Endgültiger Grössenwahn - Schwermetall

Endgültiger Grössenwahn

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38859
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Endgültiger Grössenwahn

Beitrag von Graf von Hindenloch » 20.10.2006, 15:04

Aus den Nachrichten:

Die US-Regierung betrachtet den Weltraum künftig offiziell als Teil ihres Einflussbereichs. In einem neuen Regierungsdokument erheben die USA Anspruch auf uneingeschränkten Handlungsspielraum im All. Das Land werde sich allen Regelungen widersetzen, die "den Zugang der USA zum Weltall oder die Nutzung des Weltalls verhindern oder einschränken" könnten, heißt es in der neuen Doktrin, die bereits Anfang Oktober nahezu unbemerkt herausgegeben wurde. Zugleich beanspruchen die USA für sich das Recht, "Feinden" eine derartige Handlungsfreiheit im All zu verwehren. Begründet wird der Anspruch mit der großen strategischen Bedeutung des Weltraums für die nationale Sicherheit.



An sich nichts neues, bedenkt man deren bisherige "Weltraumpolitik", aber in dieser Ausdrucksweise meiner Meinung nach ein neuer Gipfel, den die Weltmacht in ihrer Götterdämmerung erklommen hat. Eure Meinung dazu bitte hier.

Benutzeravatar
Mjölnir
Abt
Beiträge: 400
Registriert: 04.07.2005, 20:19

Beitrag von Mjölnir » 20.10.2006, 15:34

cool, dann gibts bald mc donalds auf dem jupiter.

united galaxies of america!

Benutzeravatar
Gehenna
Papst
Beiträge: 1555
Registriert: 05.04.2005, 08:45

Beitrag von Gehenna » 20.10.2006, 15:42

bush hat wohl zu oft starwars geschaut... :roll:

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 20.10.2006, 16:40

Gehenna hat geschrieben:bush hat wohl zu oft starwars geschaut... :roll:
Mmmhh..., nicht ganz. Mir ist etwas in den Sinn gekommen, dass früher ständig in den Nachrichten kam. Irgendwie war diesen Schachzug zu erwarten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Strategic_ ... Initiative

Benutzeravatar
Azmodina
Kardinal
Beiträge: 1331
Registriert: 12.07.2006, 07:48
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Azmodina » 20.10.2006, 16:57

oh man, solln se ma machen, amis halt. ich find es sehr amüsant. die sollten ersma vernünftige fortbewegungsmittel bauen bevor se von sowas quatschen

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 20.10.2006, 17:27

Azmodina hat geschrieben:oh man, solln se ma machen, amis halt. ich find es sehr amüsant. die sollten ersma vernünftige fortbewegungsmittel bauen bevor se von sowas quatschen

Amerikaner kennen das Wort "vernünftig" nicht.

Jetzt spinnen sie endgültig.... :roll: Bush soll wieder zurück in die Grundschule!

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5800
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 20.10.2006, 18:08

Was heisst hier zurück?

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 20.10.2006, 22:35

Ah, ein wirklich interessantes Thema! Typisch USA, strotzend vor Selbstsicherheit und Arroganz. Die USA sind eine militärische Übermacht, auf dem Wasser, wie auch in der Luft. Nun sichern sie sich auch noch den Weltraum. Ein absolut logischer Schachzug.
Der Weltraum bietet ihnen eine enorme Fläche für diverse militärische oder "staatssicherheitliche" Operationen. Ich denke da an Überwachung mit RFID via Satelliten (Ich hatte geschäftlich auch schon mit RFID Chips zu tun. Die Dinger sind äusserst beeindruckend.), satellitengestützte Raketenabwehrsysteme, PSI-Waffen etc.
Diese Tatsache ist für mich äusserst beunruhigend. Ich sehe die USA immer noch als grösste Bedrohung an. Aber, was will ich dagegen machen?...

Grimmschlag
Bischof
Beiträge: 659
Registriert: 19.07.2004, 11:23
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimmschlag » 20.10.2006, 23:29

Sollen die doch machen. Irgendwann kommt ein Hacker und zeigt den USA wie sicher ihre Starwarssysteme sind. Technik hin oder her, warum haben die USA den Vietnam sowie den 1. Golfkrieg verloren? Der 2. Golfkrieg gilt nicht, den Saddam hatte gar keine Armee mehr...

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 21.10.2006, 08:03

Grimmschlag hat geschrieben:warum haben die USA den Vietnamkrieg verloren?
Unvermögen der Gesellschaft.
Grimmschlag hat geschrieben:sowie den 1. Golfkrieg verloren?
Am ersten Golfkrieg waren die Amerikaner nur am Rande beteiligt. Falls du Operation Desert Storm meinst: Verloren? Du musst dem Typ mit dem dicken Schnurrbart nicht alles glauben.

Antworten
Back to top