Avantgarde - Schwermetall

Avantgarde

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Avantgarde

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 15:59

mich nervt avantgarde bm (was imho kein bm mehr ist) nur noch. langweiliger, sentimenti müll, den die welt nicht braucht:

lunar aurora
nocte obducta
secrets of the moon
helrunar
darkspace
etc.

was das mit bm noch gemein haben soll, frage ich mich. dieser pseudo-lyrische, auf intellektuell getrimmte, formlose, elitäre und - vor allem - ÄUSSERST LANGWEILIGEN dünnschiss soll entweder einen neuen foren-bereich bekommen oder gelöscht werden.

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 12.10.2007, 16:31

Mimimimi ich versteh die Texte nicht mimimi kein Satan mimimimi.
BM an sich war zu seinen Anfangszeiten schon Avantgarde. Die von dir genannten Bands entwickeln ihn nur weiter. Niemand zwingt dich, das zeug anzuhören. Kannst dir ja auch in Ruhe den 2309083. Darkthrone-Klon antun.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 12.10.2007, 16:35

ich gebe dem Thread-Ersteller zu 100 % Recht!

Diese Pseudo-Intelektuelle Kacke geht mir gehörig auf den Zeiger.
Habe hier daheim eine Geist (Kainsmal)-CD daheim rumflirren, wollte sie mir neulich nochmal anhören, doch mein DVD-Rom-Laufwerk wollte das wohl nicht...
Diese "Möchtegern-Intelligenter"-Texte sind ätzend in Verbindung mit den Aussagen der Musiker und den Liebhabern dererlei gearteter Gruppen.

Da wirkt das hinterletzte-dumpfbacken Album von Marduk auf mich noch wesentlich ehrlicher (wobei ich Marduk-Hörern keine Dummheit attestieren will).

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 16:38

Veritas_In_Omnes hat geschrieben:Mimimimi ich versteh die Texte nicht mimimi kein Satan mimimimi.
BM an sich war zu seinen Anfangszeiten schon Avantgarde. Die von dir genannten Bands entwickeln ihn nur weiter. Niemand zwingt dich, das zeug anzuhören. Kannst dir ja auch in Ruhe den 2309083. Darkthrone-Klon antun.
nein, ich höre die klassiker und damit hat sich's. zudem gibt's nicht nur darkthhorne klone. ansonsten hör ich mir viel lieber einen heavy metal song an.

ich muss etwas ansprechen. offenbar gibt es leute, die auf gedichte etc eher sensibel sind. ich KANN mir das nicht vorstellen. es geht schlichtweg nicht. was ist daran so toll? ich finds einfach nur langweiliger dünnschiss. dasselbe ist mit solchen bands. ich denke, das ist eine ähnliche angelegenheit.

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 12.10.2007, 16:38

Dunkelthron hat geschrieben:Diese Pseudo-Intelektuelle Kacke geht mir gehörig auf den Zeiger.
Aha. Hast du dir schon mal die Burzum-Texte durchgelesen?

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 12.10.2007, 16:39

Ja.

Herr Vikernes stellt sich zumindest als absoluter Volltrottel in der Öffentlichkeit dar, so wie sich das gehört (oder auch nicht). Somit bedient er keinen intelektuellen Anspruch.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 17:03

ich muss generell sagen, dass mir texte gänzlich am allerwertesten vorbeigehen. ich kenne 90% der texte nicht, kann keinen einzigen text auswendig und das ist gut so.

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 12.10.2007, 17:06

Ragnar hat geschrieben:ich muss generell sagen, dass mir texte gänzlich am allerwertesten vorbeigehen. ich kenne 90% der texte nicht, kann keinen einzigen text auswendig und das ist gut so.
Aha und was genau unterscheidet jetzt z.B. Lunar Aurora von anderen, nicht-pseudo-intellektuellen Bands, wenn du die Texte schon nicht kennst?

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 12.10.2007, 17:08

ja, das ist gut so, viel wichtiger ist der Eindruck, den eine Band hinterlässt.

Die von dir genannten Gruppen wirken auf mich wie ein aufgeblähtes Kunstprodukt, fast so künstlich wie gecastete "Boybands" (und kaum minder schwul).
Man sieht, ich hege eine große Aversion gegenüber diesem Bereich.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 12.10.2007, 17:11

Veritas_In_Omnes hat geschrieben:
Ragnar hat geschrieben:ich muss generell sagen, dass mir texte gänzlich am allerwertesten vorbeigehen. ich kenne 90% der texte nicht, kann keinen einzigen text auswendig und das ist gut so.
Aha und was genau unterscheidet jetzt z.B. Lunar Aurora von anderen, nicht-pseudo-intellektuellen Bands, wenn du die Texte schon nicht kennst?
Den Eindruck, den man bekommt.....
Mag ja sein, dass es auf dich nicht so wirkt.

