Metal und Alkohol - Seite 2 - Schwermetall

Metal und Alkohol

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Atall
Priester
Beiträge: 205
Registriert: 10.10.2003, 08:47

Beitrag von Atall » 11.11.2003, 12:37

Und was macht Ihr, wenn Ihr betrunken seid, und plötzlich brechen die Ragnarök an - und Ihr müsst Euch für eine Seite entscheiden und wisst plötzlich nicht mehr für welche? :D

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigrid » 11.11.2003, 14:20

nauthiz hat geschrieben:Metal ohne alkohol?Tut mir leid das geht nicht.Das ist ein Grundstein von Metal.
Muss kein dilirium sein,geht aber auch,aber es sollte mit Bier und nicht mit so hartem Zeug oder noch schlimmer Longdrinks (schwuul) gemacht werden.
Bier ist gemütlich aund dauert lange.Man hat was von :D

:banger:
und was bringt es dir dich sinnlos zu besaufen, bzw so wie du es ja ausdrückst mit sinn für den metal, weil metal ja ohne den alk nichts wäre?

alkohol als einen grundstein von metal auszulegen finde ich echt etwas total primitiv .....

Benutzeravatar
Whiplasher
Heuchler
Beiträge: 14
Registriert: 05.11.2003, 15:29
Wohnort: direkt aus dem Dämonenreich

Beitrag von Whiplasher » 11.11.2003, 17:05

Hmm, tja ist mir auch beim öfteren fortgehen aufgefallen. Ich kann es auch leider nicht begreifen warum, aber einige denken, sie müssten sich "vor die Tore Walhallas ect." besaufen um richtig abfeiern zu können. Okay wenn ich am We fortgeh, trink ich aber nur einmal im Monat was und dann auch nur zwei Cuba Libre und zwei Wishkey und das wars schon. Ich brauchs also auch nicht unbedingt. *Überleg, tja Goths trinken kein Bier, aber dafür härtere Sachen in Unmengen,.....*

Aber ich find man kann Metal auch ohne Alk-Exzesse feiern und geniessen -._"

So ich geh mal weiter Chatterror mal bisschen verbreiten, bis demnächst °_°"

XD

C.N.
W.P.

Benutzeravatar
Borgumil
Heuchler
Beiträge: 14
Registriert: 08.11.2003, 08:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Borgumil » 11.11.2003, 17:31

Also ich finde wir müssen uns erstmal darauf einigen von welcher Art Alkohol wir hier reden.

Ich für meinen Teil rede von gemütlichem leckerem Bier (alt), für ne gute Party (damit mein ich nen Konzert) müssen mehre Biere her ...
Absint oder anderes muss nicht!
Und (mein Freund und Band-Kolege) Nauthiz redet von Bier.

Wie hoch ist schon die warscheinlichkeit, dass ich mich in dem Moment des betrunkenseins für eine Seite von gut oder schlecht entscheiden muss ?? :P Und selbst wenn, na dann dumm gelaufen! :evil:

Benutzeravatar
Arius
Abt
Beiträge: 486
Registriert: 02.10.2003, 08:51
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Beitrag von Arius » 11.11.2003, 18:30

HerbstLeyd hat geschrieben:
nauthiz hat geschrieben:Metal ohne alkohol?Tut mir leid das geht nicht.Das ist ein Grundstein von Metal.
Muss kein dilirium sein,geht aber auch,aber es sollte mit Bier und nicht mit so hartem Zeug oder noch schlimmer Longdrinks (schwuul) gemacht werden.
Bier ist gemütlich aund dauert lange.Man hat was von :D

:banger:
und was bringt es dir dich sinnlos zu besaufen, bzw so wie du es ja ausdrückst mit sinn für den metal, weil metal ja ohne den alk nichts wäre?

alkohol als einen grundstein von metal auszulegen finde ich echt etwas total primitiv .....
Laßt doch jeden trinken oder auch nicht ! Jeder muss selber wissen, wo seine Grenze ist. Es gibt eben Schwankungen zwischen vehementen Nichttrinkern und Maßlos-Übertreibern.

Das Problem ist in der Tat nicht selten, dass eine bestimmte Grenze überschritten wird, wo es nicht mehr lustig, sondern erst wird. ( Alk. Sucht / Fahren mit Alk) ect.

