Kommentar zu The Great Deceiver - Terra incognito - Schwermetall

Kommentar zu The Great Deceiver - Terra incognito

Eure Meinungen zu den auf Schwermetall kritisierten Scheiben.

Moderatoren: Schlaf, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Manu

Kommentar zu: The Great Deceiver - Terra incognito

Beitrag von Manu » 14.06.2004, 10:44

Ob man die Musik von The Great Deceiver mag oder nicht ist sicher Geschmackssache, dennoch eine Anmerkung zum Review:

Die Aussagen, The Great Deceiver seien aus dem Split von At The Gates entstanden und es sei traurig, was von At The Gates übrig geblieben ist, sind schlicht falsch. The Great Deceiver sind weder aus dem Split von At The Gates entstanden noch irgendwie anders mit At The Gates verknüpft, ausser dass eben Tomas Lindberg am Gesang ist (wie auch bei 282929 anderen Bands).

Man bekommt beim Lesen des Reviews das Gefühl, The Great Deceiver seien die Nachfolgeband von At The Gates, was aber nicht der Fall ist. The Great Deceiver sind eine eigenständige Band, die auch stilistisch völlig anders ausgerichtet als At The Gates sind.

Danke für die Aufmerksamkeit :wink:

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5794
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 14.06.2004, 11:47

Nun ja: Bei der Promotion wurde ziemlich deutlich hervorgehoben, wo Lindberg vorher gesungen hat, wodurch natürlich die Erwartungen der CD gegenüber reichlich falsch beeinflusst wurden.

Manu

Beitrag von Manu » 14.06.2004, 14:58

Morgenstern hat geschrieben:Nun ja: Bei der Promotion wurde ziemlich deutlich hervorgehoben, wo Lindberg vorher gesungen hat, wodurch natürlich die Erwartungen der CD gegenüber reichlich falsch beeinflusst wurden.
Das mag sein, da schürt die Promotion sicherlich falsche Erwartungen. Ich besitze die erste Scheibe von The Great Deceiver, und finde sie nicht schlecht. Sehr eigenwilliges, modernes Metal/HC-Gebräu, das aber natürlich rein gar nichts mit At The Gates zu tun hat.

Anyway, ob's einem gefällt oder nicht ist wie schon gesagt Geschmackssache, auf was ich aufmerksam machen wollte ist lediglich dass die Vergleiche mit At The Gates Fehl am Platz und The Great Deceiver NICHT aus At The Gates entstanden sind noch sonst was mit At The Gates zu tun haben. Dieses Gefühl könnte nämlich beim Lesen des Reviews, kennt man The Great Deceiver nicht, aufkommen.

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 14.06.2004, 15:57

the great deceiver hat auch nichts mit at the gates zu tun, wenn aber lindberg bei einer band dabei ist kommt natürlich sofort der vergleich zu at the gates, was ich eigentlich für seher vernünftig halte, denn bei at the gates hat der tompa bewiesen dass er eigentlich hervorragende musik machen könnte.
ausserdem kann man eigentlich alles mit allem vergleichen.

Manu

Beitrag von Manu » 14.06.2004, 16:36

Död Ase hat geschrieben:wenn aber lindberg bei einer band dabei ist kommt natürlich sofort der vergleich zu at the gates, was ich eigentlich für seher vernünftig halte
Werden Lock Up, The Crown, Skitsystem etc. auch alle mit At The Gates verglichen?

Logisch kann man alles mit allem vergleichen, ob das Sinn macht ist dann wieder eine andere Frage.

Es ging mir auch primär darum dass es schlicht und einfach FALSCH ist dass The Great Deceiver aus At The Gates entstanden resp. die Überbleibsel von At The Gates darstellen.

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 15.06.2004, 16:05

Lock up werden verglichen, Skitsystem kenn ich nicht und bei The CRown würds keinen sinn machen da er ja nur bei einem einzigen album dabei war und warscheinlich nicht sehr grossen einfluss auf den sound genommen hatt.

Manu

Beitrag von Manu » 15.06.2004, 16:53

Död Ase hat geschrieben:und bei The CRown würds keinen sinn machen da er ja nur bei einem einzigen album dabei war und warscheinlich nicht sehr grossen einfluss auf den sound genommen hatt.
Bei The Great Deceiver nimmt er auch keinen Einfluss auf den Sound und ist lediglich für die Texte zuständig, nur zur Info.

Ausserdem find ich's wie gesagt hirnrissg z.Bsp. Lock Up mit At The Gates zu vergleichen, nur weil Tompa jetzt bei Lock Up singt. Das sind stilistisch zwei völlig unterschiedliche Bands..

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 16.06.2004, 14:06

glaube jedoch schon dass er mehr einfluss auf die musik nimmt als nur die texte zu schreiben, zumindest da er in einem interview sagte dass ihm the great deceiver sehr wichtig ist

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 20.06.2004, 08:21

Manu hat geschrieben:Werden Lock Up, The Crown, Skitsystem etc. auch alle mit At The Gates verglichen?
Vielleicht werden sie nicht gerade mit AtG verglichen aber es wird sicherlich überall erwähnt, dass Tompa mal bei AtG war. Macht eigentlich (von der Promotion her) ja auch Sinn da AtG in den (Death) Metal Kreisen einen sehr hohen Status geniessen...

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Fenris » 21.06.2004, 14:55

Hallo zusammen

Da hier mein review zimlich angegriffen wurde, sage ich etwas zu meiner Verteidigung:
Als ich die cd bekam, wusste ich eigentlich noch nicht viel über The Great Deceiver, also forschte ich etwas im Internet nach um mehr über die Band zu erfahren, da auf der Bandpage keine Biographie vorhanden ist.
Ich habe sicher 8 verschiedene Sites aufgerufen, die alle mehr oder weniger das selbe sagten, und zwar dass The Great Deceiver aus dem Splitt von At The Gates entstanden sind.

Aber auch wenn es nicht stimmt, ich finde dass Bandmitglieder die früher in andern Bands spielten, in der jetztigen Band noch teilweise für die alte stehen. Und daher ist es schon schade...
Stell dir vor Tarja würde nun plötzlich in einer Black Metal Band singen, währe in etwa das gleiche.

Greetz

Fenris

Manu

Beitrag von Manu » 22.06.2004, 12:44

Fenris hat geschrieben:Da hier mein review zimlich angegriffen wurde, sage ich etwas zu meiner Verteidigung
Angreifen wollte ich eigentlich nichts und niemanden :wink:

Ich weiss schon was ihr meint, ich wollte nur darauf hinweisen dass im Review ein falscher Eindruck erweckt wird.
Fenris hat geschrieben:ich finde dass Bandmitglieder die früher in andern Bands spielten, in der jetztigen Band noch teilweise für die alte stehen.
Da kann man sicher drüber streiten, der Vergleich mit Tarja und Black Metal würde aber erst ziehen wenn Tompa in einer Power Metal-Band singen würde :wink:

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Fenris » 22.06.2004, 17:53

Ok, da geb ich dir recht, war einbisschen ein übertribener vergleich, aber mir fiel nix anders ein ;)

Antworten
Back to top