Empyrium - Schwermetall

Empyrium

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Brutus
Priester
Beiträge: 220
Registriert: 15.11.2004, 23:29
Wohnort: Basel

Empyrium

Beitrag von Brutus » 10.05.2007, 22:12

Wohl eines der besten Bands die jemals gegründet wurden auf diesem Erdball. Zumindest im atmosphärischen Sektor. Jede Scheibe ist ein Meisterwerk und eine Klasse für sich.

ich besitze alle CD's von ihnen, die besten meiner Meinung nach:

Songs of Moors And Misty Fields
A Wintersunset / Where At Night The Wood Grouse Plays (Etwa gleich auf)


Meinungen?

Benutzeravatar
Zurvan akarano
Papst
Beiträge: 1648
Registriert: 01.05.2006, 16:51
Wohnort: Im goldnen Sonnenrad

Beitrag von Zurvan akarano » 11.05.2007, 07:22

hach nochmals...wir dürfen keine eigene meinung haben!
(aber insgeheim find ich sie atmosphärisch und jede scheibe überaus gelungen)

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 11.05.2007, 07:25

Dito, geniale Band. Nenne auch alles mein Eigen, bla.

Die besten Alben herausheben ist immer so ne Sache. Wenn man ne Band so super findet macht man sowas doch nicht. meimei

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 11.05.2007, 08:18

Also ich finde die "where at night... " eindeutig die beste, da die anderen scheiben eher unvollkommen wirken im gegensatz dazu.

Benutzeravatar
Shadowthrone
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1787
Registriert: 10.05.2007, 21:09
Wohnort: Allschwil
Kontaktdaten:

Beitrag von Shadowthrone » 11.05.2007, 08:22

Mein Favorit ist die "Songs of Moors..." Mit "Where at Night..." konnte ich dagegen nie soviel anfangen.

Die "A Retrospective" ist allein von der Aufmachung her ein Muss.

Havørnen
Laienpriester
Beiträge: 140
Registriert: 09.12.2006, 19:39

Beitrag von Havørnen » 11.05.2007, 14:25

Hab' die "Where At Night The Wood Grouse Plays", die "Weiland" und die "Songs Of Moore And Misty Fields". Definitiv alles Lieblingsschieben, mit der Wintersunset bin ich hingegen nicht warm geworden.

Mir gefällt aber vor allem Schwadorfs Nebenprojekt "Sun Of The Sleepless". Hab ne EP und den Split mit Nachtmahr und ja: Genial!

@ Shadowthrone: Wie ist die Retrospective denn vom Musikalischen her? Ähnlich wie die Weiland oder eher wieder ein Schritt zurück?

Benutzeravatar
Shadowthrone
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1787
Registriert: 10.05.2007, 21:09
Wohnort: Allschwil
Kontaktdaten:

Beitrag von Shadowthrone » 11.05.2007, 15:09

Die Retrospective ist eine Zusammenstellung von Schwadorf über das komplette Schaffen von Empyrium. Es sind jeweils 2 Stücke von den ersten beiden Alben drauf, teilweise Remastered (hört sich deutlich druckvoller und moderner an). Dann kommen Stücke von Where at... und Weiland und zum Schluss noch zwei neue Stücke, eines von Schwadorf, eines von Helm. sind beide sehr geil.
Das Booklet ist quasi ein Buch mit der kompletten Geschichte von Empyrium in Leinen gebunden mit Goldprägung. Sehr fein anzusehen und lohnt sich wirklich, auch wenn man die Alben schon hat.

Benutzeravatar
Waldfleisch
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 07.03.2006, 15:56

Beitrag von Waldfleisch » 11.05.2007, 15:47

Eine absolut göttliche Übertruppe. Vor allem die hier schon oft genannte "Songs Of Moors and Misty Fields" ist eine Scheibe die ihresgleichen sucht. Vergleiche nicht möglich. Einzigartig, genial, ergreifend... "Mourners", wenn ich da nur an den Anfang denke bekomme ich eine Gänsehaut. Oder auch eines der düstersten Stücke die je geschrieben wurden, "Die Schwäne im Schilf". Auch wenn bei mir Empyrium mittlerweile ein wenig eingestaubt sind (hatte mein Hoch 03/04/05) kram ich hier und da wieder mal die Scheibchen aus. Ich glaub ich weiß, was ich gleich anhöre...

Antworten
Back to top