Sehr gut produzierte Metal-Alben - Schwermetall

Sehr gut produzierte Metal-Alben

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Esche
Mönch
Beiträge: 332
Registriert: 15.12.2009, 13:57

Sehr gut produzierte Metal-Alben

Beitrag von Esche » 24.05.2010, 11:52

Im Metal ist man es ja mittlerweile gewöhnt, dank mp3-Ipod Zeitalter sowieso, haufenweise überproduzierte oder billigproduzierte Alben nachgeworfen zu bekommen.

Nur ich gehöre zu den Leuten die Musik genießen wollen, und sich über Studioboxen beschallen. Da hört man einen Unterschied zwischen Scheiben von Pink Floyd und einer Scheibe mit (schlechtem) Drumcomputer und einer Mischung a la "Louder&harder". Bei einem MP3-Player fällt das ja nicht so sehr ins Gewicht (über diese Schmalzbohrer sowieso nicht).

Aber was gibt es wirklich an "gut" produzierten Alben im Metal?

Ich fand bisher die Sachen von Primordial sehr gut, das passt einfach. Ferner natürlich Opeth, immer wieder ein Genuß. Die Painkiller von Judas Priest. Iron Maiden haben auch durchweg gute Produktionen...die letzten beiden Deströyer 666 Alben.

Benutzeravatar
Schlaf
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 2120
Registriert: 31.05.2008, 23:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Schlaf » 24.05.2010, 12:05

Ich werfe dabei mal am Rande die Frage in den Raum, ob irgendwer findet dass Bands, die ihre Alben über Nuclear Blast produziere, generell gut abgemischte Ergebnisse vorweisen können?

Meiner Erfahrung nach muss es jedenfalls keineswegs der Fall sein, dass nur große Bands astreine Produktionen hervorbringen. Hab hier schon einiges rezensiert, dass nach Kellerproduktion aussah aber sehr guten Klang hatte.

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Avenger » 24.05.2010, 12:11

Ich finde dass eine Produktion immer zur Musik passen sollte. Ich mag es durchaus wenn diese druckvoll ist, aber sie darf keineswegs steril sein!

Viele aktuelle Bands produzieren meiner Meinung nach zu sauber und darunter leidet ganz klar die Atmosphäre. Ein weitere Grund weshalb ich an aktuellen Veröffentlichungen (natürlich gibt es Ausnahmen) weniger abgewinnen kann als älteren.

Alben welche ich sehr gut und absolut passend produziert finde:

Solstice - Solstice
Demolition Hammer - Epidemic Of Violence
Bolt Thrower - The IVth Crusade
Immolation - Majesty And Decay
Nagelfar - Virus West
Armagedda - Only True Believers
Malevolent Creation - In Cold Blood
Zarathustra - Perpetual Black Force

Zudem ist das Paradebeispiel meiner Meinung nach "Spiritual Healing" von Death. Ich finde die Atmosphäre auf diesem Album einfach total Krank und das würde mit einer sterilen Produktion niemals so sein. Im Black Metal darf man garnicht anfangen Beispiele zu suchen - es lebe die dreckige Gitarre!

Benutzeravatar
Svart
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 26.01.2009, 20:39

Beitrag von Svart » 24.05.2010, 16:45

Avenger hat geschrieben:Ich finde dass eine Produktion immer zur Musik passen sollte. Ich mag es durchaus wenn diese druckvoll ist, aber sie darf keineswegs steril sein!
:!:
Avenger hat geschrieben:Im Black Metal darf man garnicht anfangen Beispiele zu suchen - es lebe die dreckige Gitarre!


:!:

Benutzeravatar
Devil Man
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 21.01.2010, 19:51
Wohnort: NRW

Beitrag von Devil Man » 24.05.2010, 16:55

Kann mich mi allgemeine nur anschliessen. Es ist abhängig von dem Sound, den die band spielt.
Gut produzierte BM Alben :
Dimmu Borgir "For all tid"
Impaled Nazarene "Ugra Karma" und "Suomi..."
Anaal Nathrakh ab "the Codex Necro", auch wenn sich die Platten teilweise unterscheiden.
Alle Alben von Agrypnie.

