Was für Geräte benutzen "Keyboarder"? - Schwermetall

Was für Geräte benutzen "Keyboarder"?

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Stereophonic
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2005, 02:01

Was für Geräte benutzen "Keyboarder"?

Beitrag von Stereophonic » 23.11.2005, 17:55

Hallo zusammen,

Ich will mir demnächst ein Keyboard/Syntehsizer zulegen aber kann mich noch nicht entscheiden.

Bands wie old man´s child, dimmu borgir, cradle of filth etc. benutzen ja auch, wie im büchlein steht ein Keyboard. Aber was für eines ich meine..

Gibt ja entertainerkeyboard, masterkeyboard. Syntehsizer etc.

Weis jemmand von euch was zum beispiel, Mustis von Dimmu Borgir für ein Gerät verwendet um diese melodien zu erzeugen??

Hat vieleicht ne seite mit bildern, wo man mustis keyboard genauer sieht??

Wäre euch einigen tips und oder infos sehr dankbar..

Benutzeravatar
Garm
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 10.10.2005, 12:32
Wohnort: Wien

Beitrag von Garm » 23.11.2005, 18:44

ISt es wirklich so immens wichtig, das Keyboard bzw. den Synthesizer zu verwenden, den Mustis verwendet?

Korg X5d (Bild)
Korg Triton(Bild)
Korg Trinity (Bild)
Korg Z1 (Bild)

Ich selber benutze das Panasonic KC611 seit etwa 6 Jahren. Ist ein normales "Masterkeyboard", kein Synthesizer. Doch fürn Anfang wollte ich nicht zuviel ausgeben.

ALs nächstes steht eh ein Synthesizer ins Haus. Mein Traum wäre ja das Korg Oasys 88, aber 7699 € sind mir doch ein wengerl zu viel. Wird wohl das Korg Triton LE 88 werden.

Prinzipiell würde ich dir zu Korg raten, doch Yamaha (teilweise) und besonders Roland sind auch nicht zu verachten.

Erkundige dich auch nach eventuellen Expandern für Synthesizer. Wer weiß, wie komplex du werden willst ;)

Stereophonic
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2005, 02:01

Beitrag von Stereophonic » 23.11.2005, 19:25

? ob es wichtig ist den zu verwenden den mustis verwendet? *g* ööm.
eigentlich nicht..
Wollts ja nur wissen.. Aber für mich ist mustis klar der beste black metal klimperer also. Ja. Mehr oder weniger jo..


Hui, von wo hast du den die bilder? Das erste ist glaub ich GENAU das was mustis manchmal verwendet, genau weis ichs zwar nicht da man es nie genau sehen kann, nur manchmal und das sieht schon sehr danach aus.

Sind aber hübsch, die synthis :-). Ausser vieleicht die Korg X5d.

Oha.. hab mich mal schlau gemacht nach deinem traum dingsi.



Bild

würklich n traum. Guter geschmack hast du :D :D

Das mit den expandern , micropiano gel? muss ich noch lernen *g*-

hab gerade erst etwas googeliert und bin grad am lesen was das teil so macht.

Benutzeravatar
Garm
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 10.10.2005, 12:32
Wohnort: Wien

Beitrag von Garm » 23.11.2005, 20:16

Ja, auf alle Fälle viel Glück bei der Synth. Suche :)
Wennst interessiert bist an irgendwas was mit so einer Klimperei zu tun hat, schick PN, vielleicht finde ich ja noch meine alten Aufnahmen und CD's, die ich aufgenommen habe.

Thorgrima
Gläubiger
Beiträge: 83
Registriert: 09.09.2005, 13:53

Beitrag von Thorgrima » 24.11.2005, 16:28

dimmu hatten m.W. früher einen korg x3, dann korg triton. besser als sich an mustis zu orientieren wäre jedoch, selber probespielen und selber auswählen. kommt auch immer auf das budget an, lieber klein anfangen und sich dann raufarbeiten.

synth: jupiter.

