Fasnacht - Schwermetall

Fasnacht

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Gast

Fasnacht

Beitrag von Gast » 17.02.2007, 14:49

Es gibt kaum einen Event den ich so hasse wie die Fasnacht, Brauchtum hin oder her. Irgendein missratenes Gör kann dir ungestraft ein Ladung Konfetti beim Einkaufen in die Fresse hauen, man hört kakophonische Klänge rund um die Uhr und alle sehen aus wie absolute Vollidioten. Wie seht ihr das? Für unsere Mittel- und Niederdeutschen: Das ist der Fasching oder auch Karneval.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 17.02.2007, 15:04

Wenn Fasnacht, dann Basel oder Luzern. Alle andere sind zur billige Unterhaltung verkommen. Wo ich wohne hat es kein Fasnacht sondern eine ähnliche Feier namens Hilari KLICK. Ich fand echt toll, dass irgendein Arsch bei der ach so geile Feier mir die Frontscheibe vom Auto beschädigt hat! Ich finde das ganze scheisse. Man hört aber lustige Geschichten ab und zu. Ein junger Herr hat beim Maskenball mit einer Frau geflirtet, bis er herausgefunden hat, dass es sich um seine Mutter handelte...

Benutzeravatar
Vasara
Priester
Beiträge: 216
Registriert: 06.12.2006, 17:19

Beitrag von Vasara » 17.02.2007, 15:04

Ich hasse Fasnacht über alles. Die Leute meinen, sie können nun einmal im Jahr mal die Sau rauslassen und sonst hocken sie brav in ihrem Büro und kriechen dem Chef in den Arsch. Unglaublich. Zudem finde ich die Musik (Guggemusik sollte Musik sein?) eine Katastrophe, wie auch die Verkleidung (sorry kann nichts mit Fratzen anfangen).
Als ich noch ein kleiner Hosenscheisser war, war ich an einer Kinder-Fasnacht als Clown! Ich fand es so langweilig und beschissen, seit da hasse ich Fasnacht noch mehr. (obwohl ich als Clown schnüggelig aussah :))

Gast

Beitrag von Gast » 17.02.2007, 15:20

Die einzige Variation, dich ich gutheisse, ist die der Walliser, welche ja auch der ursprünglichen Variante am nächsten kommen dürfte. Deren Masken sehen ja schon unglaublich stylisch aus. Wenn man unser Cover betrachtet, sieht man die Ähnlichkeit:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 17.02.2007, 15:48

Das Problem an der Tradition der Fasnacht ist, das heute nur noch solch moderne, beschissene Musik gespielt wird, die man sogar auf MTV etc...findet. Wo bleibt da die Tradition...?Im Komerziellen versunken?
Am schlimmsten sind die die sich als Bmler verkleiden und dann meinen sie wären obergeil...dabei ziehen sie nur die Bewegung(was ja sonst schon genug passiert) ins lächerliche...

Gast

Beitrag von Gast » 17.02.2007, 15:56

Gaaaanz schlimm finde ich diese Kölle Alaaf Sache, die einem in schöner Penetranz auf RTL vorgeflimmert wird. Diese abgehalfterten Spassgeneräle, Jecken, geschminkten Moderatoren und die Spider Murphy Gang geben mir den Rest.

Bild

Achtung, fertig, lustig, TRÖRÖÖÖ!

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 17.02.2007, 16:03

ich bin vorgestern nach luzern gefahren, in bern war alles friedlich, dann, auf einem mal, ist der zug voller vollen volltrotteln in völlig idiotischen kostümirungen, voll sackzermürbend... ich will garnicht erzählen, was in der stadt los war, erschossen gehören die... :evil:

Benutzeravatar
Vasara
Priester
Beiträge: 216
Registriert: 06.12.2006, 17:19

Beitrag von Vasara » 17.02.2007, 16:07

Goddess_Frigg hat geschrieben:voll sackzermürbend...
Dann sind wir ja froh, dass du keinen Sack hast!

Benutzeravatar
Hells Ambassador
Mönch
Beiträge: 335
Registriert: 15.12.2004, 19:17
Wohnort: Hellvetia

Beitrag von Hells Ambassador » 17.02.2007, 16:17

Als ich kann mit Fasnacht auch praktisch nichts anfangen, ausser die Guggenmusik find ich noch ganz nett, sofern sie keinen MTV-Müll spielen.

