Leidenschaft zu selbigem.

Benutzeravatar
Herr Wolf
Mönch
Beiträge: 391
Registriert: 12.02.2008, 00:11
Wohnort: Wewelsburg

Beitrag von Herr Wolf » 15.03.2008, 17:32

...
Zuletzt geändert von Herr Wolf am 18.04.2008, 03:03, insgesamt 1-mal geändert.

Havørnen
Laienpriester
Beiträge: 140
Registriert: 09.12.2006, 19:39

Beitrag von Havørnen » 15.03.2008, 17:46

:lol:

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 15.03.2008, 17:53

Wer hats gemerkt? :lol:

Iormungandr
Priester
Beiträge: 195
Registriert: 02.06.2007, 17:01

Beitrag von Iormungandr » 15.03.2008, 19:43

marinetti hat geschrieben:Wer hats gemerkt? :lol:
Ich hab schon beim 1. Beitrag gemerkt, daß der Herr der Riesenbrillen wieder mal im Forum ist... Naja, nach dem er sich als seine Freundin ausgeben mußte, gibt er sich jetzt halt als japanischer Drumcomputer aus...

Benutzeravatar
Herr Wolf
Mönch
Beiträge: 391
Registriert: 12.02.2008, 00:11
Wohnort: Wewelsburg

Beitrag von Herr Wolf » 16.03.2008, 03:24

...
Zuletzt geändert von Herr Wolf am 18.04.2008, 03:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Ganymed
Bischof
Beiträge: 619
Registriert: 02.06.2007, 20:53
Wohnort: Mighty Pagan Woods of Hyperborea
Kontaktdaten:

Beitrag von Ganymed » 16.03.2008, 03:29

Mann, das ist alles zusammen so was von lächerlich. Hört das denn nie auf?!

Hihi, Du änderst aber schnell deinen Wohnort !

Warum können Typen wie du sich nicht einfach aus diesem Forum verpissen ? Kein Schwein hier interessiert sich für euren Klatsch und eure BM- Zickenkriege!

Edit: Und Türken mögen wir hier sowieso nicht...

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5358
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 16.03.2008, 07:26

Ich bin im selben Jahr wie Venom`s "Black Metal" gebore und schaue deshalb auch euch herunter.

Iormungandr
Priester
Beiträge: 195
Registriert: 02.06.2007, 17:01

Beitrag von Iormungandr » 16.03.2008, 10:25

Herr Wolf hat geschrieben:
Iormungandr hat geschrieben:
marinetti hat geschrieben:Wer hats gemerkt? :lol:
Ich hab schon beim 1. Beitrag gemerkt, daß der Herr der Riesenbrillen wieder mal im Forum ist... Naja, nach dem er sich als seine Freundin ausgeben mußte, gibt er sich jetzt halt als japanischer Drumcomputer aus...
Diese Annahme ist falsch und aus der Luft gegriffen. Ich bin wirklich Prometheus, der Drummer von MK. Das werdet ihr auf der nächsten CD hören. Nix da mit Drumcomputer. Ausserdem steht in Kürze das erste Photoshooting an. Dann gibt es neue Bandphotos.

Ich habe sehr persönliche Gründe, die viele Jahre zurückliegen, Tarkan Özgür von Tarihan und einige andere Idioten wie Greif abgrundtief zu hassen und zu verachten. Tarkan versuchte kurz nach meinem Einstieg bei MK durch mehrere Rundgespräche, verschiedene Leute dahingehend zu beeinflussen, dass sie Satorius durch die Verbreitung von Lügen überzeugen sollten, mich wieder zu feuern. Das gelang ihm selbstverständlich nicht. All diesen Renegaten um Tarkan sei eines gesagt: Wir sehen uns demnächst am Stamm im Weissen Kreuz!!
Erzählen sie weiter und retten sie meinen Sonntag....

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 16.03.2008, 11:28

Bild

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 16.03.2008, 13:39

Mein ich das nur oder waren der Greif und Targaz bis vor Kurzem gute Kollegen von Satorius? Was hab ich denn verpasst? Hier wird ja wieder mal scmutzige Wäsche gewaschen dass es dampft.

Gesperrt
Back to top