Vogelgrippe - Schwermetall

Vogelgrippe

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Tortus
Bischof
Beiträge: 606
Registriert: 14.08.2005, 12:59

Vogelgrippe

Beitrag von Tortus » 15.10.2005, 02:21

Wie ihr sicher wisst hat die Vogelgrippe Europa erreicht und ist angeblich auch auf Menschen übertragbar: Was haltet ihr davon?

Also ich finde das Panikmacherei, Ich denke das ist nur wieder eine Taktik um die hohen Gelder die in Impfstoffe gesetzt wurden zu gerechtfertigen! Ich will damit aber nicht behaupten das Menschen sich nicht anstecken können, sondern nur das das Virus erstens nicht die halbe Menscheit ausrotten kann (wie in den Nachrichten behauptet wird) und wahrscheindlich auch nicht viel schlimmer ist als ne normale Grippe.

Fallls ich volkommen falsch liege, belehrt mich eines besseren

Gruss: Tortus666

Steiner
Bischof
Beiträge: 683
Registriert: 01.10.2003, 03:54
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Steiner » 15.10.2005, 10:07

Eine Gefahr besteht definitiv! Verharmlosen sollte man eine mögliche Pandemie auf keinen Fall. Bei diesem neuerlichen Auftreten des Erregers H5N1 (nur der Subtyp N1 ist auf den Menschen übertragbar) betrug die Sterblichkeitsrate bei den infizierten Menschen anscheinend 50%. Bei dem infizierten Geflügel sind gar 100% daran gestorben.

Die eigentliche Gefahr liegt darin, dass H5N1 sich auf den Menschen überträgt und im Menschen einen anderen Virus ähnlichen Typus wiederfindet. Etwa wenn der infizierte Mensch bereits einen Grippevirus in sich trägt. Dann ist die Gefahr gegeben, dass H5N1 sein genetisches Material mit dem vorhandenen Grippevirus verschmelzen lässt. H5N1 alleine ist nur von Geflügel zu Mensch übertragbar. Entsteht aber aus normalem Grippevirus und H5N1 ein neuer Typ, der sich auch von Mensch zu Mensch übertragen kann, dann ist die Gefahr einer Pandemie enorm gross. Vor allem ältere Menschen, kranke Menschen und Kinder hätten darunter zu leiden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sowas passiert ist gering. Dennoch darf man das auf keinen Fall ausser Acht lassen. Ich vergleiche, dass immer wieder mit dem Autofahren. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich unangeschnallt im Auto gesund und munter von einem Konzert heimfahre ist gross. Aber wenn dann doch etwas passiert bedeutet das Totalschaden....

Steiner
Bischof
Beiträge: 683
Registriert: 01.10.2003, 03:54
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Vogelgrippe

Beitrag von Steiner » 15.10.2005, 10:29

Tortus666 hat geschrieben: Also ich finde das Panikmacherei...
Noch ein Nachtrag hierzu:

"Influenzavirusinfektionen beim Menschen können generell asymptomatisch (symptomlos) verlaufen oder aber Erkrankungen unterschiedlicher Intensität verursachen (von simplen Erkältungssymptomen bis zu schwerwiegender Lungenentzündung und Tod). Die meisten Influenzaerkrankungen sind zwar unangenehm, heilen jedoch von selber aus. Aufgrund der Tatsache, dass 60 der 117 Personen mit einer bestätigten Influenza-A-(H5N1)-Infektion verstarben, lässt sich nicht vorhersagen, wie schwer-wiegend die Erkrankungen in einer Population bei einer massiven Weiterverbreitung ausfallen würden."

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 15.10.2005, 10:33

Eben kam in Radio, dass es wirklich die für den Menschen-tötliche Version des Viruses ist.Ich weiss nicht, ob es richtig korrekt ist, aber ich wollte es einfach mal posten.

Steiner
Bischof
Beiträge: 683
Registriert: 01.10.2003, 03:54
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Steiner » 15.10.2005, 10:34

yooshi hat geschrieben:Eben kam in Radio, dass es wirklich die für den Menschen-tötliche Version des Viruses ist.Ich weiss nicht, ob es richtig korrekt ist, aber ich wollte es einfach mal posten.
Ja es ist H5N1. "Für den menschen tödlich" ist aber im Moment noch total übertrieben. Siehe meinen vorigen Post.

nekrop
Abt
Beiträge: 440
Registriert: 09.10.2005, 16:19

Re: Vogelgrippe

Beitrag von nekrop » 15.10.2005, 11:02

Tortus666 hat geschrieben:und wahrscheindlich auch nicht viel schlimmer ist als ne normale Grippe.
Wie ich auch bei deinem Post heraushöre, scheinst du eine normale Grippe zu unterschätzen. Eben das ist die Gefahr bei der Sache, viele Menschen, fürchten sich vor dieser Vogelgrippe, aber wissen nicht, was eine normale Grippe anrichten kann. Man sagt sich immer, es gibt ja Medikamente dagegen. Ja, gibt es, allerdings nur zur Vorbeugung.