Lieder aus den 60ern, 70ern und 80ern klingen in Blasmusikform gar nicht mal so übel. :lol:

Benutzeravatar
Pandora
Heuchler
Beiträge: 13
Registriert: 28.10.2003, 16:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Pandora » 17.02.2007, 16:30

Die einzige Variation, dich ich gutheisse, ist die der Walliser, welche ja auch der ursprünglichen Variante am nächsten kommen dürfte. Deren Masken sehen ja schon unglaublich stylisch aus. Wenn man unser Cover betrachtet, sieht man die Ähnlichkeit:

Bild

Bild
Ähem, das Brauchtum, welches du meinst, bezieht sich ausschliesslich auf das Lötschental und nicht auf das ganze Wallis, denn auch hier gilt saufen saufen saufen und hässliche Musik. Nichts für ungut :)

Organismus
Priester
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2006, 23:29

Beitrag von Organismus » 17.02.2007, 16:38

Bah, ich hasse Fasnacht nurnoch. Einmal im Jahr können dann alle die Sau rauslassen, ob nun als richtig freche Hausfrau oder eben täglicher Arschkriecher. Man darf ja sonst nie feiern, nein!
Von Tradition kann man hier sicherlich nicht mehr sprechen, schade eigentlich, sonst hätte es wenigstens noch eine gute Sache, neben den Ferien.
Ich plädiere eh dafür, dass Narren oder Guggemusiker (?) nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürfen. Somit können sie andere nicht mehr belästigen und nicht saufen, haha.

Und zu Kölle:
Einmal an nem Rosenmontag da gewesen...nie wieder! Das wäre dann wohl die Hölle auf Erden.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 17.02.2007, 21:32

Organismus hat geschrieben:Bah, ich hasse Fasnacht nurnoch. Einmal im Jahr können dann alle die Sau rauslassen, ob nun als richtig freche Hausfrau oder eben täglicher Arschkriecher. Man darf ja sonst nie feiern, nein!
DU sagst es. Rahh, wie ich Fasching hasse hier bei mir. Überall diese Bauerntrottel, die keine AHnung haben, warum sie sich verkleiden, aber hauptsache auch dabei und hauptsache auch dicht. Mein Ekel kann ich kaum in Worte ausdrücken. Bei mir im Süden Deutschlands wird Fasching hauptsächlich in kleineren katholischen Dörfern gefeiert. In Köln könnte ich es vielleicht noch eher verstehen, aber hier....

Aber hui, lasst uns fröhlich sein *Konfetti in die Luft werf* . Nein nein, diese organisierte Dumpfbackenheit, wenn Mutter Uschi mit dem Klaus als Clown im Faschingszelt um die Wette tanzt, weil man darf ja FEIERN, heute schon, es ist ja Fasching, JUHEEEE.
ich...hasse....es...!!!

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 18.02.2007, 14:03

Event... kakophonische Klänge... absolute Vollidioten... billige Unterhaltung... einmal im Jahr mal die Sau rauslassen... langweilig und beschissen... Tradition... Im Komerziellen versunken... saufen saufen saufen und hässliche Musik... gute Sache, neben den Ferien... organisierte Dumpfbackenheit...

...WACKEN???

Benutzeravatar
Gaderos
Laienpriester
Beiträge: 124
Registriert: 19.10.2006, 19:53
Wohnort: Heiligenhaus / Essen

Beitrag von Gaderos » 18.02.2007, 14:13

Mina's_AergeraMoor hat geschrieben:Event... kakophonische Klänge... absolute Vollidioten... billige Unterhaltung... einmal im Jahr mal die Sau rauslassen... langweilig und beschissen... Tradition... Im Komerziellen versunken... saufen saufen saufen und hässliche Musik... gute Sache, neben den Ferien... organisierte Dumpfbackenheit...

...WACKEN???
...DUMM?

Also zum Glück wohn ich im Wald und kann mich solang verziehen bis die ganze Kacke vorbei ist ... überall sieht man Kühe ... oder Hühner ... oder sogar Elche , oder einfach nur alte Säcke die sich als Polizisten verkleiden ... krank!

