Bald islamische Feiertage in der Schweiz? - Seite 3 - Schwermetall

Bald islamische Feiertage in der Schweiz?

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 21.08.2008, 13:53

Totgeburt hat geschrieben:Nein, hab' ich nicht.
Ah stimmt, das war Scuol.

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 21.08.2008, 13:54

[7*7]

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4527
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 21.08.2008, 13:55

@hugo
dürfen sie doch. nur nicht allzu laut. die haben mit "unverschämter weise [..] noch unendlich viel erfolgreicher" den anderen ihr land weg genommen und jetzt nimmt man ihnen schritt für schritt und äußerst erfolgreich ihr land weg.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 21.08.2008, 14:54

ja hugo, man liebelt und nimmt jeden verbündeten an, egal wie schmerzhaft furzdumm er ist (ja, hellvetian, ich meine DICH, ich meine dass DU DUMM BIST... FURZDUMM... ja, du!).

Benutzeravatar
Zum streitbaren Hugo
Mönch
Beiträge: 345
Registriert: 06.10.2007, 12:06

Beitrag von Zum streitbaren Hugo » 21.08.2008, 16:31

Der Helvetian darf meinetwegen so dumm sein wie er will, das hat mit meiner Meinung über die Kolonisation und der Einwanderung in Ozeanien nicht das geringste zu tun.

An Torque: So schlimm ist es ja noch nicht. Da ist das Mutterland viel, viel übler dran. Aber ich sehe eben nicht ein, wieso sie leise sein sollten. Es ist ja genau dies die perverse Haltung, dass sich die westliche Kultur auferlegt hat, da sie, und nur sie, gemein zu andersartigen Kulturen war, habe sie nun jegliche Störmanöver in ihrer Zivilisation zu dulden - zumindest sofern es von andersartigen Kulturen komme. So im Sinne von: Weil der Opi damals dem Buschbewohner ins Gesicht geschlagen hat, darf jetzt der Enkel des Buschbewohners Dir ins Gesicht schlagen. Linke Westler, wozu heutzutage alle bis ein wenig rechts von der Mitte gehören, bringen übertragen gesehen Verständnis für Blutrache und Erbschuld auf - zumindest, solange es auf ihresgleichen angewendet wird.

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4527
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 21.08.2008, 17:37

bzgl mutterland sei gesagt, dass jeder der den kolonienbewohnern freistellt welche staatsbürgerschaft sie gerne hätten selbst schuld ist...

desweiteren legitimiere ich weder Störmanöver oder rache des "enkels des buschbewohners "noch fordere ich dass man dies als sühne zu dulden habe. aber entweder wir sagen der stärkste/schlauste setzt sich durch und holt sich erfolgreich das land, so wies seit Zeiten der Völkerwanderung läuft und wenn heutzutage dies nunmal das Subjekt des anderen Kulturkreis ist, weil die produktiver und erfolgreicher Kinder ausscheissen, dann pech gehabt. (es sei denn man findet nen mittel dagegen.)

oder wir jammern und sagen. mimi überfremdung...mimi...kaum noch weiße auf den straßen...mimi aber wenn wir jammern ,sollten die anderen zumindest auch jammern dürfen und sagen mimi...man nahm uns unser land...mimi...müssen in reservaten leben..mimi..können nur noch saufen..haben keine jobs..mimi oder weiss der geier was man da für probleme hat.
aber alles andere, z.B. den "eigenen" Landgewinn zu rechtfertigen und über die anderen zu jammern, wäre-zumindest in meiner kleinen welt- inkonsequent

Benutzeravatar
Zum streitbaren Hugo
Mönch
Beiträge: 345
Registriert: 06.10.2007, 12:06

