Warum fand der Holocaust gerade in Deutschland statt? - Schwermetall

Warum fand der Holocaust gerade in Deutschland statt?

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Warum fand der Holocaust gerade in Deutschland statt?

Beitrag von Zimmer » 30.09.2005, 17:42

Gibt es dafür eine rationale Erklärung? Oder war es mehr oder weniger Zufall?

Skullcrusher
Bischof
Beiträge: 781
Registriert: 29.03.2005, 21:45

Beitrag von Skullcrusher » 30.09.2005, 18:00

sowas hat ja nicht nur in deutschland stattgefunden. man redet nur immer von dem holocaust, dabei gab es ähnliche versuche, ganze völker / ethnien auszurotten schon mehrmals.

Benutzeravatar
Arkadius
Priester
Beiträge: 173
Registriert: 07.10.2004, 13:57
Wohnort: Mössingen

Beitrag von Arkadius » 30.09.2005, 18:41

Naja, ich denke es war mehr oder weniger Zufall, dass gerade dieser Holocaust in Deutschland stattgefunden hat. Solch eine Entwicklung hätte auch in Frankreich oder China stattfinden können, wo auch immer. Ich finde es nur blödsinnig, wenn jemand behauptet, nur die Deutschen hätten so etwas getan, siehe Türkei/Armenien oder auch schon viel früher in der Geschichte.. Das alles ändert wiederum nichts daran, dass der deutsche der verheerendste und wahrscheinlich auch unmenschlichste war.

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 30.09.2005, 18:44

Skullcrusher hat geschrieben:sowas hat ja nicht nur in deutschland stattgefunden. man redet nur immer von dem holocaust, dabei gab es ähnliche versuche, ganze völker / ethnien auszurotten schon mehrmals.
Das ist auch DER Holocaust. Das andere nennt man eher ethnische Säuberung oder Genozid.

Skullcrusher
Bischof
Beiträge: 781
Registriert: 29.03.2005, 21:45

Beitrag von Skullcrusher » 30.09.2005, 19:22

Der Begriff „Holocaust“ hat eine lange Geschichte und ging über verschiedene Bibelübersetzungen in den europäischen, zuerst den englischen Wortgebrauch ein. Dort wurde er seit dem 16. Jahrhundert für verschiedene Völkermorde oder Verbrechen außergewöhnlicher Größenordnung und in der Literatur verwendet.



Gruss, der Wikipedist :wink:

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 30.09.2005, 19:28

Skullcrusher, gib mal Einzigartigkeit und Holocaust (oder eine ähnliche Kombination) in Google ein. Verwundert, wieso du soviele Ergebnisse kriegst? Nun, man hat sich in Deutschland darauf festgelegt, dass der Holocaust mit nichts, aber auch gar nichts zu vergleichen wäre. Gesetzlich hat man sich darauf noch nicht geinigt, soviel ich weiss, anders, als wenn es um genaue Zahlen und Fakten betreffend den Holocaust geht, die ja bekanntlicherweise von den ärgsten Feinden der Deutschen und tausendfach überführten Propagandalügnern übermittelt, von den Alliierten akzeptiert und später eine Anzweiflung oder auch nur Überprüfung oder genauere Nachforschung in Deutschland gesetzlich verboten wurde. Aber wenn du eine Person des öffentlichen Leben wärst, könntest du nach Sätzen wie dem obigen deine weitere Laufbahn getrost vergessen. Recht hast du zwar schon.

