Junge SVP will Jugendliche in Bootcamps stecken... - Schwermetall

Junge SVP will Jugendliche in Bootcamps stecken...

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Junge SVP will Jugendliche in Bootcamps stecken...

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 13:29

Sinvoll oder Sinnlos???

Die JSVP Solothurn will der Jugendkriminalität mit einer «Bootcamp- Initiative» begegnen. In den Bootcamps sollen straffällige Teenager mit striktem Drill resozialisiert werden.

Mit knallhartem Drill will die Junge SVP Solothurn in Zukunft straffällige Jugendliche resozialisieren. Anlässlich der zunehmenden Jugendkriminalität fordern die Jungpolitiker aus Solothurn die Einführung von Bootcamps. «Die rasante Zunahme delinquenter Jugendlicher in der Schweiz verdeutlicht, dass die heutigen Repressionsmassnahmen nicht mehr ausreichen», sagt die Junge SVP Solothurn.

Ihre Nationalratskandidaten haben deshalb am Samstag vor dem Bundeshaus ihre «Bootcamp-Petition» an Nationalrat Walter Wobmann (SVP Solothurn) übergeben. Die Petition wird anfang nächste Woche von Wobmann der Bundesversammlung unterbreitet.

Ziel eines Bootcamps ist es, mit Hilfe strikter erzieherischer Massnahmen und qualifizierter Betreuung einen geregelten Tagesablauf (Bildung, Drill und Sport) zu gewährleisten. Der
Schwerpunkt liegt hierbei in der Resozialisierung krimineller Jugendlicher. Die klare Tagesstruktur und die erworbenen Fähigkeiten sollen ihnen den Wiedereinstieg in die Gesellschaft ermöglichen.

Dies sei nötig, da sich die Lehrpersonen auf Schulhöfen täglich «hilflos Problemen wie Diebstahl, Erpressung, Drogenkonsum, sexueller Gewalt oder Körperverletzung» ausgesetzt sähen. Um diesen Problemen entgegenzutreten bedürfe es zusätzlicher Möglichkeiten.

Der Solothurner SP-Kantonsrat Jean-Pierre Summ ist «nicht überzeugt» von solchen Bootcamps, wie er auf Anfrage von 20minuten.ch erklärt. «Wir haben ja Instrumente in der Schule. Man sollte zuerst diese ausschöpfen», findet Summ. Er bezweifelt auch, dass sich Jugendliche Delinquenten durch den Bootcamp-Drill wieder in die Gesellschaft integrieren lassen würden. Der SP-Kantonsrat glaubt auch nicht, dass die Jungpolitiker der SVP mit ihrer Forderung durchkommen: «Diese Petition hat keine Chance. Es dürfte sich dabei um reinen Wahlkampf handeln.»

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 13:34

Das finde ich eine gute Idee. Eine geordnete Tagesstruktur ist sehr wichtig. Und dann werden die Rotzlöffel wenigstens mal richtig getrimmt!

Benutzeravatar
Azmodina
Kardinal
Beiträge: 1331
Registriert: 12.07.2006, 07:48
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Azmodina » 05.03.2007, 13:51

Seh ich genauso. ZUCHT UND ORDNUNG muss sein!
anders kann man dem gesocks nicht beikommen

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 14:31

Okay kann ich irgendwie verstehen!

Aber muss es immer " The Amercian Styl" sein...
Hmmm...

We're all living in America,
America is wunderbar.
We're all living in America,
Amerika, Amerika...

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 14:34

Hoppiholla hat geschrieben:Okay kann ich irgendwie verstehen!

Aber muss es immer " The Amercian Styl" sein...
Hmmm....
NEIN! dass muss es definitiv nicht sein. Aber BootCamps gibts nicht nur in amerika. die müssten dann einfach anders heissen.

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 14:51

Aurora hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Okay kann ich irgendwie verstehen!

Aber muss es immer " The Amercian Styl" sein...
Hmmm....
NEIN! dass muss es definitiv nicht sein. Aber BootCamps gibts nicht nur in amerika. die müssten dann einfach anders heissen.
Nagut klar einigen Kids fehlt Respekt! Aber auch wenn ich mich jetzt oute ich als Sozialpädagoge kann dieser Amerikanisierung nichts abgewinnen!

Schuld ist doch die Basis!?

