BRUTAL! - Seite 2 - Schwermetall

BRUTAL!

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Dr.Gonzo
Heiliger
Beiträge: 10663
Registriert: 14.11.2012, 08:21
Wohnort: loony bin

Beitrag von Dr.Gonzo » 16.07.2013, 12:05

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 4007
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 16.07.2013, 12:39

Imperial Warcry hat geschrieben:Die Brutalität ist bereits am Ausdünnen in diesem Faden, bspw. sehe ich jetzt nicht, was an Bathory's UTSOTBM so wahnsinnig brutal sein sollte (minus 1-2 Songs, maximal).
Bedauerlicherweise ist Deine Theorie falsch. Wir sind noch lange nicht am "Ausdünnen". Und "Under the Sign of the Black Mark" von BATHORY ist (abgesehen von zwei langsameren, aber hammerstarken Liedern) eines der brutalsten Metal-Alben aller Zeiten!!! Das habe ich in den letzten Tagen wieder mehrfach getessstet!!!!!! Als ich sie mir 1992 gekauft habe, stellte ich danach die CDs von CANNIBAL CORPSE sofort in einen dunklen Winkel, wo sie der Vergessenheit anheim fielen!!!


Und wer das ultra-kaputte Demo "Satanic Rites" von HELLHAMMER (CD-Version aus den 90ern) nicht des Todes brutal findet, soll Kot und blutigen Stuhlgang fressen!!!!!
Bedingung: Beim Lauschangriff sämtliche Amps bis zum Anschlag aufdrehen, völlig übersteuert!!!!!!

Bild


Keine Brutalität ohne "The Oath of Black Blood" von BEHERIT!!!!! Dass diese vermeintliche, seinerzeit belächelte "Arschbombe" zu einem solchen BM-Klassiker mutieren konnte... An anderer Stelle habe ich dazu mal gesagt:
Ju-Hu hat geschrieben:Die CD von "The Oath of Black Blood" war zu Beginn des Jahres 1992 zumindest im Jamarico erhältlich. Am Anfang habe auch ich mich über diesen vermeintlichen "Fehlkauf" halb tot gelacht, bis ich sie kurz daraufhin während einer üblen Grippe im Fieberdelirium nur noch geil fand...
Bild


BRUTAL muss es weitergehen!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 7587
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 16.07.2013, 12:49

Also ich finde zB diese Platte verhältnismässig brutal:

Bild

Die darf ich jetzt posten, weil der besagte Titel, von dem ich neulich zugegeben hatte, dass er tatsächlich nicht unbedingt sein musste, zum Glück auf der anderen ist... :)

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 16.07.2013, 12:54

Ju-Hu hat geschrieben:Keine Brutalität ohne "The Oath of Black Blood" von BEHERIT!!!!! Dass diese vermeintliche, seinerzeit belächelte "Arschbombe" zu einem solchen BM-Klassiker mutieren konnte...
ABSOLUT!

(ist nebst der TURBO CD zudem noch im Besitz der vorab als Picture-7" veröffentlichten "Dawn of Satan's Millennium"-EP)

Bild
Bild

Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 16.07.2013, 12:56

Ju-Hu hat geschrieben:
Imperial Warcry hat geschrieben:Die Brutalität ist bereits am Ausdünnen in diesem Faden, bspw. sehe ich jetzt nicht, was an Bathory's UTSOTBM so wahnsinnig brutal sein sollte (minus 1-2 Songs, maximal).
Bedauerlicherweise ist Deine Theorie falsch. Wir sind noch lange nicht am "Ausdünnen". Und "Under the Sign of the Black Mark" von BATHORY ist (abgesehen von zwei langsameren, aber hammerstarken Liedern) eines der brutalsten Metal-Alben aller Zeiten!!!
Volle Zustimmung! Ich finde das Album auch saubrutal.

Ju-Hu hat geschrieben:Keine Brutalität ohne "The Oath of Black Blood" von BEHERIT!!!!!

Bild
Das ist wohl so ziemlich das Brutalste, was sich in meiner Sammlung befindet. Danach fühl ich mich manchmal richtig ausgelaugt!

Außerdem nicht vergessen:

Bild

Knallt wie Sau!

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12507
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 16.07.2013, 13:01

Quatsch, "Under the Sign of the Black Mark" ist KALT, GRIMMIG, ATMOSPHÄRISCH und wenn man bedenkt, was damals schon alles am Start war, sicher keine Lesson in Brutality.

WENN ein Album von Bathory "brutal" war, dann "Blood Fire Death" (die thrashigeren Songs).

Und nein, "The Return" ist auch nicht brutal. Sondern einfach nur PECHSCHWARZE BOSHAFTIGKEIT.

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 16.07.2013, 13:08

Auf DEIPHAGO's "Filipino Antichrist" wird ebenfalls allersinnlosestenst geballert, gekeift und gesägt. Ob das nur ein plumper Versuch war, Szene-Ikonen der Marke Black Witchery oder Revenge hinsichtlich Brutalität noch zu übertreffen, ist eine andere Frage. Ich mag den total überdrehten Vibe des Albums sowieso. Auch der Nachfolger "Satan Alpha Omega" ist nicht zu verachten!

Bild


Auch "VVORLD VVITHOUT END" der mächtigen KATHARSIS darf hier nicht unerwähnt bleiben. Wahrscheinlich das chaotischste reine BM-Album, das ich kenne. Ich weiss auch nicht, was die da geritten hat. Vor allem weil die Boshaftigkeit unter der Brutalität überhaupt nicht gelitten hat, die teuflische Atmosphäre wird dadurch eher umso mehr unterstrichen.