Aber dass Deutschland vor dem Zweiten Weltkrieg eine ziemliche Aggression entwickeln konnte, war ziemlich logisch. Man muss sich mal vor die Augen führen, was während des ersten Weltkrieges eigentlich geschah: Es gab damals drei grosse Mächte, die sich die restliche Welt unter sich aufteilen wollten: Das gewaltige Britische Empire, der stete Nacheiferer Frankreich und das unzufriedene Russland. Da dachten sich die Deutschen und die Österreicher: Na, cool, das wollen wir auch. Die drei Grossmächte dachten aber nicht daran, eine Konkurrenz bei der Eroberung von Kolonien neben sich zu dulden. Also erklärten sie den beiden Kaiserreichen den Krieg, in dessen Verlauf Deutschland besiegt wurde, riesige Teile davon abgetrennt und an Ostländer verschenkt wurden; desweiteren mussten sie die alleinige Kriegsschuld anerkennen und sich von den Allierten ausrauben lassen. Dies war zumindest ein perfekter Nährboden für die eine oder andere irrational ausgelebte Aggression.

Hypocrite
Gläubiger
Beiträge: 64
Registriert: 12.08.2005, 11:05
Wohnort: Bayern!

Beitrag von Hypocrite » 01.10.2005, 12:31

meiner meinung nach hätte der holocaust in dem umfang, in dem er im dritten reich stattfand, auch in jedem x-beliebigen anderen land stattfinden können. aber er tat es nicht.

meiner theorie nach hat das folgenden hintergrund:

in der (christlichen) geschichte der judenverfolgung war einen ausrottung des judentums NICHT vorgesehen. repressalien, unterdrückung, stigmatisierung, "gefangehalten" von juden in ghettos - das schon. die totale vernichtung nicht.
den grund dafür findet man in der bibel, genauer gesagt in den offenbarungen des johannes (Offb. 7,4, wenn ich mich nicht irre..): hier steht, daß am ende der zeit, also bei der apokalypse, noch "ungläubige" übrig sein müssen, die die herrlichkeit gottes sehen müssen, um sich dann dem einzig wahren gott zu unterwerfen bzw. diesen anzuerkennen und ebenso zu erkennen, daß sie bisher die falschen götter angebetet haben. damit das geschehen kann müssen aber am ende der zeit noch juden (und anderen "ungläubige") übrig sein - sonst könnte sich die prophezeihung nicht erfüllen.

wenn man sich nun wieder der jüngeren vergangenheit zuwendet, wird man feststellen, daß alle antijüdischen stimmen in europa christlich waren - sie konnten also einen judenvernichtung im "großen stil" gar nicht erst einleiten.
einzig die nationalsozialisten in deutschland waren bestrebt, das christentum abzuschütteln (man kennt diese back to odin - bestrebungen ja zur genüge) und waren meiner ansicht nach deswegen in der lage, sich von diesem uralten "gesetz" zum schutz der physischen existenz der juden freizumachen.

das ist keinen belegte wissenschaftliche theorie, sondern meine eigenen überlegungen - dementsprechend kann ich hier nichts belegen.

Gezeitenfürst
Bischof
Beiträge: 511
Registriert: 31.01.2005, 07:20
Wohnort: Tenebraé
Kontaktdaten:

Beitrag von Gezeitenfürst » 01.10.2005, 17:42

Weil die Deutschen halt ein wenig anders sind als die übrigen Rassen.
-kb

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 04.10.2005, 02:44

man sollte differenzieren. ob holokaust hin oder her: die leute wurden vernichtet, egal wie. in russland waren das die arbeitslager in sibirien, dort sind sie einfach erfroren. ahja: 50 millionen todesopfer forderte der 2. WK, davon 33 millionen russen - mehr sag ich nicht.

zudem starben in deutschen KZs nicht nur juden. alles, was nicht "zum system passte", wurde vernichtet: behinderte, schwuchteln, entartende künstler, kritiker, andere sekten usw. nur funktioniert die lobby der juden besser, darum werden wir auch immer und immer daran erinnert, auch wenn es schon 60 jahre her ist.

