Schwermetall • Silbertod - Seite 4
Seite 4 von 4

Verfasst: 17.03.2008, 09:49
von Veritas_In_Omnes
Warum sollte es in 20 Jahren keine CD Player oder Plattenspieler mehr geben? Ich sehe nur, dass sich die Hardwareindustrie schwer tut, einen neuen Standard festzulegen. Aktuell sieht man das bei dem DVD-Nachfolger, wo zwar die BluRay-Disc angenommen wurde, aber die DVD wird sie nicht vertreiben können, wenn die Leute endlich gemerkt haben, dass das Ding keinerlei Vorteile gegenüber einer herkömlichen DVD bringt. BluRay macht einen schlechten Film auch nicht besser, wenn er eine höhere Auflösung hat. Das Ding wird höchstens für Leute interessant sein, die alle halbe Stunde ein Back-Up von ihrem Computersystem machen und es dann da drauf brennen.

Ich glaube auch nicht daran, dass Musik zukünftig auf einem grossartig anderen Medium verkauft wird als heute. Wird sowas wie bei der DVD werden, dass man halt die "Qualität" noch weiter hochschrauben kann (eh kein hörbarer Unterschied), das dann wieder 12 cm Durchmesser hat und dann wirds Geräte mit Rückwärtskompatibilität (langes Wort) geben.

Verfasst: 17.03.2008, 10:14
von marinetti
Weil 20 Jahre eine lange Zeit für eine so schnell fortschreitende Technologie ist. Ich denke z.B. auch an die gute alte VHS. Wieviele Filme hab ich noch auf VHS. Die VHS Player gehen langsam ganz aus und die alten Kasetten haben mittlerweilen Bildfehler und Störungen drauf. Klar ist es eine Spekulation zu sagen in 20 Jahren gehen die CD-Player aus. Vielleicht dauert das auch noch 50 Jahre. Fakt ist, dass es immer wieder was neues gibt damit man möglichst oft und viel Geld ausgeben wird.

Verfasst: 17.03.2008, 10:15
von Chuaghan
Wirklich genießen kann man Musik aber nur auf Schallplatte. Meiner Meinung nach. Bei CD's/DVD's werden einfach die ganzen sympathischen Nebengeräusche weggenommen... Das stört mich.

/Edit: Was mich ebenfalls stört, sind die immer kürzer werdenden Innovationsabstände. Wieso bleibt man nicht bei einem Standard?

Verfasst: 17.03.2008, 10:30
von marinetti
Wieso bleibt man nicht bei einem Standard?
Eben... Das Geld...

Verfasst: 17.03.2008, 10:42
von Veritas_In_Omnes
marinetti hat geschrieben:Fakt ist, dass es immer wieder was neues gibt damit man möglichst oft und viel Geld ausgeben wird.
Bisher hat sich aber immer noch eine Möglichkeit aufgetan, seine geliebten Alten Dinge auf modernen Geräten abspielen zu können. Es ist ja längst möglich, VHS und Schallplatte auf dem PC zu digitalisieren und es dann auf DVD oder CD zu brennen. Klar es ist halt ein riesen Aufwand damit verbunden, wenn man eine mehrere Tausend Exemplare umfassende LP-Sammlung digitalisieren will.

Aber im grossen und ganzen ist dir schon zuzustimmen, es läuft halt immer schneller ab, damit wieder Geld in die Industrie fliest. Es ist ja schon seit Jahren bekannt, dass es selbst noch neuere Systeme gibt, die der BluRay-Disc sowohl in Speicherkapazität als auch in Qualität weit überlegen sind (soweit ich weiss warens damals - vor 3 Jahren - noch 1 Terrabyte, die man darauf unterbringen konnte)

Aber das ist überall so. Ich kann mich noch erinnern, wie mein Vater vor 10 Jahren davon schwärmte, wie toll eine Festplatte mit mehreren GB-Speicherkapazität ist und was man da alles drauf speichern kann. Im Vergleich zu heute Lächerlich, wo die Standardspeichermenge einer normalen Festplatte schon bei 300 GB liegt und selbst der iPod mehr als die Hälfte davon hinkriegt. Mein erster PC hatte eine ungeheure Speichermenge von 8 MB RAM und nicht viel mehr an Festplattenspeicher. Aber damals gabs auch noch die 5.25"-Diskette und Windoof 3.11.

Verfasst: 26.04.2008, 12:23
von Mr. X
Ich teste grad meine ältesten CDs von ca. 1990, funktionieren alle einwandfrei.

Verfasst: 26.04.2008, 14:38
von the muppet show
Gore-Kommandant hat geschrieben:Ich teste grad meine ältesten CDs von ca. 1990, funktionieren alle einwandfrei.
Hab hier ne Bomber von 79' stehen, läuft wie eh und je prima. Lemmy is da aber vielleicht ne Ausnahme, der geht ja nie kaputt...

Verfasst: 26.04.2008, 14:40
von Mr. X
Ich glaube kaum, dass die von 1979 ist.