Walk the Line - Schwermetall

Walk the Line

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Walk the Line

Beitrag von Zimmer » 04.11.2005, 18:52

Die Verfilmung von Johnny Cash's Leben. Ich bin gespannt...

http://www.walkthelinemusic.com/

Benutzeravatar
Arwalds Braut
Gläubiger
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2005, 23:15
Wohnort: ja so Solothurn halt....

Beitrag von Arwalds Braut » 04.11.2005, 19:09

ich nicht

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 05.11.2005, 14:29

ah mit uaakin finix (so spricht man seinen namen aus Joaquin Phoenix).

Benutzeravatar
Arwalds Braut
Gläubiger
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2005, 23:15
Wohnort: ja so Solothurn halt....

Beitrag von Arwalds Braut » 05.11.2005, 14:33

J spricht man nicht U aus, in keiner Sprache.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 05.11.2005, 14:35

glaub mir, man sprichts so aus. es ist die konstellation von j, o und a, welche dazu führen. es gibt noch viele eigennamen im englischen, welche speziell - fern jeglicher regel - ausgesprochen werden. wenn du es mir nicht glaubst, dann kannst du es gerne auf imdb.com nachlesen.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Re: Walk the Line

Beitrag von the shamen » 11.11.2005, 22:12

Zimmer hat geschrieben:Die Verfilmung von Johnny Cash's Leben. Ich bin gespannt...

http://www.walkthelinemusic.com/
hell yeah, ich freu mich drauf!!!!

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 11.11.2005, 23:03

Ragnar hat geschrieben:glaub mir, man sprichts so aus. es ist die konstellation von j, o und a, welche dazu führen. es gibt noch viele eigennamen im englischen, welche speziell - fern jeglicher regel - ausgesprochen werden. wenn du es mir nicht glaubst, dann kannst du es gerne auf imdb.com nachlesen.
so weit ich weiss sagt man schakwin finix...

Ob das Leben von Johnny Cash so interessant ist, dass man davon einen Film machen muss weiss ich nicht, aber seine Musik gefällt mir zum Teil wenn ich grad wieder mal Stimmung bin. Vor allem der Song, den Glen Danzig gecovert hat und Hurt finde ich verdammt gut...

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 12.11.2005, 10:52

Sofern der Film auch bei uns in der Provinz läuft werde ich mir den ansehen. Ich denke schon das sich ein Film über sein Leben lohnt. Dieser Mann verdient ein Denkmal in Form eines Films. Hoffe nur das er auch gut umgesetzt ist, und nicht der Eindruck entsteht, er hätte nur "ring of fire" komponiert.
Die weibliche Hauptdarstellerin sieht aber schon mal recht ansprechend aus. Das werte ich jetzt einfach als ein gutes Omen. :wink:

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3819
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Re: Walk the Line

Beitrag von Eiswalzer » 12.11.2005, 13:17

Zimmer hat geschrieben:Die Verfilmung von Johnny Cash's Leben. Ich bin gespannt...

http://www.walkthelinemusic.com/
Cool, den werd ich mir auch reinziehen.
Got a number 13, tatooed on my neck...

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 12.11.2005, 16:51

His first name is pronounced "WAA-keen"
http://imdb.com/name/nm0001618/bio

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 13.11.2005, 21:50


Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 13.11.2005, 21:58

Die, im Gesamteindruck, recht zufriedene Kritik steigert meine Spannung zusätzlich. Ich denke ich muss heute Abend mal wieder "I walk the line" hören.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 16.11.2005, 18:39

Ravager hat geschrieben:Die, im Gesamteindruck, recht zufriedene Kritik steigert meine Spannung zusätzlich. Ich denke ich muss heute Abend mal wieder "I walk the line" hören.
hell yeah!

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 16.11.2005, 18:43

Ragnar hat geschrieben:ah mit uaakin finix (so spricht man seinen namen aus Joaquin Phoenix).
richtig ausgesprochen wäre es Choakin in Spanisch ( ist ein spanischer name ) oder Schoakin auf Portugiesisch...beides mit einem weichen K... :wink:

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 20.11.2005, 18:16

So eine verdammte Sch***! Der Film läuft natürlich nicht in meiner Gegend. Nur Harry Potter, sonstiger Müll, und sogar ein Machwerk über einen Rapper, argh. :fluc:

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 04.02.2006, 11:59

es ist an der zeit diesen thread zu aktualisieren...

ich habe gestern Abend den Film gesehen.....HAMMER!! was anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig ist ( Phoenix = Cash ), fällt plötzlich nicht mehr auf...ich denke bisher seine absolut beste Rolle und auch die Reese Witherspoon ( o.ä.) ist absolute Klasse....Walk the Line ist nicht nur interessant für CASH-Fans....das einzig negative ? Das Kinopublikum hat am Ende des Films applaudiert :shock:

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3819
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 04.02.2006, 12:23

the shamen hat geschrieben:es ist an der zeit diesen thread zu aktualisieren...

ich habe gestern Abend den Film gesehen.....HAMMER!! was anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig ist ( Phoenix = Cash ), fällt plötzlich nicht mehr auf...ich denke bisher seine absolut beste Rolle und auch die Reese Witherspoon ( o.ä.) ist absolute Klasse....Walk the Line ist nicht nur interessant für CASH-Fans....das einzig negative ? Das Kinopublikum hat am Ende des Films applaudiert :shock:
Gut, ich werde ihn mir sicher auch reinziehen. Aber das Applaudieren am Ende eines Films - Diese Pseudoergriffenheit, die nach fünf Minuten wieder verflogen ist, ist purer Brechreiz für mich. Aber bei einem guten Film ziehts mich dann halt trotzdem ins Kino.

@Arwalds Braut: möchtest du deine Meinung über den Film revidieren ;)

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 04.02.2006, 12:46

Habe ihn mir auch gestern Abend angesehen. Und ich schließe mich der bisher geäußerten Meinung an: Der Film lohnt sich absolut. Hatte auf dem Weg zum Kino zwar noch leichte Zweifel ob der Film meinen Erwartungen gerecht würde, aber er wurde es.
Sehr spassig finde ich die Touren mit Jerry Lee Lewis und Elvis. Aber auch den Handlungsstrang bis er endlich seine June heiratet ist gelungen umgesetzt worden. Außerdem muss man wohl auch den Hut vor der Gesangsleistung der beiden Hauptdarsteller ziehen.

Benutzeravatar
Hells Ambassador
Mönch
Beiträge: 335
Registriert: 15.12.2004, 19:17
Wohnort: Hellvetia

Beitrag von Hells Ambassador » 07.02.2006, 18:56

Ich habe sehr lange schon gehofft, dass Johnny Cash's Leben verfilmt wird. :D

Dieser Film interessiert mich um einiges mehr, als die Ray Charles Verfilmung letztes Jahr.

Jazz, Soul, RnB, HipHop und Reggae :sick:

Klassik, Folk, Country, Rock und Metal regiert! :gitarre: :banger:

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 07.02.2006, 20:11

Ich freu mich wie ein Hoppelhase

Antworten
Back to top