Kommentar zu Ulver - Bergtatt - Et Eeventyr i 5 Capitler - Seite 5 - Schwermetall

Kommentar zu Ulver - Bergtatt - Et Eeventyr i 5 Capitler

Eure Meinungen zu den auf Schwermetall kritisierten Scheiben.

Moderatoren: Schlaf, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 03.04.2008, 14:36

Mir geht es nicht darum dir ans Bein zu pissen, sondern ich finde es nur eine Frechheit wie du mit einem Review der Bergtatt Aufmerksamkeit suchst. DU gehst mir am Arsch vorbei, die Bergtatt nicht. Ich habe das Review nicht gelesen weil dein Name dahinter stand, sondern weil es um die Bergtatt geht.
Bist du der Zorn von "Bergtatt"? Auch hier wieder, man kann es unterschiedlich sehen...
Darum sollte man einen Thread eröffnen, und keine Rezension darüber schreiben. Du bist derjenige der das Privileg der Schreiberlinge missbraucht um deine Person in den Vordergrund zu stellen.

Eigentlich sollte man einfach schweigen und die Scheibe hören. So wie ich es am liebsten tun würde, und immer noch tun würde, wenn du mich nicht aus meiner Ruhe gebracht hättest.

Benutzeravatar
Veritas_In_Omnes
Papst
Beiträge: 1687
Registriert: 25.06.2007, 09:25
Wohnort: Transvestitien

Beitrag von Veritas_In_Omnes » 03.04.2008, 14:40

Welches Privileg? Ich habe mich bei Morgenstern erkundigt, ob ich auch Rezensionen zu Alben veröffentlichen darf, von welchen wir keine Promos bekommen. Er meinte daraufhin, dass man sich ebenso auf die Klassiker-Sektion konzentrieren sollte und dem Wunsch komme ich nach.

Wie um alles in der Welt kommst du denn darauf, ich wollte mich durch eine Rezension in den Vordergrund rücken?

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 03.04.2008, 14:44

Ich habs gesagt, diese "Klassiker-Reviews" bringen nur Ärger. Löschen, merci.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 03.04.2008, 14:48

Ich spüre deutlich den gerechten Zorn des Ark.

Allerdings muß ich mal anmerken, dass die Bergtatt nicht zu meinen Favoriten gehört, ich Ulver aber eine bemerkenswerte Rolle zumesse.

An der Bergtatt stört mich hauptsächlich das Gesinge und die träge, wenig aggressive Spielweise. Insgesamt erscheint es mir oft recht saftlos und durch das eintönige Getrommel, welches sich über lange Strecken doch recht dahindümpelnd zeigt, auch nicht besonders abwechslungsreich. Die einzelnen Lieder sind mir zu lang. Einen Pluspunkt gibts für den schönen Bass.
Dabei ist mir auch egal, dass es schon so lange her ist.

Eine übertriebene Verteidigung dieses Albums verstehe ich aus meiner Sicht also nicht. Ich unterstelle Ulver heimlich, dass sie sich durch alle Spielarten der Musik durchprobieren wollten, was an sich ja nicht schlecht ist - aber mir eben nur die Nattens Madrigal wirklich zusagt.
Zuletzt geändert von Hagel am 03.04.2008, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 03.04.2008, 14:54

Übrigens ist ihr aktuelles Werk "Shadows of the sun" ein wunderbares Album. Kommt aber nie an Perdition City ran. Pha!

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 03.04.2008, 15:05

Veritas_In_Omnes hat geschrieben:Welches Privileg?
Veritas_In_Omnes hat geschrieben: Wie um alles in der Welt kommst du denn darauf, ich wollte mich durch eine Rezension in den Vordergrund rücken?
Das Privileg Rezensionen zu schreiben, die Scheibe zu bewerten und damit auf der Hauptseite im Rampenlicht zu stehen. Ein Review hat eine ganz andere Wirkung als ein einfacher Thread.
Veritas_In_Omnes hat geschrieben: Ich habe mich bei Morgenstern erkundigt, ob ich auch Rezensionen zu Alben veröffentlichen darf, von welchen wir keine Promos bekommen. Er meinte daraufhin, dass man sich ebenso auf die Klassiker-Sektion konzentrieren sollte und dem Wunsch komme ich nach.
Schön, wenn er das will.. Ich finde es auf jeden Fall eine blöde Idee. Wenn schon sollte nur jemand, der das Release der Scheibe mitbekommen hat, ein Review darüber schreiben dürfen. Darum meinte ich auch, dass ich es mir nie anmassen würde ein Review darüber zu schreiben..

