Wäre BM zu retten gewesen? - Seite 2 - Schwermetall

Wäre BM zu retten gewesen?

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 11.10.2006, 19:58

Das trifft den (Sarg)Nagel auf den Kopf! Ich möchte Ta-iaa-iaaa-iaaa-iaaaa-iaaaaaaaaa.....!

Zum Glück muss ich nicht mehr zu einer Jugendbewegung gehen. Bald fängt das Töpferkurs-Alter an.

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 12.10.2006, 10:28

Aconitum hat geschrieben:Nunja, wenn ich nun meine persönliche Meinung kundtun darf, ohne mir wieder Dickenwitze anhören zu müssen, dann sehe ich das folgendermaßen:

Musik ist eine Form von Kunst

BM ist eine Kunst der Musik und des starken Ausdrucks

Kunst vermittelt Gefühle, die eben der Betrachter/Hörer/Leser subjektiv empfindet, da jeder Mensch, aufgrund seiner Individualität, Kunst individuell interpretiert.

Ich kann BM hören und etwas dabei fühlen, ohne irgendwo zugehören zu müssen. Im Gegenteil: Ich höre ihn für mich allein, hier mitten im Wald, in dem ich wohne, gehe mit meinem MP3-Player und nem draufgezogenen Shiningalbum nachts durch die Heidelandschaft und empfinde etwas für mich.

Ich verabscheue Konzerte und Festivals kann ich nur bedingt leiden.
Aber das ist eben meine Sache und ich empfinde es für mich als richtig.

Sorry für Offtopic
das empfinde ich auch so. leider gibt es auch viele die gerne so wären und anderen erzählen dass sie so drauf sind, nur um andere zu beeindrucken. so wie naturverbundenheit auch vor ein paar jahren "trendig" war.
Wer legt denn fest, wer die Musik versteht und sie fühlt und wer nicht? IHR?!
wer black metal mit atmosphäre erschaffen kann, versteht den black metal. ein musiker muss gar nichts beweisen, er muss nur richtigen black metal machen um "dazuzugehören".
die frage auf diese antwort ist dann aber: wer legt fest wessen musik wirklich black metal ist?

wer wirklich weiss um was es geht, muss dies niemandem beweisen und scheut sich auch nicht manchmal vom "black metal ehrenkodex" abzuweichen. man kann nur selber wissen ob man weiss was black metal ist.

black metal nimmt immer eine andere form an. nur wer der alten form nachtrauert sieht ihn als tot.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 12.10.2006, 12:03

Ich hasse Naturverbundenheit mehr als alles andere auf der ganzen Welt!

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 12.10.2006, 12:45

Diesen Begriff kann ich selbst nicht ausstehen... Man kann die Natur lieben, was ich tue. Ob das nun naturverbunden ist oder sonst was... tze. Wayne.

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 12.10.2006, 12:52

Ricardo Clement hat geschrieben:Ich hasse Naturverbundenheit mehr als alles andere auf der ganzen Welt!
wenn man die natur so definiert wie du es im HAARP thread gemacht hast, kann man ja nur mit der natur verbunden sein, da ja eh alles natürlich ist.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 12.10.2006, 13:43

Aconitum hat geschrieben:Diesen Begriff kann ich selbst nicht ausstehen... Man kann die Natur lieben, was ich tue. Ob das nun naturverbunden ist oder sonst was... tze. Wayne.
Kann man dazu nicht sagen wie man will?
Meiner Meinung nach bist du Naturverbunden :)

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 12.10.2006, 13:53

Ha! Stimmt! Deswegen hasse ich es ja so sehr. Aber du weisst schon, was ich damit meine. So Arschlöcher, die den Wald geil finden und nicht die geile Industrie mit ihren herrlich grauenhaften schwarzen Wolken.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 12.10.2006, 14:13

Stimmt, vor allem der Lärm würde mir sehr fehlen. Wenn ich das dumme Vogelgezwitscher schon höre kommt mir schon das kotzen.

Es ist viel geiler wenn es von grossen Maschinen übertönt wird.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 12.10.2006, 14:50

Ich glaube, so langsam können wir das in den Gegenteil-Thread verlegen...

Benutzeravatar
Dr.Schenderowitsch
Priester
Beiträge: 253
Registriert: 11.10.2006, 12:26
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dr.Schenderowitsch » 13.10.2006, 13:58

BM war noch nie zu retten!!! scheiss sound!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 13.10.2006, 13:59

Das ist ja eine richtig true Einstellung! Bei Ihnen muss es ja auch zugehen heute im Büro... und da heisst es Büroangestellte würden mehr denn je am Burnout leiden...