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Re: Fasnacht

Beitrag von Avenger » 18.02.2007, 16:35

Es gibt kaum einen Event den ich so hasse wie die Fasnacht, Brauchtum hin oder her. Irgendein missratenes Gör kann dir ungestraft ein Ladung Konfetti beim Einkaufen in die Fresse hauen, man hört kakophonische Klänge rund um die Uhr und alle sehen aus wie absolute Vollidioten. Wie seht ihr das? Für unsere Mittel- und Niederdeutschen: Das ist der Fasching oder auch Karneval.
AMEN!
Ich hasse diese Tradition, zumindest wie sie ausgeübt wird. Selten dass man soviel Dummheit derart versammelt sieht wie an der Fasnacht.

Arwald

Beitrag von Arwald » 18.02.2007, 21:23

Swyt hat geschrieben:Das Problem an der Tradition der Fasnacht ist, das heute nur noch solch moderne, beschissene Musik gespielt wird, die man sogar auf MTV etc...findet.
das regt mich auch am meisten auf. wenn die wenigstens traditionelle musik machen würden....

Arwald

Beitrag von Arwald » 19.02.2007, 00:39

Mina's_AergeraMoor hat geschrieben:Event... kakophonische Klänge... absolute Vollidioten... billige Unterhaltung... einmal im Jahr mal die Sau rauslassen... langweilig und beschissen... Tradition... Im Komerziellen versunken... saufen saufen saufen und hässliche Musik... gute Sache, neben den Ferien... organisierte Dumpfbackenheit...

...WACKEN???
das ist tatsächlich so. wacken ist genau gleich behindert und vielleicht sogar noch etwas mehr.

Benutzeravatar
Empty
Priester
Beiträge: 280
Registriert: 09.02.2006, 16:31
Wohnort: Brittnau

Beitrag von Empty » 19.02.2007, 08:12

Pandora hat geschrieben:
Die einzige Variation, dich ich gutheisse, ist die der Walliser, welche ja auch der ursprünglichen Variante am nächsten kommen dürfte. Deren Masken sehen ja schon unglaublich stylisch aus. Wenn man unser Cover betrachtet, sieht man die Ähnlichkeit:

Bild

Bild
Ähem, das Brauchtum, welches du meinst, bezieht sich ausschliesslich auf das Lötschental und nicht auf das ganze Wallis, denn auch hier gilt saufen saufen saufen und hässliche Musik. Nichts für ungut :)

hier kommt mir ja ein richtiges Heimatgefühl hoch.. ja wir aus dem Lötschental wissen halt noch wie man sich verkleidet:)

ich hasse übrigens die fasnacht und kann das ganze überhaupt nicht verstehen

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38335
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 19.02.2007, 14:56

Brauchtum ist gut. Die heutige Fasnacht ist doof! (wichtiger Beitrag)

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 19.02.2007, 15:18

"Es gibt da eine Zeit im Jahr,
Die find' ich gänzlich wunderbar.
Es ist die Zeit, wenn alle Narren
Wieder ihre Kapp' verscharren.
Denn wenn ich eins nicht leiden kann,
Dann ist es Fasching - mannomann.

Jedes Jahr zur Faschingszeit,
Da machen sich die Jecken breit.
Breit - das ist das richt'ge Wort,
Wohin man schaut, an jedem Ort,
Da steht er schon und grinst mich an,
Der Narr, der Jeck, der Maskenmann

Ich seh' Erwachs'ne Cowboys spielen,
Sich Bier reinkippen, bis sie schielen,
hysterisch und auf Knopfdruck lachen,
zu müden Witzen und so Sachen,
Und dann wild schunkeln, bis sie fallen,
Und laut Helau und so was lallen.

Und dann die ewig gleichen Dinge,
Wie der Tusch und das Gesinge,
Wie die gespielte Fröhlichkeit,
Und die trunkene Glückseligkeit,
Wenn man sonst sich nur beschwert -
Doch jetzt, da ist es umgekehrt?

Und all die Leute auf den Straßen,
Wollen Party ohne Maßen.
Ham mit Fasching nix am Hut,
Doch Feiern, das ist immer gut.
Grölen, saufen, pöbeln, motzen,
Und dann in fremde Autos kotzen

Wenn all das zutrifft und noch mehr,
Dann ist Fasching - bitte sehr.
Jetzt ist's zu spät, ich sag' es dir,
Doch eine Hoffnung bleibt auch mir:
Am Aschermittwoch ist's dann rum,
Gott sei Dank."

Antworten
cron
Back to top