Lach- und Sachgeschichten: Impaled Nazarene und die Antifa - Schwermetall

Lach- und Sachgeschichten: Impaled Nazarene und die Antifa

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren


Benutzeravatar
BarbaPeder
Papst
Beiträge: 2695
Registriert: 02.10.2005, 14:54

Beitrag von BarbaPeder » 29.03.2006, 10:24

gehts wieder los.

Benutzeravatar
Empty
Priester
Beiträge: 280
Registriert: 09.02.2006, 16:31
Wohnort: Brittnau

Beitrag von Empty » 29.03.2006, 10:40

ist doch immerwieder amüsant

Benutzeravatar
BarbaPeder
Papst
Beiträge: 2695
Registriert: 02.10.2005, 14:54

Beitrag von BarbaPeder » 29.03.2006, 10:45

ja für uns schon.a ber für die band überhaupt nicht. selbst wenn sie den prozess (wenns überhaupt einen gibt) gewinnen sollte gibts wieder enorme kosten und stress für nix. siehe belphegor. die mussten 800 euro bezahlen um lucifer incestus NICHT indizieren zu lassen..

Benutzeravatar
Belken The Fleshless
Priester
Beiträge: 279
Registriert: 09.12.2005, 08:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Belken The Fleshless » 29.03.2006, 11:23

mensch die von der antifa sind doch eh nicht besser, als ihre selbst erklärten "feinde". somit ist es wohl immer noch besser, sich da herauszuhalten und wie immer das zu tun, was einem selbst am besten gefällt.

zum artikel. dumm und wie es auch dort schon stand, war alles schon seit ewigkeiten bekannt. nichts neues. impaled gibts nicht erst seit gestern.

Huenengrab
Bischof
Beiträge: 771
Registriert: 20.04.2005, 23:34
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Huenengrab » 29.03.2006, 13:29

Sowas gehört totgeschwiegen.

Gezeitenfürst
Bischof
Beiträge: 511
Registriert: 31.01.2005, 07:20
Wohnort: Tenebraé
Kontaktdaten:

Beitrag von Gezeitenfürst » 29.03.2006, 13:33

Bild

-kb

Sartael
Bischof
Beiträge: 608
Registriert: 20.04.2005, 08:51
Wohnort: Essen (d)

Beitrag von Sartael » 29.03.2006, 14:49

ne jetzt mal im ernst. bei solchen texten müssen die sich doch nicht wundern... wenn bands wie Todtgelichter oder Aaskereia beschuldigt werden ist das wirklich an den haaren herbeigezogen, aber bei deartigen texten... also mir ist das ansich egal, ich denke auch nicht, dass die das wirklich ernst meinen, aber verstehen kann ichs durchaus..

Brode
Heuchler
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2006, 07:28

Beitrag von Brode » 29.03.2006, 15:47

Also ich bin ganz erlich, bei mir zeigt das schon ein bisschen Wirkung! Ich habe mir bereits überlegt ob ich das Konzert in Zürich besuche, aber wenn die Band schon wieder mit solchen Texten auftritt?!... Glaube das ist nichts für mich... Ich liebe (fast) alle extremen Formen des Metal, aber wenn bestimmte, meist Sozial benachteiligte Menschengruppen derartig angegriffen werden und dazu noch der Holocaust verehrt wird, stimmt sich meine Liebe zur Musik schnell in Hass um! Solche Sachen haben im Metal nichts zu suchen! Und was die Sache mit den Schwulen betrifft: Man weis ja von ziemlich bekannten Musikern aus der Szene im hohen Norden die offensichtlich selbst Homosexuell wahren! (...Einer davon wurde ja von seinem Kollegen sogar umgebracht deswegen... )

Benutzeravatar
Högdahl
Kardinal
Beiträge: 1047
Registriert: 06.11.2003, 15:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Högdahl » 29.03.2006, 15:59

Brode, zeig mir bitte mal die Menschengruppe in Impaled Nazarene's Texten, die deiner Meinung nach angegriffen wird und gleichzeitig sozial benachteiligt sind? Du meinst doch bitte nicht Schwule? In unserer heutigen "Gleichgültigkeitsgesellschaft" haben Schwuchtel ja teilweise sogar einen höheren Stellenwert (höheres Einkommen) als sonst wer.
Oder meinst du die Kommunisten? Die haben sich schließlich ihre soziale Benachteiligung selbst ausgesucht.
Oder gefällt dir der Begriff "Untermensch" nicht? "Untermensch" ist allerdings keine Bezeichnung für eine Personengruppe. Jeder selbst kann für sich persönlich entscheiden, was für Menschengruppen oder einzelne unter dem Begriff Untermensch zählen.
Wenn du Probleme mit derartigen Texten hast, dann solltest du dir vielleicht eine andere Musiksparte aussuchen...