Benutzeravatar
Dr.Schenderowitsch
Priester
Beiträge: 253
Registriert: 11.10.2006, 12:26
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dr.Schenderowitsch » 13.10.2006, 15:37

Ricardo Clement hat geschrieben:Das ist ja eine richtig true Einstellung! Bei Ihnen muss es ja auch zugehen heute im Büro... und da heisst es Büroangestellte würden mehr denn je am Burnout leiden...
ich als börsenmakler habe einen 29h tag...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 13.10.2006, 15:39

Ist die Härte. Ich war ja lang genug dabei. Ha! Spammen sie weiter. Die Anderen sind zu faul! Und goddess frigg heult wegen mir und meiner Männlichkeit.

Benutzeravatar
Dr.Schenderowitsch
Priester
Beiträge: 253
Registriert: 11.10.2006, 12:26
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dr.Schenderowitsch » 13.10.2006, 15:43

Ricardo Clement hat geschrieben:Ist die Härte. Ich war ja lang genug dabei. Ha! Spammen sie weiter. Die Anderen sind zu faul! Und goddess frigg heult wegen mir und meiner Männlichkeit.
frigg mag scheinbar kaviar und sekt....

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38839
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 13.10.2006, 15:46

dreckiges grinsen. Sag Loisl, wie kann denn der des singen, die Hoden vonem Touden...

War
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 22.09.2006, 11:11

Beitrag von War » 13.10.2006, 21:04

ich glaube der BM wäre auch heute noch das , was er mal war...... wenn.... es nicht diese maden geben würede die meinen alles nach außen tragen zumüssen usw das hat mehrere gründe warum der BM im sterben liegt .... Medien Mitläufer Schwule Bands usw usw .!! Wobei wir zum glück etwas dabei sind uns wieder zu erholen ..... ich sage nur als das so ende der achtziger anfang der neunziger los ging war alles noch geil dann kamen so pisser wie Dino Burger CoF Manson Mystic Schnirkel Nagertod usw aber wie gesagt wir erholen uns den der harte kern reinigt sich von selbst denn die die es ernst meinen bleiben nicht nur ein paar jahre dabei ussw...... Hass und Vergeltung ! real misanthropic/satanic greetz WAR

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 13.10.2006, 22:03

Tot? Nein. Ich habe eher den Eindruck, dass mit wachsender Hörerschaft (auch Rattenschwanz genannt) der Kern immer fester wird. Je mehr Teile des BMs "nach außen" drängen, desto tiefer verschwindet der "wahre Kern" in den Untergrund. Die beste Umschreibung dafür wäre wohl "Schutzschild", aber der Begriff trifft es ja nicht. Wenn immer mehr kleine Pro-Life-Pisser der Meinung sind, dass BM hipp ist, dann interessiert sich doch eh keine Sau mehr für den wahren satanischen Black Metal, welcher noch Ärsche aufreißt. So tief dringt ja dann keiner...

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 14.10.2006, 12:05

ja so ähnlich könnte man das sehen, irgendwie ist es doch bei jeder undergroundmusik so gewesen wie es im bm auch was. schauen wir nur mal auf den punk. anfang der 70er war dieser genauso im untergrund wie der bm in den 80ern und anfang der 90er. in den 80ern war es dann total hip punk zu machen oder zu hören. er wurde verweichlicht und nur der wahre punk blieb im untergrund und wurde von den fans am meisten verehrt. genausio sehe ich das im black metal. der wahre rohe bm in seiner urform existiert weiter im untergrund und wird ähnlich dem punk nie sterben.

Benutzeravatar
Metallkatharsis
Gläubiger
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2006, 08:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Metallkatharsis » 14.10.2006, 13:39

Genau. Letztendlich ist es doch auch genauso wie im Punk. Plötzlich treten Intellektuelle hervor und sprechen von nicht mehr gebrauchten Klischees, das Satan im BM überholt ist usw. "Die Revulotion frisst ihre KInder", zumindest ein Versuch.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.10.2006, 21:37

das internet hat auch sehr viele positive seiten: information. jeder hat recht auf wissen. auch wenn es oft mit vorsicht zu geniessen ist.

bm ist doch immer noch cool, gestern war zb wieder mal ein gemütlicher abend. ist ja noch immer gut genug im untergrund. ewige lamentiererei hier...

Antworten
Back to top