Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen Teil II ? - Seite 29 - Schwermetall

Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen Teil II ?

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 24.06.2017, 11:48

In Hinblick auf die kommende Mediterrean Pagan Madness:

Bild

Jeder, der in den 80ern Italo-Ferien erlebt hat, kann dies zu 100% nachempfinden. Kult!

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 10.07.2017, 06:45

Die Glorreichen Sieben mit Yul Brinner, Charles Bronson und andere zum heutigen Stil unpassenden Männern als Akteure, keine Bubis.

Bild

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 10.07.2017, 08:42

Und einer der gielsten Soundtracks overcapital:

https://www.youtube.com/watch?v=DpSQlTPJNxI


BLACK METAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Gefolgt von dem:

https://www.youtube.com/watch?v=a3atMydflA8

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 13.07.2017, 11:13

Mal wieder den Dreck hier, ich weiss ehrlich gesagt nicht mal warum (Langeweile? Sommerloch?):

Bild

Ich mag noch die Szenerie da, so am See. Ich frage mich aber echt, wie es Haneke verantworten kann, in sowas ein Kind mitspielen zu lassen. Kann man ja wohl schwer verheimlichen, um was es da genau geht.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5350
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 13.07.2017, 12:28

Das Zimmermädchen Lynn


Aus Wiki
Lynn leidet unter verschiedenen psychischen Störungen und Phobien, weshalb sie ihre Anstellung im Hotel Eden als Zimmermädchen verlor und längere Zeit in einer Klinik verbrachte. Um ihren Job als Zimmermädchen zurückzubekommen, schläft sie mit dem Hotelchef Heinz.

Sie lebt in ihrem Alltag sehr allein und zurückgezogen und findet bei ihrer wiedererlangten Tätigkeit immer mehr Gefallen daran, in die Leben anderer Menschen einzutauchen. Sie fängt an, die Kleidung der Hotelgäste zu tragen, in deren privaten Sachen zu stöbern und zu durchforsten. An einem Mittwoch, als sie fast von einem Gast überrascht wird, versteckt sie sich unter dessen Bett und verbringt dort die Nacht. Seitdem bereitet es ihr am meisten Freude, sich unter die Betten der Gäste zu legen, von wo sie deren Intimsphäre miterleben kann. Eines Tages wird Lynn Zeugin, wie ein Gast eine Domina aufs Zimmer bestellt. Sie entdeckt ihre masochistische Ader und baut einen enger werdenden Kontakt zu dem Callgirl Chiara auf. Mit ihr erlangt Lynn auch Zugang zu ihrer Empfindungsfähigkeit als Frau, sowohl sexuell als auch emotional. Sie beginnt nun allmählich wieder, dem Leben positiv und fröhlich zu begegnen. In einer Traum-Szene verreist sie mit Chiara in einem fahrenden Bett an die See.

Lynn besucht ihre Mutter und gibt ihr Hinweise auf ihre Homosexualität. Lynns Mutter jedoch reagiert verschlossen und weicht, geradezu wissend um lesbische Tendenzen ihrerseits, aus.


War nicht wirklich atemberaubend. Erinnerte etwas an die Sat1-Erotikfilme, welche einst als Wichsvorlage dienten.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 13.07.2017, 13:00

Den hier habe ich übrigens auch mal wieder gesehen:

Bild

Soll ein (sicher futzdummes) Remake geben, natürlich. Ich mag da den englischen Dorfbully/Chefalkie.

Bild

Benutzeravatar
Embalmed
Bischof
Beiträge: 773
Registriert: 27.11.2010, 17:06
Wohnort: Kollektiv Januarlöcher idr Steigi 69

Beitrag von Embalmed » 13.07.2017, 14:41

Dann meinst du aber den hier:

Bild

Und ja, gieler Film. Vorallem im Vergleich zum oben genannten, stumpfsinnigen und schlechten Funny Games, der ja, und da hat es Haneke offenbar doppelt ins Hirn geschissen, 2-mal(!) verfilmt wurde...

Das ist in etwa wie wenn MASSACRE 2006 auf die Idee gekommen wären, "Promise" neu aufzunehmen...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 13.07.2017, 15:37

Ja, exakt...

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 14.07.2017, 14:57

Ja, falsches Cover-Fail von meiner Seite.... :oops:

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 26.07.2017, 15:27

Bild

Habs ja generell nicht so mit Asian Cinema und schon gar nicht mit diesen sinnlosen Torture-Porn-Sachen, aber hier überwiegte das historische Interesse und ich denke nicht, dass ein Mainstream-Film da akkurat genug wäre. Bei aller Authentizität fand ich dann gewisse Szenen doch recht albern.