Manchen Leuten gefällt ja auch Tokio Hotel.

huldrafolk

Beitrag von huldrafolk » 12.10.2007, 17:17

Also mir gefällt's.

Blitzcarnage
Heuchler
Beiträge: 26
Registriert: 23.09.2007, 21:53

Beitrag von Blitzcarnage » 12.10.2007, 17:30

Tokio Hotel?

Benutzeravatar
Tigga
Bischof
Beiträge: 925
Registriert: 20.08.2006, 18:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 12.10.2007, 17:33

huldrafolk hat geschrieben:Also mir gefällt's.
8)

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 17:49

Veritas_In_Omnes hat geschrieben:
Ragnar hat geschrieben:ich muss generell sagen, dass mir texte gänzlich am allerwertesten vorbeigehen. ich kenne 90% der texte nicht, kann keinen einzigen text auswendig und das ist gut so.
Aha und was genau unterscheidet jetzt z.B. Lunar Aurora von anderen, nicht-pseudo-intellektuellen Bands, wenn du die Texte schon nicht kennst?
die musik natürlich, was sonst. oder bezeichnest du ihre musik als bm?

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 12.10.2007, 17:50

Ragnar hat geschrieben:die musik natürlich, was sonst. oder bezeichnest du ihre musik als bm?
Ähm, hast du Lunar Aurora überhaupt schon mal gehört?

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 17:56

Veritas_In_Omnes hat geschrieben:
Ragnar hat geschrieben:die musik natürlich, was sonst. oder bezeichnest du ihre musik als bm?
Ähm, hast du Lunar Aurora überhaupt schon mal gehört?
ja, ich hab die ars moriendi, elixir of sorrow sogar original als lp, ich kenne noch die zyklus. ich hab sogar mit ihnen live gespielt (bei forst of fog) und auch länger mit einem geredet. den rest hab ich nur noch kurz angehört, weil ich die noch langweiliger fand als die oben genannten. du hast wohl eine leicht verwässerte auffassung von black metal.

Benutzeravatar
Tigga
Bischof
Beiträge: 925
Registriert: 20.08.2006, 18:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 12.10.2007, 18:15

Bild

Benutzeravatar
Myxin
Laienpriester
Beiträge: 136
Registriert: 15.07.2006, 11:47

Beitrag von Myxin » 12.10.2007, 18:22

Immer diese sinnlosen Diskussionen... Ist doch scheissegal, ob Band XY nun BM ist oder nicht. Dennoch: BM steht (zumindest meiner Ansicht nach) unter anderem auch für Individualität. Und was an 2135235 neuen Bands, die nur die alten Klassiker muskalisch und textlich kopieren (und dabei nicht einmal annähernd deren Klasse erreichen), individuell sein soll, ist mir schleierhaft. Eine Band wie Lunar Aurora schafft hingegen etwas völlig Eigenständiges (Individuelles) auf sehr hohem Niveau und bekommt von mir deshalb viel Respekt zugesprochen. Aus diesem Grund sind die Bands aus deiner Liste (ausser Helrunar, die mich bisher noch nicht wirklich begeistern konnten) für mich ganz klar BM. Und solch eigenständige Bands machen für mich gerade den Reiz des (heutigen) BM aus.

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Re: Avantgarde

Beitrag von Aequitas » 12.10.2007, 18:28

...
Zuletzt geändert von Aequitas am 12.10.2007, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.10.2007, 18:32

es geht hier nicht um die ideologie, die individualität etc, sondern nur um diese bands. individuell ist ohnehin fast nichts - mach dir da nichts vor. grade bm ist doch eine der grössten serienschaltungen, die es gibt. natürlich ist es schön, wenn die bands etwas neues wagen, aber bitte nicht mit diesem geduns. satyricon ist ein gutes beispiel für modernen bm, oder khold.

was ist für dich "hohes niveau"? kannst du mir genau beschreiben, was hier muikalisch hohes niveau ist? ich dementier das überhaupt nicht. es geht mir lediglich darum, ob du selbst weisst, ob oder was denn das hohe niveau ausmacht.

Antworten
Back to top