Hexenverbrennungen - Schwermetall

Hexenverbrennungen

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Hexenverbrennungen

Beitrag von Imperial Warcry » 09.07.2013, 08:15

Bild

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 3958
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 09.07.2013, 10:37

Es wird immer wieder behauptet, dass die Hexenprozesse dazu gedient haben sollen, heidnische Relikte im Volksglauben auszumerzen. Das ist aber falsch:

1.) Hexen wurden nachweislich schon in vorchristlicher Zeit bei den heidnischen Germanen und Wikingern verfolgt. Die Schadzauberin, die aus blankem Neid schwarze Magie betreibt, galt im Heidentum als Gegenstück zum "guten Zauberer" (der sich seines Standes aber auch nicht sicher sein konnte).
In der Praxis bedeutete das, dass sich unter den heidnischen germanischen Bauern die Leute aus Neid, Missgunst und wegen Nachbarschaftsstreitereien zuweilen ganz einfach gegenseitig der schwarzen Magie bezichtigten und unter die Gerichtslinde brachten.

2.) Der Bischof und Kirchenrechtler Burchard von Worms (965-1025) erteilte die Empfehlung, dass die Kirche keinesfalls auf Anschuldigungen aus dem Volke wegen Hexerei eingehen sollte. Die Kirche sollte Hexerei vollständig ignorieren.
Erst im Laufe der nachfiolgenden Jahrhunderte gab die Kirche zunehmend dem Druck aus der einfachen bäu'rischen Bevölkerung nach, welche sich aus Neid, Missgunst und wegen Nachbarschaftstreitigkeiten gegenseitig der schwarzen Magie bezichtigten und vor ein ordentliches Gericht bringen wollten. Dabei tat sich dann die reformierte Kirche viel stärker und länger hervor, als die katholische.

3.) Es waren niemals die Obrigkeiten, welche Hexenverfolgungen einleiteten. Aus den meisten Hexenprozessakten geht ganz klar hervor, dass sich zumeist in kleinen Dörfern die Bauern aus Neid, Missgunst und wegen Nachbarschaftstreitigkeiten gegenseitig der schwarzen Magie bezichtigten (vor allem wegen angeblich "verhexter" Milch oder Missernten) und als Denunzianten in den Amtsstuben den Obrigkeiten solange die Ohren vollquengelten, bis diese dann endlich die unliebsame Nachbarin verhafteten, folterten und aus dem Wege räumten.

4.) Wenn man sich im ländlichen Milieu herumhört, dann beschuldigen sich Bauern, die sich gegenseitig nicht gut vertragen, zuweilen sogar noch heute hinter vorgehaltener Hand der schwarzen Magie.

5.) Wenn es die Gerichte noch heutigentags zulassen würden, dann hätten die Polizei und die Staatsanwaltschaften nichts anderes zu tun, als ständig irgendwelchen Bezichtigungen aus der Bevölkerung wegen schwarzer Magie aus Neid, Missgunst und wegen Nachbarschaftstreitigkeiten nachzugehen.


Tut mir leid, falls ich soeben die Theorie von einem angeblich "heidnischen" Hexenmysterienkult zerschlagen haben sollte.

Was aber offenbar stimmt, ist, dass nirgendwo sonst in Europa so vielen Hexen der Prozess gemacht worden ist, wie in Deutschland und am allerschlimmsten in der Schweiz.

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 09.07.2013, 10:42

Dem meisten pflichte ich bei, nur:
Ju-Hu hat geschrieben:

Was aber offenbar stimmt, ist, dass nirgendwo sonst in Europa so vielen Hexen der Prozess gemacht worden ist, wie in Deutschland und am allerschlimmsten in der Schweiz.
Oder im heutigen Afrika. Wobei man das "Prozess machen" gleich durch "Mob Justice" ersetzen kann...

Edit: Da stand ja "in EUROPA"... :oops:

(löscht den Afrikadiss trotzdem nicht)

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 3958
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 10.07.2013, 05:54

Ich hab's gefunden:

Schon bei Widukinds alten heidnischen Sachsen in Norddeutschland wurden Hexen üblicherweise mit dem Feuertod bestraft.