Und im Anschluss auf YT in der Autoplay-Schlaufe:

Bild

Nomen est omen, etwas vom niveaulosesten was ich jemals gesehen habe. Musste in der Hälfte abbrechen, weils auch extrem langweilt.

Japaner sind ein sehr, sehr schlimmes Volk.

https://en.wikipedia.org/wiki/Japanese_ ... annibalism

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 7318
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 26.07.2017, 16:48

Ist ja krass..

ja die sind irgendwie gehirngewaschen, das hat man ja auch wegen Fukushima genau gesehen, diese wirklich pathologisch unkritische Haltung (vorher). Bei denen fängt die Umerziehung halt auch schon im Kindergarten an.







Ausnahme: dieser eine Typ, der in der Sperrzone geblieben ist, und sich da jetzt um die zurückgelassenen Haustiere kümmert *hat da so eine Doku gesehen*. Der ist cool, und für den gilt das alles nicht.

Und diese Naturschützer, die es (neuerdings) gibt, die sich da für die Riesenkrabben zB einsetzen, die natürlich auch.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.07.2017, 08:58

Imperial Warcry hat geschrieben:Bild

Habs ja generell nicht so mit Asian Cinema und schon gar nicht mit diesen sinnlosen Torture-Porn-Sachen, aber hier überwiegte das historische Interesse und ich denke nicht, dass ein Mainstream-Film da akkurat genug wäre. Bei aller Authentizität fand ich dann gewisse Szenen doch recht albern.

Und im Anschluss auf YT in der Autoplay-Schlaufe:

Bild

Nomen est omen, etwas vom niveaulosesten was ich jemals gesehen habe. Musste in der Hälfte abbrechen, weils auch extrem langweilt.

Japaner sind ein sehr, sehr schlimmes Volk.

https://en.wikipedia.org/wiki/Japanese_ ... annibalism
:lol: Was erwartet man auch von einem Teil 4...?

Ich habe einen Teil 5 gesehen und zwar:

Bild

Und ich finde ja alle Teile von diesem Blödsinn geil...

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 27.07.2017, 12:30

Graf von Hindenloch hat geschrieben: :lol: Was erwartet man auch von einem Teil 4...?
Ich kenne die anderen Teile nicht und wusste auch gar nicht, dass dieser hier Teil einer Serie ist.

Teil 4 der Reitenden Leichen ist übrigens besser als Teil 2 und 3.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.07.2017, 12:50

Jein...

Und MBTS war wohl nicht als Serie gedacht...

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 27.07.2017, 13:08

Von mir aus, aber ich wollte einfach einen Film über dieses Massaker sehen, mehr nicht.

Diese Mainstream-Verfilmungen machen den typischen Hollywood-Kunstgriff, sich bequem auf die Sichtweise einer einzelnen historischen Persönlichkeit zu beziehen.

Benutzeravatar
Embalmed
Bischof
Beiträge: 773
Registriert: 27.11.2010, 17:06
Wohnort: Kollektiv Januarlöcher idr Steigi 69

Beitrag von Embalmed » 28.07.2017, 10:14

Wobei, wenn ich mich recht erinnere, die MTS-Verfilmungen ja den typischen Kunstgriff zelebrieren, sich ausschliesslich der Zurschaustellung brutalster Folter und Gewaltorgien zu widmen. Ich habe die ersten zwei Teile noch als geistig unreifer Teen bei einem Buddy geschaut, und bin gaubs heute noch traumatisiert...

Schlägt der 4.te Teil in eine ähnliche Kerbe oder kann man den schauen, ohne gleich sein seelisches Gleichgewicht zu ruinieren?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 28.07.2017, 11:14

Teil 3 und 4 sind nur noch lahme Abklatsche... bei denen man allerhöchstens die Geduld verliert...

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 28.07.2017, 11:46

Embalmed hat geschrieben:Schlägt der 4.te Teil in eine ähnliche Kerbe oder kann man den schauen, ohne gleich sein seelisches Gleichgewicht zu ruinieren?
Wie gesagt, er folgt recht genau den historischen Abläufen - die ja auch bestens dokumentiert sind. Falls dich das Thema interessiert, dann ja.

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4326
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 04.08.2017, 17:22

Ich habe gestern den ersten Trailer von "Jigsaw" aka saw viii gesehen.
"Es ist ein Jigsaw nachahmungstäter... Jigsaw ist seit 10 Jahren tot" Alter... ich habe alle 7 Teile gesehen (und werde den achten auch sehen :oops: ) ungefähr 70% der Charaktere, die da involviert waren, sind Jigsaw nachahmungstäter oder Komplizen gewesen... -.-

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37912
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 04.08.2017, 17:41

Und wieder die Frage: Wie lange kann man etwas totreiten...?


https://www.youtube.com/watch?v=KJFBdELgfwo

Antworten
Back to top