Aber das tritt doch überall auf, und ich nehme an, es ist auch unabhängig vom Metal zu sehen. Jedenfalls sind die Metal-Leute oft unterhaltsamer als diesen schw. Nu-Metal und Korn-Leute.

c
Heuchler
Beiträge: 5
Registriert: 12.11.2003, 07:09

Beitrag von c » 12.11.2003, 08:39

Also wenn ich schonmal weck /auf konzerte gehe,gehoeren ein paar Bierchen schon dazu! Leute, die sich voellig zusaufen sind mir relativ egal solange sie mir nicht auf die Nerven gehen oder ich sie nach Hause tragen muss!
Hier wo ich wohne kostet der Alkohol um einiges mehr wie bei euch!Deshalb ist es hier so ueblich sich vor dem weckgehen bei jemanden zu treffen und dort schonmal einiges zu trinken.....einige sind danach fuer meinen geschmak schon klar fuers bett!
Auch machen hier die kneipen recht frueh zu,so das man sich danach wieder bei jemanden trifft.......das ist dann ein wirklich trauriger anblick!!
Es entstehen da zwar einige wunderbare geschichten ueber die man Jahre spaeter noch lachen kann aber im grossen und ganzen aendet das ganze oefters in einer riesigen sauerrei....das geschirr ist am arsch,deine wohnung verwandelt sich in einen schwimmingpool und die haelfte deiner Einrichtung liegt im garten.....und zwischendrin liegen die, die es nicht mehr heim schafften....
Komischerweise sind eigentlich alle nach ein paar stuendchen schlaf in der besten laune,raeumen auf und trinken weiter....??!!
Ja,so eine trinkmoral haben die leute aus meiner gegend.....

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigrid » 12.11.2003, 12:20

Ja, ich red ja auch eigentlich nich von 1,2 Bier, ich rede von diesem fast bis ins Delirium trinken :-)

"und solang sie mich nicht belästigen" ... das hätt ich mal gerne, das die Kerle mich dann nicht belästigen ..... aber naja :P

Benutzeravatar
Warlord
Gläubiger
Beiträge: 92
Registriert: 21.10.2003, 13:59
Wohnort: Swisttal, bei Bonn (Germany)
Kontaktdaten:

Beitrag von Warlord » 12.11.2003, 17:23

Ich finds blödsinnig sich den Kopf auf jeder Metal Party wegzuballern um so "abzufeiern" ..... da steht die Musik ja dann eher total im Hintergrund !
Wenn ich aber auf n Konzert gehe will ich auch was von der Band mitbekommen !

... natürlich is gegen ein lecker Bierchen nix einzuwenden, aber wenn man nicht mehr gerade stehen kann, sollte man sich fragen wiso man denn dafür die teuren eintrittsgelder zahlt ....

Carrickfergus
Gläubiger
Beiträge: 87
Registriert: 02.12.2003, 09:37
Wohnort: im Abgrund verschollen

Beitrag von Carrickfergus » 02.12.2003, 11:11

Ich denke auch, das der Alkoholkonsum nicht mit dem Metal zusammen hängt, sondern eher mit dem gesellschaftlichen zusammenkommen. Ich trinke auch gerne ein paar Bier, aber nicht wegen der Musik, sondern weil es mir gut schmeckt und auf Konzerten sind die wenigsten die ich kenne besoffen. wenn man sich aber mal so umschaut, wieviele besoffene und zugedröhnte Hopper und Technos fallen denn Abend aus der Disse raus? Das sind auch immer ne ganze Menge.

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 29.12.2003, 14:53

Nunja, wird trinken auch immer ordentlich. Zwar war einem schon das ein oder andere mal übel, aber ins Delirium habe ich mich noch nicht gesoffen. Kann mich selbst stinkbesoffen auch noch einigermaßen kontrollieren, ergo übertreib ich nicht mehr als nötig.

Mit Musik hat das eigentlich nix zu tun. Gesoffen wird allgemein viel bei vielen Partys :wink:

Mal ein anderes Thema :

Cannabis/Hasch/Weed, wie man es nennen will.

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5791
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 29.12.2003, 14:57

Hab das Thema grad im "Sonstiges" Forum eröffnet... hier bitte weiter zum Thema Metal und Alk...

Benutzeravatar
kirth
Heuchler
Beiträge: 13
Registriert: 24.12.2003, 15:43
Wohnort: Im groesseren Dunstkreis von Zuerich

Re: Metal und Alkohol

Beitrag von kirth » 29.12.2003, 15:37

HerbstLeyd hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, ob das bei euch in der Schweiz ( oder auch woanders, sind ja nicht nur schweizer in diesem Forum) genauso ist wie hier. Keine Metalparty ohen massig Alkohol.
Waere mir bisher an Metal-Konzerten noch nie aufgefallen. Und auch bei anderen Konzerten nicht.

