"Backward Masking" - Schwermetall

"Backward Masking"

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Insomnivs

"Backward Masking"

Beitrag von Insomnivs » 26.01.2006, 18:52

Von wegen Black Sabbath, hier sind die bösen!

http://jeffmilner.com/backmasking.htm

Metaller
Mönch
Beiträge: 336
Registriert: 26.01.2006, 18:02
Wohnort: Langenzenn
Kontaktdaten:

Beitrag von Metaller » 26.01.2006, 19:14

Die Seite hab ich auch vor einiger Zeit mal gefunden. Hat mich ziemlich fasziniert/amüsiert das Thema. Allerdings ist da schon sehr viel reininterpretiert, zB bei Queen. Ich hör da nichts von wegen It's fun to smoke Marijuana.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 26.01.2006, 19:22

Ich schon.

Metaller
Mönch
Beiträge: 336
Registriert: 26.01.2006, 18:02
Wohnort: Langenzenn
Kontaktdaten:

Beitrag von Metaller » 26.01.2006, 19:50

Ich habs mir nochmal angehört, kann da echt nichts raushören.
Was mir allerdings sehr unter die Haut geht, ist I'm som tired. Rückwärts: Paul is dead man, miss him miss him miss him. Vor allem der Schluss wenn er immer lauter redet. Hab mich damals nachdem ich das gehört hab sehr mit Backward Masking und Albumcovers beschäftigt, und hab sehr viel über die betales gelesen (auch wenn ich die musik hass). Da sind echt interessante Theorien dabei.
Wer noch mehr darüber lesen will, sollte sich das mal angucken:
http://members.aol.com/JoTrott79/BACKWARDMASKING.html
http://www.wootang.net/backmask/mp3.html

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 26.01.2006, 22:03

http://www.reversespeech.com/music_reversals.htm

die theorie dahinter behauptet dass neben backwards masking auch das eigene unterbewusstsein manchmal sätze bildet die rückwärts sinn machen ... freaky!

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 27.01.2006, 16:17

Metaller hat geschrieben:Ich habs mir nochmal angehört, kann da echt nichts raushören.
Wenn man auf "show reverse lyrics" klickt kann man mitlesen, dann hört man es sofort.

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 28.01.2006, 10:24

Dass eine so simpel konstruierte Sprache wie das Englische zwangsläufig für kurze Passagen auch rückwärts gesprochen Sinn ergibt, ist eigentlich logisch.

Anständige Sätze kriegt man dabei aber nur mit sehr viel Fantasie und, ich sag jetzt mal, gutem Willen zustande. Wenn ich da mal ein Beispiel herauspflücke aus Beatles - I'm so tired: Ja, das miss him, miss him, miss him ist deutlich zu hören. Aber wo sagt er Paul? Der Anfang tönt etwa so wie "Numanisdädmä". Vielleicht ist ja ein gewisser Newman gestorben, oder das ganze ist Schwachsinn.

Genauso verhält es sich mit den anderen Beispielen. Während ein paar Wörter jeweils herausstechen, muss man sich für einen zusammenhängenden Sinn sehr viel einbilden.

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 28.01.2006, 13:20

bei musik wird ja auch nur backward masking (normal aufgenommen und rückwärts abgespielt) angewendet. du verwechselst es mit reverse speech, was "live" passiert, d.h. im fernsehen oder radio und unbeabsichtigt passiert. ich hab übrigens nicht behauptet dass ich den ganzen scheiss glaube, aber wenn die theorie vom reverse speech stimmt, dann ist backwards sampling nur ein billiger versuch der effekt des reverse speeches (nämlich kommunikation im unterbewusstseins-level) zu erreichen.

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 28.01.2006, 13:41

Das ist doch alles lächerlich. Wer nimmt sich nur die Zeit alle Platten rückwärts anzuhören um solche stellen zu finden?

Viel interessanter finde ich, wenn die Band in Songs stellen einbaut, die nur durchs aufmerksames Zuhören auffallen. Ein sehr gutes Beispiel kenne ich von den unmetallischen aber genialen Smashing Pumpkins. Wenn man bei einem Lied an einer bestimmten Stelle laut aufdreht kristalisiert sich ein gesprochenes Statement heraus, welches für eine bestimme Person gedacht ist. Bei hören mir normaler Lautstärke hingegen fällt es kaum auf. Das ist viel truer als langweilige Rückwärsbotschaften...

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 28.01.2006, 14:18

die haben damals geglaubt es würde direkt ins unterbewusstsein eindringen und könnte somit dich beeinflussen. daher das gerücht dass stairway to heaven rückwärts abgespielt eine satanische botschaft enthalten soll die dich dann beeinflusst.

Metaller
Mönch
Beiträge: 336
Registriert: 26.01.2006, 18:02
Wohnort: Langenzenn
Kontaktdaten:

Beitrag von Metaller » 28.01.2006, 15:56

@ Zimmer: Welche Lieder meinste denn zum Beispiel, mag die Pumpkins auch, würd mich interessieren was de da meinst=?

@ Topic: ich glaub das auch nicht wirklich. aber bei manchen liedern könnte ich mir vorstellen dass da schon absichtlich etwas so gesagt wird das es rückwärts eine botschaft gibt.

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 28.01.2006, 16:24

"Galapogos" ab der Stelle 3:17

Metaller
Mönch
Beiträge: 336
Registriert: 26.01.2006, 18:02
Wohnort: Langenzenn
Kontaktdaten:

Beitrag von Metaller » 28.01.2006, 18:15

ok, danke.
schade nur dass ich des lied net hab :(

Benutzeravatar
Frost
Mönch
Beiträge: 378
Registriert: 07.05.2005, 09:38
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Frost » 29.01.2006, 13:11

Passt zwar nicht zum Thema Backward Masking,aber zu den Smashing Pumpkins. :wink:

http://rspaa.niluje.net/data/

Antworten
cron
Back to top