Der Volksglaube, wonach Hexen böse Schadzauberinnen seien, welche u.a. an Töpfen hantieren, Milch verhexen, Hagelstürme machen und nachts astral ausfahren, scheint allgemein uralt zu sein und aus grauester heidnischer Vorzeit zu stammen, ebenso wie die Verfolgung und Verbrennung von Hexen.

Die Verfolgungen von den angeblich "letzten heidnischen, armen weisen Frauen", wie das heutzutage dargestellt wird, wurden also keineswegs erst von den "bösen" Christen eingeleitet, sondern in christlicher Zeit wurden - womöglich bereits Jahrtausende alte - heidnische Vorstellungen aus dem bäu'rischen Volksglauben nahtlos übernommen.


Dabei sind im bäuerlichen Milieu verschiedene schwarzmagische Praktiken, welche aus blankem Neid und Missgunst begangen werden, tatsächlich noch für das 20. Jahrhundert bezeugt, wobei sie natürlich nicht mehr seitens der Polizei geahndet wurden.

Inwiefern aber bei den alten heidnischen Germanen und Wikingern das Denunziantentum blühte und Unschuldige der Hexerei bezichtigt und Opfer von Verbrennungen wurden, lässt sich nicht mehr feststellen, wobei es sehr wahrscheinlich ist. Bei den alten Heiden herrschte auch nicht heile Welt und eitel Sonnenschein. Und wenn es darum ging, eine unliebsame Nachbarin aus dem Wege zu räumen, dann obsiegte sicherlich auch bei den alten Heiden die blanke Niedertracht.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 10.07.2013, 06:56

Das Malefizhaus zu Bamberg!

Bild

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 01.08.2013, 16:51

Bild

Bild

Benutzeravatar
Necrocunt
Kardinal
Beiträge: 1001
Registriert: 22.11.2005, 19:16
Wohnort: ZH

Beitrag von Necrocunt » 02.08.2013, 04:29

Ich finde so ne verbrennung von gewissen Weibern ne gute Sache.

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4326
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 02.08.2013, 11:19

ich sah letztens Hänsel&Gretel- Hexenjäger... und was soll ich sagen?! Ich ward gut unterhalten :shock: irgendwo zwischen Buffy (<3 <3 <3) Supernatural und Evil Dead. geiler scheiZZ

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 02.08.2013, 11:25

Naja, der einzige Schauwert da ist (die sechsfingrig :shock: geborene) Gemma Arterton!

BildBild

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 7299
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 02.08.2013, 13:02

Necrocunt hat geschrieben:Ich finde so ne verbrennung von gewissen Weibern ne gute Sache.
Ich fänds ne gute Sache, wenn Du Dich mal in Behandlung begibst.

Benutzeravatar
Necrocunt
Kardinal
Beiträge: 1001
Registriert: 22.11.2005, 19:16
Wohnort: ZH

Beitrag von Necrocunt » 03.08.2013, 16:45

Ja? Gibts Behandlungen zum Umgang mit Pfeifen?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37884
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 03.08.2013, 16:49

Bild

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 05.08.2013, 13:33

Jaaaahaaaa
Bild

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 3958
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 07.08.2013, 20:01


Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 08.08.2013, 09:50

Für einen Mainstream-Film war diese Szene recht heftig:

http://www.youtube.com/watch?v=J1UjTVqF_mA

Benutzeravatar
BarbaPeder
Papst
Beiträge: 2695
Registriert: 02.10.2005, 14:54

Beitrag von BarbaPeder » 08.08.2013, 11:27

vampyr supersusi hat geschrieben:
Necrocunt hat geschrieben:Ich finde so ne verbrennung von gewissen Weibern ne gute Sache.
Ich fänds ne gute Sache, wenn Du Dich mal in Behandlung begibst.
Er behandelt sich regelmässig mit Alkoholschocks und ähnlichem. Die Heilung lässt aber meistens zu wünschen übrig

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 37884
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 08.08.2013, 12:07

Ja.

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 08.08.2013, 12:25

Imperial Warcry hat geschrieben:Für einen Mainstream-Film war diese Szene recht heftig:

http://www.youtube.com/watch?v=J1UjTVqF_mA
In der Tat, ziemlich heftige Szene, fand ich damals noch recht schockierend.

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 09.08.2013, 10:51


Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12434
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 09.08.2013, 11:51

:wink: @ Gui

Antworten
Back to top