Impft sich eine Person nicht und infiziert sich mit einer normalen Grippe, so gibt es nur in den ersten 48 stunden Medikamente dagegen. Danach, kann man den Verlauf nur noch gering beeinflussen. In der Grippe Hochsaison 2002/03 starben alleine 16.000 Menschen an diesem Virus. Der Krankheitsverlauf kann tödlich enden und im Endeffekt bleibende Herzschäden verursachen...

soviel dazu

Aber das große Ko**** krieg ich bei den Auswirkungen dieser Massenhysterie dennoch. Das Medikament Tamiflu ist ausverkauft und es tauchen immer mehr solcher Anzeigen auf:

Schutz vor Vogelgrippe?
Atemmasken für Erwachsene und
Kinder - Jetzt vorsorgen.
www.pandemie.com

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 15.10.2005, 14:10

Ich freue mich schon auf die Vogelgrippe und hoffe, dass sie möglichst viel Abschaum mit in den Tod nimmt. :)

Benutzeravatar
Jera
Abt
Beiträge: 499
Registriert: 16.07.2005, 18:24

Beitrag von Jera » 15.10.2005, 14:12

yooshi hat geschrieben:Ich freue mich schon auf die Vogelgrippe und hoffe, dass sie möglichst viel Abschaum mit in den Tod nimmt. :)
Vielleicht bist du ja einer der ersten der dann abkratzt.

Wie ich solche Bemerkungen hasse!

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 15.10.2005, 15:51

Jera hat geschrieben:
yooshi hat geschrieben:Ich freue mich schon auf die Vogelgrippe und hoffe, dass sie möglichst viel Abschaum mit in den Tod nimmt. :)
Vielleicht bist du ja einer der ersten der dann abkratzt.

Wie ich solche Bemerkungen hasse!
Das ist zwar etwas plump und billig ausgedrückt. Aber im Grunde denke ich auch so. Der Virus Mensch, der die Erde nur verschmutzt, sollte endlich mal aussterben. Natürlich möchte ich so lange wie möglich leben, um das auch mitzubekommen und einfach, weil ich gerne lebe. Und, ja es trifft sehr viele Unschuldige. Würde es zuerst die treffen, die vor lauter Geldgier Autos, die mit Wasserstoff fahren und deshalb das ausbeuten der Erde wegen Erdöl in einem riesen Ausmass einschränken würde, und anstelle von Abgase nur noch Wasserdampf ausstossen würde, dann wäre das natürlich der Idealfall.

Allerdings dürften nicht nur Ölmultis draufgehen, die mit Schmiergelder versuchen, die Herstellung der Autos, die mit Wasserstoff fahren, rauszuzögern, sondern auch die Politiker und alle Firmenbosse, die die Schmiergelder annehmen und mit gutem Gewissen und einem Haufen Kohle uns in einer verdreckten Umwelt krepieren lassen und zusehen wie Menschen in grossen Städdten wegen dem ganzen Smog mit Luftfiltermasken vor dem Gesicht rumlaufen und kleine Kinder krepieren weil sie immer nur den Scheiss einatmen.

Und die verdammten Russen, bei denen bei undichte Leitungen so viel Öl in die Böden der Wälder fliesst, womit eine ganze Stadt ein Jahr lang heizen könnte.

Und ja, auch trage mit meinem jetzigen Auto und dem ganzen Müll, den ich produziere, dazu bei, dass alles verschmutzt und die Tierwelt ausstirbt. Also muss auch ich irgendwann weg.

Wie schon bei Matrix zu hören: Der Mensch ist ein Virus, der sich immer weiter ausbreitet.

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 15.10.2005, 16:04

Danke Tom. :)

Benutzeravatar
Jera
Abt
Beiträge: 499
Registriert: 16.07.2005, 18:24

Beitrag von Jera » 15.10.2005, 16:16

Die Menschheit wird sich sowieso früher oder später zu grunde richten, wenn nicht mit diesem Virus dann halt mit einem anderen, und um so mehr neue Viren bekämpft werden desdo mehr neue Krankheiten erfindet die Natur um auf dieser Welt aufzuräumen.
Jeder Virus der auftaucht wird "intelligenter" , anpassungsfähiger, schwärer zu bekämpfen ...... es ist nur eine frage der Zeit.

Aber deshlab kann ich solche Bermerkungen doch nicht ausstehen. Idiotischer hätte man es nicht formulieren können.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 15.10.2005, 16:24

Es war dämlich ausgedrückt, das stimmt schon.
Aber der erste Gedanke bei solchen Meldungen ist: Na hoffentlich erwischt es einen Haufen Idioten, und innerlich grinst man dann...