Weltentod
Bischof
Beiträge: 736
Registriert: 20.10.2004, 08:59

Beitrag von Weltentod » 04.10.2005, 14:35

Ragnar hat geschrieben:man sollte differenzieren. ob holokaust hin oder her: die leute wurden vernichtet, egal wie. in russland waren das die arbeitslager in sibirien, dort sind sie einfach erfroren. ahja: 50 millionen todesopfer forderte der 2. WK, davon 33 millionen russen - mehr sag ich nicht.

zudem starben in deutschen KZs nicht nur juden. alles, was nicht "zum system passte", wurde vernichtet: behinderte, schwuchteln, entartende künstler, kritiker, andere sekten usw. nur funktioniert die lobby der juden besser, darum werden wir auch immer und immer daran erinnert, auch wenn es schon 60 jahre her ist.
33 Millionen Russen oder 33 Millionen in Russland? Kriegsgefangene oder Zivilisten? Eigentlich egal, da klar ist was du meinst. Deutschland hat einfach das "Pech" keiner der Sieger zu sein, bei denen es dann egal ist, was sie für Grausamkeiten anstellten/anstellen. Kein Mensch verklagt die USA weil sie tausende Indianer töteten und in Reservate steckten, wo die meisten heute immer noch leben. HALLOOO

Die Juden werden das ganze auch noch in 120 Jahren bei jeder Gelegenheit erwähnen, vermutlich muß Deutschland dann auch noch immer für die Opfer zahlen. :evil:

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 04.10.2005, 15:29

Ich bin (dank meiner 14 Jahre) leider nicht gebildet genug, das Wort 'Holocaust' zu begreifen, könnte mir vielleicht jemand erklären, was das ist, und in welchem Zusammenhang das mit dem 2.Weltkrieg steht? (ja, ich habe die vorigen Posts schon gelesen, bin mir aber noch nicht im Klaren darüber.) :wink:

Benutzeravatar
Cerberus
Priester
Beiträge: 299
Registriert: 19.12.2004, 23:21
Wohnort: München

Beitrag von Cerberus » 04.10.2005, 15:33


Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 04.10.2005, 17:18

yooshi hat geschrieben:Ich bin (dank meiner 14 Jahre) leider nicht gebildet genug, das Wort 'Holocaust' zu begreifen, könnte mir vielleicht jemand erklären, was das ist, und in welchem Zusammenhang das mit dem 2.Weltkrieg steht? (ja, ich habe die vorigen Posts schon gelesen, bin mir aber noch nicht im Klaren darüber.) :wink:
Solche Beiträge sind straffbar, da nützt es auch nichts vorzugeben man sei 14.

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 04.10.2005, 17:49

die logik versteh ich jetzt nicht :? glaubst du mir nicht, dass ich 14 bin?

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 04.10.2005, 18:00

Tja vorher stand auch noch ein Anderes Alter in deinem Profil...

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 04.10.2005, 18:01

WAS IST DARAN STRAFBAR VERDAMMTE SCH**** ??? :evil: :evil: :evil:

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 04.10.2005, 18:10

Es ist so auslegbar, dass du den Holocaust leugnest... vor allem der Smilie trägt seines dazu bei.

knokkelmann
Priester
Beiträge: 191
Registriert: 12.09.2005, 16:29

Beitrag von knokkelmann » 04.10.2005, 18:13

Es ist so auslegbar, dass du den Holocaust leugnest... vor allem der Smilie trägt seines dazu bei.
jo hab ich zuerst auch gedacht....

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 04.10.2005, 18:31

klar... nein ! ! ! Ich wollte (mit meinen 14 jahren) verflucht nochmal wissen, was der holocaust war..... :evil:
aber das hat sich jetzt mittlerweile auch erledigt, danke für eure tolle hilfe! :roll:

Weltentod
Bischof
Beiträge: 736
Registriert: 20.10.2004, 08:59

Beitrag von Weltentod » 04.10.2005, 19:44

Na von jemanden der so Gruppen hört wie du yooshi und als alter vorher die 88 führt hätte ich nun ehrlich gesagt auch mehr erwartet. Oder könnte es gar sein, dass du keine Ahnung hast was es sich damit nun schonwieder aufsich hat?

Antworten
Back to top