Sartael
Bischof
Beiträge: 608
Registriert: 20.04.2005, 08:51
Wohnort: Essen (d)

Beitrag von Sartael » 29.03.2006, 16:05

Amras hat geschrieben: Wenn du Probleme mit derartigen Texten hast, dann solltest du dir vielleicht eine andere Musiksparte aussuchen...
also das ist ja mal der größte scheiss, den ich seit langem gelesen habe.

die texte bei impaled nazarene, zumindest die auszüge auf indymedia, auf die sich brode bezieht, sind absolut dumm. mehr nicht. und das hat für mich nichts mit elitärem black metal zu tun. nihilismus usw. kann ich allem zustimmen, aber was die saufköpfe von impaled nazarene mit ihrer scheisspunk/pseudo-blackmetal musik aussagen ist absoluter müll.

Brode
Heuchler
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2006, 07:28

Beitrag von Brode » 29.03.2006, 16:25

Allso Amras, das mit den Menschengruppen und den Untermenschen und wie ich das wohl meine hast du dir ja selbst schon erklärt!

Nur noch ein bisschen deutlicher! Solche Texte sind Scheisse und Blöd... und wenn das ganze noch Faschistisch wird?! naje, hört doch was ihr willt, aber in einem Forum geht es nunmal darum seine Meinung zu sagen! Und ich halte nichts von solchen Affen!

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 29.03.2006, 16:45

Amras hat geschrieben:Du meinst doch bitte nicht Schwule? In unserer heutigen "Gleichgültigkeitsgesellschaft" haben Schwuchtel ja teilweise sogar einen höheren Stellenwert (höheres Einkommen) als sonst wer.
Homosexuelle ist noch lange keine Schwuchtel und eine Schwuchtel ist noch lange nicht schwul! Dennoch find ich es interessant, dass du dich mit der Entlöhnung angeblicher Schwuchteln beschäftigst! Was bist du nur für ein Komplexhaufen???

Benutzeravatar
Högdahl
Kardinal
Beiträge: 1047
Registriert: 06.11.2003, 15:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Högdahl » 29.03.2006, 17:00

Ja, auch weniger begabten Menschen (Zimmer beispielsweise) sollte vielleicht aufgefallen sein, dass Schwule (Schwuchteln, mir gleich...kommt auf das selbe raus) in Sachen Mode oder sonstigem Geschiss in der Richtung, sehr erfolgreich sind. Und ich bilde mir tatsächlich ein, dass unsere Gesellschaft von Schwulen neuerdings sehr stark mitgeprägt wird. Das da finanziell was hinter steckt kann man kaum anzweifeln.

Interessant, Brode. Ich habe mir deine Unzulänglichkeiten also selbst erklärt. Wunderbar, dass du mir Recht gibst, wenn ich indirekt schreibe, wie fragwürdig dein Beitrag war.

Und Sartael, Impaled Nazarane's Texte sind keineswegs dumm, sondern plakativ, primitiv und provokant. Wenn du Black Metal (ich höre übrigens nachwievor kaum Black Metal, nur um etwaigen Sprüchen vorzubeugen) nicht damit in Verbinung bringen kannst, weiß selbst ich alter Komplexhaufen nicht, was genau für einen Black Metal du eigentlich hörst?!

Sartael
Bischof
Beiträge: 608
Registriert: 20.04.2005, 08:51
Wohnort: Essen (d)

Beitrag von Sartael » 29.03.2006, 17:10

Amras hat geschrieben: Und Sartael, Impaled Nazarane's Texte sind keineswegs dumm, sondern plakativ, primitiv und provokant. Wenn du Black Metal (ich höre übrigens nachwievor kaum Black Metal, nur um etwaigen Sprüchen vorzubeugen) nicht damit in Verbinung bringen kannst, weiß selbst ich alter Komplexhaufen nicht, was genau für einen Black Metal du eigentlich hörst?!
ich finds ja immer wieder interessant, wie leute versuchen schlechte sachen gut zu reden. die texte sind plakativ, das stimmt. auch die primitivität kann man ihnen nicht absprechen, ebensowenig wie die provokanten elemente. trotzdem bleiben die texte dumm. und wenn strophen wie:"LISTEN YOU FUCKING HOMO BOYS, YOUR TIME HAS COME
AND IF YOU ARE A LESBIAN, YOU STILL GOT A CUNT TO RAPE" (um das ganze wieder auf den indymedia bericht zu beziehen) nicht dumm, undifferenziert und prollig sind, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

ach ja, ich höre dann entweder bm mit ganz neutralen texten, oder welchen, der auch einen gewissen intellekt voraussetzt oder einfach gute lyrik ist, will ich sinnlose texte kann ich auch grindcore hören...