DM Scheiben:
At The Gates "Slaughter..." und "Terminal.."
alte Cannibal Corpse, bei den neuen kann ich nicht mitreden, da mir die Musik nicht mehr gefällt.
Nile bis in"In their darkened shrines"
oder von neueren Platten Illdisposed "The Prestige"

Und manchmal kann auch ein "kalter oder sehr glatt produzierter Sound" gut sein, wie bei:
Fear Factory "Mechanize"
Dagoba "What hell is about" und "Face the kolossus"

Aber wie schon gesagt, ich könnte keine Art der produktion angeben, die immer richtig bzw passend ist. Letzlich ist man glaube ich, wie beim suchen nach bands, die einem gefallen, genauso drauf angewiesen sich die richtig produzierten Platten zu suchen oder, weil man die Band zu sehr mag, sich mit einem Sound abzufinden.

Benutzeravatar
baphometh
Abt
Beiträge: 448
Registriert: 14.01.2009, 09:03
Wohnort: Nicht Lettland

Beitrag von baphometh » 24.05.2010, 19:03

Das beste DEATH album ist "Human" :)

wie dem auch sei einige meine favouriten aber es gibt mehr sehr gute produktionen:

Abigor - Supreme Immortal Art
Cradle of Filth - Dusk and her embace/Cruelty and the Beast (wie die band auch gehasst wird, sind diese alten alben guter BM, alles ist am platz)
Diabolical Masquerade - Nightwork (Ein album kann nicht besser klingen)
Dimmu Borgir - Stormblast (anno 1996)
Limbonic Art - Moon in the Scorpio
Nagelfar - Hünengrab/Virus West
Nokturnal Mortum - Voice of Steel (die scheibe ist echt der Hammer, ein BM album der abgesehen von "alle wissen was ich meine" aber die Lieder sind klasse)

und weitere:

Angelcorpse - Exterminate
Deftones
Machine Head - Burn my eyes
Samael - Passage
Tool - Aenima/Lateralus

Benutzeravatar
Devil Man
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 21.01.2010, 19:51
Wohnort: NRW

Beitrag von Devil Man » 24.05.2010, 19:13

baphometh hat geschrieben:Das beste DEATH album ist "Human" :)

wie dem auch sei einige meine favouriten aber es gibt mehr sehr gute produktionen:

Abigor - Supreme Immortal Art
Cradle of Filth - Dusk and her embace/Cruelty and the Beast (wie die band auch gehasst wird, sind diese alten alben guter BM, alles ist am platz)
Diabolical Masquerade - Nightwork (Ein album kann nicht besser klingen)
Dimmu Borgir - Stormblast (anno 1996)
Limbonic Art - Moon in the Scorpio
Nagelfar - Hünengrab/Virus West
Nokturnal Mortum - Voice of Steel (die scheibe ist echt der Hammer, ein BM album der abgesehen von "alle wissen was ich meine" aber die Lieder sind klasse)

und weitere:

Angelcorpse - Exterminate
Deftones
Machine Head - Burn my eyes
Samael - Passage
Tool - Aenima/Lateralus
Bei
Nagelfar - Hünengrab/Virus West
Machine Head - Burn my eyes
Samael - Passage
stimme ich sofort zu.

Bei ein paar anderen kann ich auf Grund weit zurückliegender Erfahrung nicht mehr genau sagen wie ich sie produziert empfand, da ich beispielsweise Abigor nur bis Opus 4 und Cradle Of Filth nur bis Vempire gut finde. Aber was ich sonst noch so in Erinnerung habe, passt det schon. Man muss halt nach den richtigen Platten suchen.
:)

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5345
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 25.05.2010, 11:36

Es ist wohl auch abhängig vom Medium, welches die Musik abspielt. Was nützt mir ein toll produziertes Album wie "Acedia" von Dark Age, wenn mein Autoradio und seine Boxen bereits älter sind als der Pilatus?

Um es in moderner Forumsprache auszudrücken:

Also, "Acedia" für nagelneue Sony Stereoanlage = <3
Acedia für einen Peugeot 106 = :-(

oder

Death Metal CD`s aus den frühen 90`ger im alten Auto Top, überproduzierte Neuware = FLOP. [08*8]





Wer sich seine CDs allerdings lieber etwas günstiger bei Media Markt reinzieht, sollte sich auf die Codes achten.