Beitrag von Zum streitbaren Hugo » 21.08.2008, 18:27

Torque hat geschrieben: aber entweder wir sagen der stärkste/schlauste setzt sich durch und holt sich erfolgreich das land, so wies seit Zeiten der Völkerwanderung läuft und wenn heutzutage dies nunmal das Subjekt des anderen Kulturkreis ist, weil die produktiver und erfolgreicher Kinder ausscheissen, dann pech gehabt. (es sei denn man findet nen mittel dagegen.)
Das ist ja der Punkt, Torque, es wird uns doch aus den eigenen Reihen untersagt, dagegen irgendwelche Mittel anzuwenden. Man hat sowas aufgrund der Erbschuld des weissen Mannes zu akzeptieren. Und damit das klar ist: Ich habe nie behauptet, es sei nicht legitim, dass Menschen in Gebiete einwandern, in denen sie und und ihre Familie es besser haben. Es ist auch absolut nachvollziehbar, dass sie dann dort die Welt in ihrem Umfeld nach ihren Vorstellungen gestalten wollen. Das ändert aber nichts daran, dass die dortige Gesellschaft es nicht dulden sollte, wenn es ihrem bisherigen Weg widerspricht und relevanten Einfluss nimmt. Wir diskutieren hier über eine kleine Provokation eines medienverliebten Professors, aber irgendwann werden wir nicht mehr darüber zu diskutieren brauchen, weil es dann völlig demokratisch Tatsache sein wird. Damit hat sich dann das Abendland nach jahrhundertelangem Widerstand gegen Mauren, Sarazenen, Türken usw. schlussendlich systemimmanent selbst gebodigt.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 21.08.2008, 19:40

eben, ich stimme torque voll zu. vor allem die "antichristen" verdienen es, einzugehen, wenn sie nichtmal soweit denken können, dass es eine religion braucht und wenn wir unsere eingene schwächen... nein, mit aller kraft ausrotten, dann kommt halt ne andere.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39075
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 21.08.2008, 20:54

@Torque Das es bei uns durchaus genug Potential GÄBE, die Sache ein- für allemal zu erledigen, den Dreck wegzufegen und diesen dann in seiner Heimat OHNE Unterstützungsgelder aus dem Westen verrecken zu lassen, das sehen Sie doch wohl auch?

Nur ist es heutzutage eben so, dass diese Kräfte effektiv gelähmt werden, durch eine längst dem Wahnsinn verfallenne Führungsschicht, die mit aller Medien- und Staatsgewalt dafür sorgt, dass diese Kräfte auch so lange weg vom Fenster bleiben, bis es zu spät ist (was demnächst der Fall sein wird).

Besser als Hugo kann man es nicht auf den Punkt bringen.

Es gibt also Anlass zum Jammern. Es gibt Anlass zum jammern, wenn die Lösung so nahe liegt und man mit äusserster Konsequenz daran gehindert wird, sie endlich einzuleiten.

Helvetian
Heuchler
Beiträge: 17
Registriert: 21.08.2008, 04:44
Wohnort: Perth, West-Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von Helvetian » 22.08.2008, 08:41

Torque: Eigentlich muss ich mich nicht fuer etwas was ich nicht gemacht habe verantwortlich fuehlen. Ich habe niemandem das Land weggenohmen. Ich habe auch nie gesagt dass ich mit den Ureinwohnern einen Problem habe. Es ist Ihr Land.

Goddess Frigg: Zum ein richtige Schweizer sein muss man fuer eine Weile im Ausland leben, weit weg von der Schweiz. Dan wird man die Stolz fuer den "Heimland" finden. Probier es einmal, dan werden deine Augen villeicht oeffnen Du Idiot. Hier haben mir Leute auch gesagt dass ich "zu meinem Loch in der Schweiz zurueck gehen soll". Das waren weisse Leute, nicht die Ureinwohner.

Schau dir einmal die Welt an, leb einmal ausserhalb der gemuetlichen Schweiz. Dan kannst Du den Mund (oder die Finger...) bewegen.

Das geht fuer alle welche so "intelligent" sind und mich abscheissen.