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 05.03.2007, 14:53

Warum eigens für Problemfälle zusätzliche Mittel aufwenden? Ich bin dafür, dass das Problem an den Wurzeln angepackt wird, sprich ein resolutes Durchgreifen der LehrerInn bei unflätig Kindern und das bereits in der Primarschule.

Wie hat doch so schön eine Lehrerin in Italien einem Jungen mit der Schere in die Zunge geschnitten, nachdem er nach zig Aufforderungen endlich ruhig zu sein, nicht parieren wollte. Ok, ich gebe zu, eine zu drastische Massnahme aber eine richtige Ohrfeige hätte dem Knilch sicher gut getan.

Aber eben, bei meinen Massnahme würde Eltern, Erziehungskommission etc. auf die Barrikade springe und wie die Affen im Urwald von den Bäumen brüllen und sich so die Chance auf Besserung verbauen.

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:10

Es gibt z.B einige Eltern oder auch Lehrer die haben regelrecht Angst vor Ihren Kinder/Schülern!
Aber viele trauen sich auch nicht mal hart durchzugreifen weil sie die Justiz fürchten!

Heute kann fast jeder extreme Jugendliche eine Anzeige schreiben lassen wegen Körperverletzung oder Nötigung, auch gegen seine Eltern!

Da ist man als Pädagoge schon etwas Ratlos!

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:11

Hoppiholla hat geschrieben:
Aurora hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Okay kann ich irgendwie verstehen!

Aber muss es immer " The Amercian Styl" sein...
Hmmm....
NEIN! dass muss es definitiv nicht sein. Aber BootCamps gibts nicht nur in amerika. die müssten dann einfach anders heissen.
Nagut klar einigen Kids fehlt Respekt! Aber auch wenn ich mich jetzt oute ich als Sozialpädagoge kann dieser Amerikanisierung nichts abgewinnen!

Schuld ist doch die Basis!?
Genau du als Sozialpädagoge solltest wissen wie schlimm Kinder und Jugendliche sein können! Ich bin selbst in einem Heim aufgewachsen, und da hat es einige Fälle gehabt denen sowas gut getan hätte. Die sind mit dem Messer auf Betreuer los oder haben denen Schlaftabletten unters Essen gemischt, damit Sie abhauen können in der Nacht. Sorry aber irgendwo hörts mit dem schlechten Benehmen.

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:14

Hoppiholla hat geschrieben:Es gibt z.B einige Eltern oder auch Lehrer die haben regelrecht Angst vor Ihren Kinder/Schülern!
Aber viele trauen sich auch nicht mal hart durchzugreifen weil sie die Justiz fürchten!

Heute kann fast jeder extreme Jugendliche eine Anzeige schreiben lassen wegen Körperverletzung oder Nötigung, auch gegen seine Eltern!

Da ist man als Pädagoge schon etwas Ratlos!
Pädogen sind studierte. Die haben zum Teil überhaupt keine Ahnung was die Jugendlichen wollen, fühlen oder was sie bewegt. Die gehen nach ihren Lehrbüchern und gehen überhaupt nicht auf die Kinder und Jugendlichen ein. Kein Wunder dass die Sprösslinge so rauskommen!

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:16

Aurora hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Es gibt z.B einige Eltern oder auch Lehrer die haben regelrecht Angst vor Ihren Kinder/Schülern!
Aber viele trauen sich auch nicht mal hart durchzugreifen weil sie die Justiz fürchten!

Heute kann fast jeder extreme Jugendliche eine Anzeige schreiben lassen wegen Körperverletzung oder Nötigung, auch gegen seine Eltern!

Da ist man als Pädagoge schon etwas Ratlos!
Pädogen sind studierte. Die haben zum Teil überhaupt keine Ahnung was die Jugendlichen wollen, fühlen oder was sie bewegt. Die gehen nach ihren Lehrbüchern und gehen überhaupt nicht auf die Kinder und Jugendlichen ein. Kein Wunder dass die Sprösslinge so rauskommen!
Aber nur zum Teil!

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:19

beweise mir dass du Ahnung hast! Ich war in 2 Verschiedenen Heimen und KEINER von den Idioten wusste was er da macht. Klar toll viel verdienen aber nichts für die Kohle tun. Von Erziehung konnte da nicht die Rede sein. Die schwererziehbaren bei uns waren nachher noch schlimmer drauf als vorher!

Anm: Ich war nicht da weil ich schwer erziehbar war sondern aus anderen Gründen.