Benutzeravatar
Branstock
Bischof
Beiträge: 742
Registriert: 21.04.2010, 15:25

Beitrag von Branstock » 25.05.2010, 14:30

Bild


Bild

Bild

Benutzeravatar
rübezahl
Kardinal
Beiträge: 1280
Registriert: 11.04.2007, 12:14

Beitrag von rübezahl » 25.05.2010, 18:27

baphometh hat geschrieben: wie dem auch sei einige meine favouriten aber es gibt mehr sehr gute produktionen:

Abigor - Supreme Immortal Art
...
Ganz genau!

Benutzeravatar
Branstock
Bischof
Beiträge: 742
Registriert: 21.04.2010, 15:25

Beitrag von Branstock » 25.05.2010, 20:20

Das ist eine der miesesten Scheissabmischungen, die JEMALS verbrochen wurden! Die drums tönen wie Bleistifte auf Kissen, die Gitarren verschwommen und über dem ganzen Matsch irgendwelche Keyboards... Dazu noch der Gesang,der das Ganze ENDGÜLTIG kaputt macht!

Benutzeravatar
Kain
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1407
Registriert: 01.10.2003, 22:20
Wohnort: Ueberall und Nirgendwo

Beitrag von Kain » 26.05.2010, 18:25

Die Thrash Anthems von Destruction hat meiner Meinung nach eine extrem geile Produktion, die auch den alten Krachern sehr gut steht...

Benutzeravatar
rübezahl
Kardinal
Beiträge: 1280
Registriert: 11.04.2007, 12:14

Beitrag von rübezahl » 26.05.2010, 18:51

Branstock hat geschrieben:Das ist eine der miesesten Scheissabmischungen, die JEMALS verbrochen wurden! Die drums tönen wie Bleistifte auf Kissen, die Gitarren verschwommen und über dem ganzen Matsch irgendwelche Keyboards... Dazu noch der Gesang,der das Ganze ENDGÜLTIG kaputt macht!
Und genau SO muss das tönen! So ein Sound wird von Menschenhand wohl nie wieder herbeigezaubert werden können! Gitarren, die wie eine Nadel fies und hinterlistig Gift in die Venen leitet, ein Schlagzeug, dass beinahe betörend sanft Urgewalten versprüht, die unterschwellig-geisterhaften-unerklärlichen keyboardlandschaften, der chorale und allERHABENE keifende Gesang wie er schon alte Summoning veredelte, es ist einfach ein GEDICHT! Wie sich nach dem thronenden Intro die Raserei geduckt unter die Haut schleicht...
KÖSTLICH von der feinsten ART! EJAKULATION!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Branstock
Bischof
Beiträge: 742
Registriert: 21.04.2010, 15:25

Beitrag von Branstock » 26.05.2010, 20:19

Sie sind komplett degeneriert!

NACHTHYMNEN! DAS war eine Produktion!!!

Benutzeravatar
baphometh
Abt
Beiträge: 448
Registriert: 14.01.2009, 09:03
Wohnort: Nicht Lettland

Beitrag von baphometh » 27.05.2010, 07:56

Branstock hat geschrieben:Sie sind komplett degeneriert!

NACHTHYMNEN! DAS war eine Produktion!!!
Ich glaube, die Herren stimmen mir zu, das das schlechteste Abigor "Satanized" ist.

zurück zum thema.

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 27.05.2010, 15:17

Naja, die beiden letzten Alben hatten auch einen Drumsound der von Kartonschachteln stammen könnte...

Zum Thema: Zu viele. Für den Black Metal finde ich aber immer wieder die Produktion von Funeral Mists "Salvation" genial.

Benutzeravatar
Branstock
Bischof
Beiträge: 742
Registriert: 21.04.2010, 15:25

Beitrag von Branstock » 27.05.2010, 15:53

OSCULUM INFAME - dor-nu-Fauglith!

DIE BM-Produktion schlechthin!!!

Antworten
Back to top