Helvetian
Heuchler
Beiträge: 17
Registriert: 21.08.2008, 04:44
Wohnort: Perth, West-Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von Helvetian » 22.08.2008, 09:03

Wenn man fuer 10 Jahre ausserhalb der Schweiz wohnt und Englisch spricht, kann man nicht eine perfekte Rechtschreibung haben. So entschuldigung wenn es euch nicht passt. 8)

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5361
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 22.08.2008, 11:08

Helvetian hat geschrieben:Wenn man fuer 10 Jahre ausserhalb der Schweiz wohnt und Englisch spricht, kann man nicht eine perfekte Rechtschreibung haben. So entschuldigung wenn es euch nicht passt. 8)
Ach die nörgeln bei allen Schreibefehler, auch von Inländern rum. Nur nicht all zu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 22.08.2008, 21:23

Helvetian hat geschrieben:Goddess Frigg: Zum ein richtige Schweizer sein muss man fuer eine Weile im Ausland leben, weit weg von der Schweiz. Dan wird man die Stolz fuer den "Heimland" finden. Probier es einmal, dan werden deine Augen villeicht oeffnen Du Idiot. Hier haben mir Leute auch gesagt dass ich "zu meinem Loch in der Schweiz zurueck gehen soll". Das waren weisse Leute, nicht die Ureinwohner.

Schau dir einmal die Welt an, leb einmal ausserhalb der gemuetlichen Schweiz. Dan kannst Du den Mund (oder die Finger...) bewegen.

Das geht fuer alle welche so "intelligent" sind und mich abscheissen.
ohje... da brauch ich wohl nicht antworten ausser: wenn du kein deutsch kannst, weil du seit 10 jahren englisch redest, wieso kannst du kein englisch? oder ist in deinem englisch "goddess" männlich!?

ps: ich hab keine 10 jahre in meiner heimat gelebt und trotzdem kann ich meine muttersprache besser, als meine zweitsprache und auf einem niveau, der sich sehen lassen kann, also hast du keine entschuldigung.

ne, wirklich, verpiss dich, du bist zu viel...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39075
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 24.08.2008, 16:34

Helvetian hat geschrieben:Das geht fuer alle welche so "intelligent" sind und mich abscheissen.
Wie geht das? Jemanden "abscheissen"...?

Benutzeravatar
Georges Gaggo
Gläubiger
Beiträge: 54
Registriert: 25.08.2008, 23:33

Beitrag von Georges Gaggo » 27.08.2008, 11:41

kogokg hat geschrieben:Ach die nörgeln bei allen Schreibefehler, auch von Inländern rum. Nur nicht all zu ernst nehmen.
Gib einfach zu, dass Du Legastheniker bist. Du wirst Dich nachher besser fühlen.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5361
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 27.08.2008, 18:49

Georges Gaggo hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Ach die nörgeln bei allen Schreibefehler, auch von Inländern rum. Nur nicht all zu ernst nehmen.
Gib einfach zu, dass Du Legastheniker bist. Du wirst Dich nachher besser fühlen.
Lega? Über seine Partei spricht man nicht, sollstest Du eigentlich wissen.

Benutzeravatar
Georges Gaggo
Gläubiger
Beiträge: 54
Registriert: 25.08.2008, 23:33

Beitrag von Georges Gaggo » 27.08.2008, 19:21

kogokg hat geschrieben:sollstest
w.z.b.w.

http://www.forum-legasthenie.de/

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4527
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 28.08.2008, 10:21

Bild

Benutzeravatar
Seescheide
Heuchler
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2008, 22:16

Beitrag von Seescheide » 02.09.2008, 00:26

Cooler Nick, Torqeu!

:ugly 3:

Kiss, marie....

(0047'073'456'02'98)

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4527
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 02.09.2008, 14:00

ui, danke. leider bin ich schon jmd anderes in diesem forum auf unnatürliche art und weise hörig :oops:

Antworten
Back to top