Er hat halt geschrieben was er sich gedacht hat und was sich sicher auch viele andere denken werden. Es ist nur nicht immer gut zuschreiben (oder sagen) was man denkt. Aber deswegen sind wir doch so stolz auf unsere Metal Szene, so weit sie noch vorhanden ist. Weil man sagt, was man sich denkt...

Es bedarf nur meistens ein paar Erklärungen ;)

Benutzeravatar
Jera
Abt
Beiträge: 499
Registriert: 16.07.2005, 18:24

Beitrag von Jera » 15.10.2005, 16:56

Tom hat geschrieben:Es bedarf nur meistens ein paar Erklärungen ;)
Die bei deinen Post wenigstens nicht fehlen :wink:

Also Yooshi, füge das nächste mal ein paar Wörtchen hinzu :wink:
Tom hat geschrieben:Aber der erste Gedanke bei solchen Meldungen ist: Na hoffentlich erwischt es einen Haufen Idioten, und innerlich grinst man dann...
Mein erster Gedanke wars nicht (seltsamerweise)

Benutzeravatar
yooshi
Priester
Beiträge: 245
Registriert: 26.08.2005, 19:20

Beitrag von yooshi » 15.10.2005, 17:36

Jera hat geschrieben: Also Yooshi, füge das nächste mal ein paar Wörtchen hinzu :wink:
Aye,Aye, Sir! :D

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 15.10.2005, 17:46

yooshi hat geschrieben:
Jera hat geschrieben: Also Yooshi, füge das nächste mal ein paar Wörtchen hinzu :wink:
Aye,Aye, Sir! :D
Ähm ja, natürlich wäre es toll, wenn der Virus die Richtigen treffen würde. Allerdings ist und bleibt das eine misanthropische Wunschvorstellung (wasn Begriff :lol: ), da man dies nicht beeinflussen kann. Und da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass auch ich angesteckt werde, bin ich eher dafür, dass der Virus komplett ausgerottet wird.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 15.10.2005, 17:57

Leviathan666 hat geschrieben:Allerdings ist und bleibt das eine misanthropische Wunschvorstellung
Änk! Falsch! Eine misanthropische Wunschvorstellung wäre: hoffentlich gehen alle drauf! Alles andere wäre Schadensbegrenzung aber nicht Schadensbekämpfung.

Benutzeravatar
Leniad
Priester
Beiträge: 201
Registriert: 05.10.2005, 23:34
Wohnort: Spaichingen

Beitrag von Leniad » 15.10.2005, 18:15

Ich kann nur Jera zustimmen....(-_-)

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 15.10.2005, 19:04

Leniad hat geschrieben:Ich kann nur Jera zustimmen....(-_-)
Weil ihr einfach keine richtigen Misanthropen seid, verdammte Poser ;) :banger: :bier: :>

Steiner
Bischof
Beiträge: 683
Registriert: 01.10.2003, 03:54
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Steiner » 15.10.2005, 21:30

Ach kommt schon. Lasst es bitte. Ein echter Menschenhasser wäre gar nicht erst in einem Internetforum zu finden. ;)

Was mich vielmehr interessieren würde, ist ob jemand etwas genaueres über die Auswirkungen von H5N1 auf den menschlichen Körper weiss. Es kommt mir so vor, als würde sich die Presse oder eben die zuständigen Behörden darüber total ausschweigen: Niemand konnte mir bisher erklären was dieser Virus von einem "normalen" Influenzaerreger unterscheidet und was er im menschlichen Körper anstellt. Oder macht er das gleiche wie eine Grippe und ist einfach nur hartnäckiger und intensiver?

Es scheint mir so als würde man diesen Erreger konsequent verharmlosen. Auch Tamiflu wird als Allheilmittel dargestellt, was es einfach nicht im geringsten ist. Wenn 117 Menschen an diesem Erreger erkranken und 60 davon sterben ist das eine immense Todesrate. Auch das ist etwas was die Presse verschweigt: Was für 117 Menschen waren das? Sehr alt, in einem Altersheim, Kleinkinder, Säuglinge, schwerkranke in einem Spital oder Quer durch alle Bevölkerungsschichten?

Benutzeravatar
Saschisch
Bischof
Beiträge: 570
Registriert: 27.08.2005, 15:47
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Beitrag von Saschisch » 15.10.2005, 21:36

Ich weiß nicht mehr von welcher Quelle es war, aber von den Symptomen soll es am Anfang her wie eine normale Grippe, Erkältung, Gliederschmerzen etc., nur dass das ganze hartnäckiger zu sein scheint und eben zum Tod führen kann...
Mehr weiß ich auch noch nicht darüber

Antworten
Back to top