Bild

Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 16.07.2013, 13:09

Imperial Warcry hat geschrieben:Quatsch, "Under the Sign of the Black Mark" ist KALT, GRIMMIG, ATMOSPHÄRISCH und wenn man bedenkt, was damals schon alles am Start war, sicher keine Lesson in Brutality.

WENN ein Album von Bathory "brutal" war, dann "Blood Fire Death" (die thrashigeren Songs).

Und nein, "The Return" ist auch nicht brutal. Sondern einfach nur PECHSCHWARZE BOSHAFTIGKEIT.
Im Prinzip hast du nicht Unrecht. Versteht man das jetzt aber im ganz engen Sinne, sodass nur Alben aufgezählt werden sollen, die die Brutalitätsmesslatte höher legten, enden wir wieder bei einer Handvoll Alben. Und natürlich werden wieder ausschließlich die und NUR die zählen, obwohl es haufenweise brutale Alben gibt.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38726
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.07.2013, 13:11

Hier soll und KANN es auch gar nicht darum gehen, die musikalische Brutalität zu definieren, sondern zu zeigen was der jeweilige Poster als Massstab seines Brutalitätsempfindens im Metal-Bereich nimmt...

(fichiert die User)

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 4007
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 16.07.2013, 13:12

@Imperial Warcry: Errare humanum est. "Under the Sign of the Black Mark" ist eines der aggressivsten und hasserfülltesten Metal-Alben aller Zeiten!!! Diese erzkrasse Scheibe entfacht einem ein wahres Höllenfeuer unterm Hintern, als ob man einen mit Tabasco gefüllten Klistier als Einlauf verpasst bekommen hätte, so dass man aus ALLEN Löchern Stichflammen spuckt!!!!!

"The Return..." ist krank, kaputt, pervers, primitiv. Und das Debüt ist nicht einfach bloss eine "solide VENOM-Kopie". Ich bin nämlich nicht nur ein grosser BATHORY-, sondern genauso auch ein grosser VENOM-Fan und muss es nach jahrzehntelangen Testläufen wissen: Das Debüt von BATHORY mag zwar hauptsächlich von VENOM inspiriert worden sein, ist jedoch letztlich etwas völlig anderes! Und vor allem saumässig geil!

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12507
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 16.07.2013, 13:17

Ju-Hu hat geschrieben:"The Return..." ist krank, kaputt, pervers. Und das Debüt ist nicht einfach bloss eine "solide VENOM-Kopie". Ich bin nämlich nicht nur ein grosser BATHORY-, sondern genauso auch ein grosser VENOM-Fan und muss es nach jahrzehntelangen Testläufen wissen: Das Debüt von BATHORY mag hauptsächlich von VENOM inspiriert worden sein, ist jedoch letztlich dennoch etwas völlig anderes! Und vor allem saumässig geil!
Das stimmt hingegen völlig.

Und auch ich verehre seit "Jahrzehnten" sowohl Venom wie auch Bathory und bin mir demzufolge meines Urteils äusserst sicher.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12507
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 16.07.2013, 13:48

Ah, ganz vergessen:

Bild

Halt leider auch ziemlich langweilig.

lhurg
Laienpriester
Beiträge: 136
Registriert: 23.11.2008, 14:39

Beitrag von lhurg » 16.07.2013, 17:52

ausser der assück nicht so alte sachen aber die blasen mich jedes mal wieder weg mit ihrer brutalität!




Bild
http://www.youtube.com/watch?v=52g3E3oEnzI

Bild

Bild

Benutzeravatar
Dr.Gonzo
Heiliger
Beiträge: 10663
Registriert: 14.11.2012, 08:21
Wohnort: loony bin

Beitrag von Dr.Gonzo » 17.07.2013, 08:17

*Überspannt nun den Bogen der Brutalität*

Bild

Heil Robert E.

Benutzeravatar
Embalmed
Bischof
Beiträge: 773
Registriert: 27.11.2010, 17:06
Wohnort: Kollektiv Januarlöcher idr Steigi 69

Beitrag von Embalmed » 17.07.2013, 20:47

Von Horffburg hat geschrieben:Brutalität anno '86

GENOCIDE (pre Repulsion)
https://www.youtube.com/watch?v=W1Rww8z ... QPGQeUUAcF

REPULSION
https://www.youtube.com/watch?v=vgZRUBjj_c0
Uhh.. geil! :Brutal 9:

Ebenfalls in der heimeligen Grind-Ecke zuhause, fallen da noch Nuclear Death und deren legendäres, völlig krankes Debut "Bride of Insect" ins Brutalo-Raster. Ein geistig gesunder Mensch dürfte es wohl kaum schaffen, dieses Album ein Mal pro Jahr am Stück durchzuhören.
Bild :krank: :Brutal 9: [08*8]

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 18.07.2013, 11:26

Embalmed hat geschrieben:Bild
Schlicht PERVERS!



Zwei weitere BARBARISCH BRUTALE Meisterwerke aus grauer Vorzeit:

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=0B4Fc-S1QfI
(RIP Phil Vane)


Bild
https://www.youtube.com/watch?v=1X_atGK ... eKNAUCC52J

Benutzeravatar
rübezahl
Kardinal
Beiträge: 1280
Registriert: 11.04.2007, 12:14

Beitrag von rübezahl » 20.07.2013, 18:29



Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 13.08.2013, 20:17

Nicht nur aus Gründen anfliegender schlechter Laune erscheint mir jenes Werk recht brutal:

http://www.youtube.com/watch?v=uscf7spTza4

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38726
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.08.2013, 13:26

Der Thread sollte nun ENDLICH geschlossen werden... er ist noch 10% BRUTAL, dann kommen 70% Bands von 17-jährigen Vollidioten, die meinen brutal sei, wenn das im NAMEN des Stils steht... und noch 20% Streitfälle...

Das ENDE!

Antworten
cron
Back to top