...
Das Thema ist beendet. Fazit: Ich finde Reviews von Klassikern blöde, denn es entspricht nicht dem Zweck eines Reviews.

Ich würde vorschlagen, wir ignorieren das Review und plaudern einfach normal über die CD und die Band, als wäre dies ein normaler Thread.

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 03.04.2008, 15:22

Hagel hat geschrieben: An der Bergtatt stört mich hauptsächlich das Gesinge und die träge, wenig aggressive Spielweise. Insgesamt erscheint es wir oft recht saftlos und durch das eintönige Getrommel, welches sich über lange Strecken doch recht dahindümpelnd zeigt, auch nicht besonders abwechslungsreich. Die einzelnen Lieder sind mir zu lang. Einen Pluspunkt gibts für den schönen Bass.
Dabei ist mir auch egal, dass es schon so lange her ist.
Genau die schwächliche Produktion gefällt mir. So wie die Stormblast von Borgir im Original auch viel besser klingt als die Neuaufnahme.

Was ich an der Bergtatt besonders finde, ist wie folklorische Melodien oft 1:1 in Black Metal Riffs umgewandelt werden. Oft wird bei Pagan / Folk Metal Bands Heavy Metal als Schnittstelle verwendet, wie bei den meisten deutschen Bands, und das finde ich meistens scheisse.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 03.04.2008, 17:14

Grade das finde ich bei der Nattens Madrigal viel ausgeprägter und majestätischer.

Hymn 6: wolf and passion! Reinste Volksmusik!

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 03.04.2008, 20:15

ark hat geschrieben:Ich würde vorschlagen, wir ignorieren das Review und plaudern einfach normal über die CD und die Band, als wäre dies ein normaler Thread.
Gute Idee! Nur ist es kein normaler Thread, sonst wärs ja nicht mein Thread, aber zurück zum Thema: (dein Fazit unterschreibe ich übrigens, wie schon X-mal und X-Leute bestimmt auch)

*steht wieder voll im Rampenlicht oder so...*

@Clement
Was soll das denn!? Ich wurde ja noch nicht mal lauwarm, huere Siech...

Bild

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37529
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 04.04.2008, 09:13

Was kann mein E-Penis denn dafür, dass Ihr Mentalafter schon so ausgeleiert ist?

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 04.04.2008, 10:05

Totgeburt hat geschrieben:Übrigens ist ihr aktuelles Werk "Shadows of the sun" ein wunderbares Album. Kommt aber nie an Perdition City ran. Pha!
wahre worte

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 04.04.2008, 10:14

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Totgeburt hat geschrieben:Übrigens ist ihr aktuelles Werk "Shadows of the sun" ein wunderbares Album. Kommt aber nie an Perdition City ran. Pha!
wahre worte
8)

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37529
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 04.04.2008, 10:19

Wenn Ihr wüsstet, wie eeeekelhaft es ist, solche "Musik" zu hören... Und dann noch über sowas zu reeeeden... äääääääääh!

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 04.04.2008, 10:20

Ricardo Clement hat geschrieben:Wenn Ihr wüsstet, wie eeeekelhaft es ist, solche "Musik" zu hören... Und dann noch über sowas zu reeeeden... äääääääääh!
Wieso? Mir geht es blendend.


*tut hochnäsig*

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37529
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 04.04.2008, 10:21

Das wundert mich nicht. Das ist Vegetariermusik...

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 04.04.2008, 10:23

Da muss ich sie enttäuschen, diese Phase habe ich schon länger hinter mir.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37529
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 04.04.2008, 10:24

Ah. Löblich...

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 04.04.2008, 13:28

Ricardo Clement hat geschrieben:Das wundert mich nicht. Das ist Vegetariermusik...
[1211]

Damit hat er (natürlich) sogar recht!

Benutzeravatar
Ganymed
Bischof
Beiträge: 619
Registriert: 02.06.2007, 20:53
Wohnort: Mighty Pagan Woods of Hyperborea
Kontaktdaten:

Beitrag von Ganymed » 05.04.2008, 13:50

Zur Bergtatt: "I Troldskog Faren Vild" und "Soelen Gaaer Bag Aase Need" sind mitunter die schönsten Musikstücke die ich je gehört habe. Insbesondere der klare Gesang von Garm ist einfach nur geil.
Schade gibts/gabs nicht mehr Bands die so romantischen, verträumten und naturbezogenen BM spielen.

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 05.04.2008, 13:55

Bild

Antworten
cron
Back to top