Stereophonic
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2005, 02:01

Beitrag von Stereophonic » 26.11.2005, 16:59

Stimmt jo, wollt mich eigentlich auch nich an mustis orientieren. Er hat in mir halt "bloss" die leidenschaft zum keyboard/synthi geweckt :-).

Man macht sich zwar recht viele feinde wenn man mit keyboards/Synthis lieboigelt hab ich gemerkt *gg*. Dieses forum hier ist ja geradezu wohlwollend im vergleich zu gewisse anderen. grins

Thorgrima
Gläubiger
Beiträge: 83
Registriert: 09.09.2005, 13:53

Beitrag von Thorgrima » 01.12.2005, 14:32

liegt vielleicht auch daran, dass du nicht wörtlich "ich will ein keyboard zum black metal machen" geschrieben hast :twisted:

Stereophonic
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2005, 02:01

Beitrag von Stereophonic » 06.12.2005, 15:09

wow , gram *g*.

hab grad so einiges herausgefunden über die Oasys , das teil ist zu mächtig :-p. Wir könnten das teil gar nich spielen. *g* Wäre sinnlos wenn es du gekauft hättest :-D

http://www.korg.com/gear/prod_info.asp?A_PROD_NO=OASYS

Da musst du rechts auf video klicken, gibt sehr viele videos zu dem teil.
Präsentationen etc. etc.

Stephen Kay, ein korg mitarbeiter führt das teil vor.

Derek Sherinian (!) versucht auf dem teil zu spielen aber er schafft es gar nicht, stephen kay muss im das teil sogar noch einrichten und genau erklären. Und Derek Sherinian is ja ziemlich n erfahrener typ wenns um keyboards geht :-).

Angeblich können bis zu 90% der keyboarder das teil gar nicht nutzen.
Die korg oasys ist wort wörtlich das mächtigste und beste keyboard schlechthin.
Hunderte menüseiten, diagramma, paramter und und und.

hät ich mir auch denken können :-). Is nur n teil für voll profis angeblich.

Benutzeravatar
Garm
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 10.10.2005, 12:32
Wohnort: Wien

Beitrag von Garm » 07.12.2005, 12:32

Jo, habe mir die Videos angesehen. Ja, das wäre wohl nix für mich. Es wäre gewiß interessant, um sich weiterzuentwickeln. Aber bis man das Keyboard überhaupt verwenden kann, muß man ja schon lang dabei sein. NIx also mit weiterentwickeln, das sollte wohl eher vorher geschehen.

Außerdem wäre es Schwachsinn, so ein Keyboard/Synthesizer. Für die Musik, die ich mit Bands mache / alleine mache, brauch ich so etwas derart Komplexes nicht. =)

Und, bist schon weiter mit deiner Suche nach nem Synth, Stereophonic?

Stereophonic
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2005, 02:01

Beitrag von Stereophonic » 07.12.2005, 15:53

Ne hab leider noch kein synth etwas genauer im visier, bin noch etwas am sparen zuerst mal. Es muss aber eines sein mit hammermechanik, will auch kurz nachdem ich mir eins gekauft habe zu nem klavier kurs.
Mit nem key/synthi das eine "normale" tastatur hat würde ich mir nur das tastengefühl kapput machen würde ich in n klavier kurs gehen.

Muss noch die basics kennenlernen damit ich es etwas einfacher habe melodien zu komponieren :-)

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 07.12.2005, 18:18

kauf dir ein Masterkeyboard mit gewichteten Tasten und USB anschluss, einen Laptop und ein paar Software Synths (Absynth, Reaktor, Plex, oder sogar Reason). Damit kriegst du alle klänge die ein Hardware Synth bringt (und noch viel viel mehr) in noch besserer Qualität und unbeschränkter Polyphonie. Als ich im Musik Produktik vor kurzem die gröbste Triton version (die mit eingebautem Röhrenverstärker) testete konnte ich nur müde lächeln im vergleich zu dem was ein Software Synth für ein zehntel vom preis bringt.
Scheiss auf was Dimmu Borgir live spielt, der macht im Studio bestimmt auch das meiste mit Software Synths.
Falls du dir dennoch ein Hardware Synth kaufen willst: kauf dir ein gebrauchtes! Alle leute werden ihre alten Synths bald verkaufen und zu Software Synths wechseln. So kriegt du ein sehr gutes für nen billigen Preis.
Schau mal nach dem Roland Fantom, soll recht gut sein.