Es gibt aber durchaus gewisse Einzelfaelle. An den letzten beiden Konzerten an denen ich war z.B.. Beim Einen habe ich *dieselbe* Person zweimal rausgetragen, beim Zweiten wurde ein stockbesoffener Jugendlicher (mit Marylin Manson T-Shirt und Baseball-Kappe) ein bisschen vom Saenger zwischen zwei Ansagen hochgenommen ;) Na ja, liegt wohl an den Feiertagen :->

Benutzeravatar
alostforgottensadspirit
Laienpriester
Beiträge: 139
Registriert: 28.12.2003, 19:33
Wohnort: Oi! kinawa

Beitrag von alostforgottensadspirit » 29.12.2003, 17:43

Morgenstern hat geschrieben: Allerdings ist dieses Problem scheinbar in Gothic Kreisen überhaupt nicht verbreitet... welcher Goth trinkt schon bier?
naja dafür kann ich sagen dass ich mich zwischen dem Gruftgezuchtel überhaupt nicht wohl fühle.
dieses Verhalten hat eine spassbremsende Wirkung
Man muß mit Alk nicht übertreiben aber dieses möchte gerne eliteräs Getue der Gruftler ist manchmal unausstehlich

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigrid » 29.12.2003, 18:05

nei uns ists so das sich die gothen genauso besaufen wie die metaller ,... daher find ich das ja so schrecklich *lach
wie gesagt, nix gegen alk, aber halt eben in maßen ;D

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 29.12.2003, 20:52

Nunja, auf einem Konzert, wie z.B. Halloween/Rage/Mob Rules letztens, da hab ich auch nur ein Bier getrunken. Kommt immer drauf an, mal trinkt weniger, mal mehr. Allerdings passe ich bei einem Konzert noch auf, dass ich das Konzert bewusst mitbekomme, sonst wäre das Geld rausgeschmissen.

flo
Heuchler
Beiträge: 24
Registriert: 29.12.2003, 22:20
Wohnort: remscheid

Beitrag von flo » 29.12.2003, 22:45

eine metal party ohne bierchen wäre doch irgendwie nicht wirklich vollständig, nicht? :wink:

Benutzeravatar
basti
Priester
Beiträge: 293
Registriert: 04.01.2006, 12:28
Wohnort: Eifel

Beitrag von basti » 13.01.2006, 21:34

nesges hat geschrieben:
HerbstLeyd hat geschrieben:bei uns hier im saarland trinken sie alle bier *schüttel* schön morgens zum aufstehn :-D
Über deine Nachbarschaft in der Eifel muss ich dir ja sicher nix erzählen, für die anderen: Schon vor dem dem aufstehen!
Ich kann dieses " Oh man ich hab ja so gekotzt " usw Gelaber echt kaum noch anhören , was auch ein Grund ist weswegen ich hier ungerne weggeh hum ,.. ja, aber egal
Dieses dumme Profiliergeschwätz nervt, ja. Besonders wenn's von Postpubertären Spinnern kommt, die weiter nix zu erzählen haben.

Der allgemeine Kanon hier war ja bisher eher antialkoholisch. Dann bilde ich als Wochenends-Hobbyalkoholiker wohl wiedermal das Gegengewicht. Ich trinke gern und meistens zuviel. Aber who cares? So lange ich damit niemandem zur Last falle hab ich Spass dran.

Aber das ist eindeutig ne gesellschaftliche Sache. Jede zweite Familie (hier) hat nen Therapierten oder Therapiebeduerftigen.
Ich komme auch aus der Eifel, und ich denke das Bier ein Grundnahrungsmittel ist. Ich habe eine Familie mit zwei Kindern und einen Job, und ich kann trotzdem die Sau raus lassen!

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 14.01.2006, 17:04

Bier und Metal gehören zusammen.

Dr.H.Odensack
Heuchler
Beiträge: 14
Registriert: 14.01.2006, 20:26
Wohnort: MutscHELLen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.H.Odensack » 15.01.2006, 20:52

also ich empfinde das jetzt eigentlich nicht unbedingt so, als dass bei Konzerten hier in der Schweiz übermässig viel gesoffen wird! Klar, es wird gesoffen, aber ich sehe eigentlich eher selten Typen die wirklich sturzbetrunken an Konzerten sind!
Was ich aber finde ist, dass bei in der CH ziemlich viel gekifft wird an Metalkonzerten...empfindet ihr das auch so??

Benutzeravatar
Lubomir
Abt
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2004, 13:50
Wohnort: Kirchberg

Beitrag von Lubomir » 15.01.2006, 21:00

in der schweiz wird allgemein sehr viel gekifft. aber an metalkonzerten, wäre es mir bis jetzt noch nicht aufgefallen.

Antworten
Back to top