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 29.03.2006, 17:16

Amras hat geschrieben:Ja, auch weniger begabten Menschen (Zimmer beispielsweise) sollte vielleicht aufgefallen sein, dass Schwule (Schwuchteln, mir gleich...kommt auf das selbe raus) in Sachen Mode oder sonstigem Geschiss in der Richtung erfolgreich sind. Und ich bilde mir tatsächlich ein, dass unsere Gesellschaft von Schwulen neuerdings sehr stark mitgeprägt wird. Das da finanziell was hinter steckt kann man kaum anzweifeln.
Die Gesellschaft wird von allen Individuen mitgeprägt.
Zudem gibt es Homosexuelle nicht erst seit ein zwei Jahren, was soll also dein total unpassendes "neuerdings".
Amras hat geschrieben:Und Sartael, Impaled Nazarane's Texte sind keineswegs dumm, sondern plakativ, primitiv und provokant. Wenn du Black Metal (ich höre übrigens nachwievor kaum Black Metal, nur um etwaigen Sprüchen vorzubeugen) nicht damit in Verbinung bringen kannst, weiß selbst ich alter Komplexhaufen nicht, was genau für einen Black Metal du eigentlich hörst?!
Plakativ und Primitiv sind sie bestimmt,, aber provokant? Gegen Homosexuelle zu wettern ist also provokant? Das ist doch ein alter Zopf, dass machen die Rastafaries mit ihrer Reggae Musik schon lange...
Gegen Kommunismus zu jodeln soll provokant sein? In welcher Zeit leben wir eigentlich? Ich glaube auch Komplexhaufen Amras sollte bemerkt haben, das der Eiserne Vorhang schon lange gefallen ist.

Was ist also bitte schön provokant? Sie wagen es ja nicht mal die Dinge beim Namen zu nennen... wie provokant!

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 29.03.2006, 17:35

Impaled Nazarene wurden einzig und alleine aus dem Grund gegründet, um möglichst viele Idioten anzupissen und zu Provozieren bis zum Geht-Nicht-Mehr. Das von den Herren Linksfaschisten nichts anderes zu erwarten ist als weicheiriges Geheule ist klar, aber dass Leute aus dem Forum diesen Unsinn offenbar für Bares nehmen, ist absolut zum Kotzen.

nekrop
Abt
Beiträge: 440
Registriert: 09.10.2005, 16:19

Beitrag von nekrop » 29.03.2006, 17:51

Zimmer hat geschrieben:Was ist also bitte schön provokant?
Nichts leichter als das: Amras' geistige Tiefflüge.

Was soll man denn anderes von ihm erwarten? Wenn man so selbstgerecht und verblendet, anderen Meinungen gegenüber ist, dann kann man ihm auch nicht mehr helfen.

Man sollte ihn am besten in seiner Traumwelt leben lassen, wo grundsätzlich nur er Recht haben kann.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 29.03.2006, 17:56

[quote="Zimmer Plakativ und Primitiv sind sie bestimmt,, aber provokant? Gegen Homosexuelle zu wettern ist also provokant? Das ist doch ein alter Zopf, dass machen die Rastafaries mit ihrer Reggae Musik schon lange...
![/quote]

Das mit den Rastafaris ist absolut korrekt....von wegen positive vibrations.....pffff
Zu Impaled Nazarene ( Pro Patria Finlandia ...?????) kann ich nur sagen, dass die mir schon immer sehr suspekt waren und ich daher mir nie was von ihnen zugelegt habe. Ich meine zu provozieren ist eine Sache....das muss auch zuerst gekonnt sein. Es gibt soviele andere Möglichkeiten um sogenannten "Schock Values" Ausdruck zu verleihen. Was aber die machen ist einfach nur dumm....und dumme Menschen ziehen andere dumme Menschen an. Ob ihre Message nun ernst gemeint ist, ist glaub ich an diesem Punkt egal.....denn viele werden die "Ironie" ( wenn dem so ist...das soll hier hinterfragt werden) sowieso nicht verstehen.
Mich macht es wütend das solche Idioten unsere Musik in den Dreck ziehen.......oder vielleicht macht es mich nur wütend , aus dem Grund, dass ich mich in einem Umfeld bewege, dass sowas überhaupt zulässt und somit einfach hingenommen wird. Irgendwo hat Toleranz einfach seine Grenzen....Politische Extreme sind mir sowieso ein Greuel, denn genau an diesem Punkt neigen einige dazu ihre Vernunft ins Abseits zu verbannen, ob links oder rechts....ist sowieso ein schmaler Grad.

Gast

Beitrag von Gast » 29.03.2006, 18:24

Vorerst, ich liebe Impaled Nazarene, die ersten 3 Alben sind Pflicht!

Sie waren immer extrem provokant und politisch inkorrekt, erinnert mich an die Attitüde von S.O.D. und Carnivore. Nun, ich mag`s halt mal auch gerne bisschen dumm und daneben.
Ich sehe aber keinen Handlungsbedarf, da die wenigsten (Black)-Metaller politisch aktiv sind. Lieber eine Handvoll rechter Spinner an einem Konzert, die wegen der Musik kommen (und meistens auch die Fresse halten), als ein scheiss Antifa-Ueberfall, der allen die Stimmung versaut.

Antworten
cron
Back to top