Benutzeravatar
docGonzo
Gläubiger
Beiträge: 97
Registriert: 15.10.2005, 17:18
Wohnort: Österreich

Beitrag von docGonzo » 10.12.2005, 01:20

ark hat geschrieben:kauf dir ein Masterkeyboard mit gewichteten Tasten und USB anschluss, einen Laptop und ein paar Software Synths (Absynth, Reaktor, Plex, oder sogar Reason). Damit kriegst du alle klänge die ein Hardware Synth bringt (und noch viel viel mehr) in noch besserer Qualität und unbeschränkter Polyphonie. Als ich im Musik Produktik vor kurzem die gröbste Triton version (die mit eingebautem Röhrenverstärker) testete konnte ich nur müde lächeln im vergleich zu dem was ein Software Synth für ein zehntel vom preis bringt.
Scheiss auf was Dimmu Borgir live spielt, der macht im Studio bestimmt auch das meiste mit Software Synths.
Falls du dir dennoch ein Hardware Synth kaufen willst: kauf dir ein gebrauchtes! Alle leute werden ihre alten Synths bald verkaufen und zu Software Synths wechseln. So kriegt du ein sehr gutes für nen billigen Preis.
Schau mal nach dem Roland Fantom, soll recht gut sein.
WORD! Allerdings kann ein Soft-Synth niemals einen solch beeindruckenden Sound wie ein analoges Teil generieren.

Auf alle Fälle solltest Du noch einen leistungsstarken Rechner, einen fetten Bündel an Plugins und ne ordentlich Soundkarte besitzen - und viel Zeit zum Experimentieren mitbringen.

PS: Den legendären Rebirth-Synthie von Propellerhead gibts mittlerweile als Iso-Image zum freien Download ---> http://www.rebirthmuseum.com/

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 11.12.2005, 12:52

Kommt draufan was du fürn Softsynth brauchen willst. Reason z.B. läuft ohne problem auf einem p3-500. Absynth auch. Also wenn du das ganze zuhause nutzen willst auf einem desktop pc, dann kauf einfach die M-Audio Delta 1010LT und du musst dir keine gandanken mehr machen wegen Latenzzeit und Rechenleistung. Wenn du nicht soviele Spuren zum aufnehmen brauchst dann sollte wohl schon die Audiophile 24/96 reichen.

Natürlich kann ein Soft-Synth nicht mit einem drehregler-überhäuften Analog Synth konkurrenzieren! Das wäre das einzige an Hardware was ich mir kaufen würde. Z.B der V-Synth (version 1 NICHT version 2) ist der hammer! ist so geil was man da alles in echtzeit verstellen kann!! Ausserdem ist der integrierte d-beam controller und das chaos-pad teil zu geil!!
Der Micro-Korg rult natürlich auch, vorallem der eingebaute Vocoder :) .

Öhm ... Rebirth ?!? Das ist der kultige TB 303 Bass in software oder nicht?
Also so toll find ich den nicht .... als Hardware ist das schon was anderes, aber mit dem Malström kriegste bessere bässe hin, von mir aus gesehen.

Haha, ja.... das ist der nachteil an den sortware Synths !!! Sie sind einfach zu riesig und haben viel zu viele presets!! Wenn man da ne idee hat und dann 30min nach nem passenden klang suchen muss ist das dann auch blöd. Aber dafür hat man beim anhören der klänge mindestens 10 neue Ideen :P

Antworten
Back to top