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:24

Ich weiss aus eigener Erfahrung

-das manche Eltern überfordert oder teilweise nicht fähig sind ihre Kids zu erziehen, dann sagen diese schnell "naja mein Kind hat ADS " da müssen wir durch!
und geben Ihren Kids Retalin um diese ruhig zustellen!
-Retalin!Einige Pädagogen schlagen lieber vor dieses durch nen ordentlichen Joint zu ersetzen!
-Retalin geht auf die Birne/Verhaltenssteuerung
-Nen Joint macht schlimmstenfalls Dumm!

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:27

Hoppiholla hat geschrieben:Ich weiss aus eigener Erfahrung

-das manche Eltern überfordert oder teilweise nicht fähig sind ihre Kids zu erziehen, dann sagen diese schnell "naja mein Kind hat ADS " da müssen wir durch!
und geben Ihren Kids Retalin um diese ruhig zustellen!
-Retalin!Einige Pädagogen schlagen lieber vor dieses durch nen ordentlichen Joint zu ersetzen!
-Retalin geht auf die Birne/Verhaltenssteuerung
-Nen Joint macht schlimmstenfalls Dumm!
Ja super, dadurch ist das problem nicht gelöst. Du musst auf die Kinder eingehen mit ihnen etwas unternehmen! Ich kenne auch leute die ADS haben. da nützt weder joint noch ritalin (ausser rein körperlich) Aber seelisch bringt das überhaupt nichts. Du kannst ja auch nicht eine braune Tafel schokolade weiss anstreichen und sie als weisse verkaufen oder?

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:30

Aurora hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben:Ich weiss aus eigener Erfahrung

-das manche Eltern überfordert oder teilweise nicht fähig sind ihre Kids zu erziehen, dann sagen diese schnell "naja mein Kind hat ADS " da müssen wir durch!
und geben Ihren Kids Retalin um diese ruhig zustellen!
-Retalin!Einige Pädagogen schlagen lieber vor dieses durch nen ordentlichen Joint zu ersetzen!
-Retalin geht auf die Birne/Verhaltenssteuerung
-Nen Joint macht schlimmstenfalls Dumm!
Ja super, dadurch ist das problem nicht gelöst. Du musst auf die Kinder eingehen mit ihnen etwas unternehmen! Ich kenne auch leute die ADS haben. da nützt weder joint noch ritalin (ausser rein körperlich) Aber seelisch bringt das überhaupt nichts. Du kannst ja auch nicht eine braune Tafel schokolade weiss anstreichen und sie als weisse verkaufen oder?

WORD
endlich jemand der die grossen defizite in der Pädagogik erkennt!

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:32

kleiner Kommentar einer Betroffenen...

ich bin Mutter von drei Kindern. Meine jüngste (9 Jahre) ist ein ADS – Kind. Sie hat seit Jahren Retalin bekommen, bis ich vor kurzem erfahren habe, dass Retalin in den USA jetzt aufgrund der Spätfolgen verboten wurde. Leider gibt es lt. unseren Ärzten keine wirkliche Alternative dazu. Im Internet bin ich dann unter www.gesund-laenger-leben.de auf einen Interessanten Bericht zur Ernährung von ADS Kindern gestoßen. Dort wird ein Biovitalstoff namens OPC empfohlen. Ich habe mit bei der Firma die diese Homepage verwaltet, erkundigt und bin so in Kontakt mit anderen Müttern gekommen, die Ihren Kindern schon lange OPC geben und das Retalin abgesetzt haben. Erst habe ich mir dann OPC aus der Apotheke besorgt, da dieses dort wesentlich billiger war als die auf der Internetseite empfohlenen Produkte. Dies führte aufgrund des synthetisch herstellten Apothekenprodukten leider zu keinem positiven Ergebnis. Seit 3 Monaten bekommt Jenny jetzt OPC Proanthenols von der Firma Life Plus. Die Produkte werden direkt aus England zugeschickt uns sind Nahrungsergänzungsmittel die keinerlei Nebenwirkungen haben. Jenny ist seitdem auffällig umgänglicher und auch in der Schule wesentlich besser geworden. Das Retalin bekommt Sie jetzt gar nicht mehr.

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:34

Hoppiholla hat geschrieben: WORD
endlich jemand der die grossen defizite in der Pädagogik erkennt!
Ist das jetzt ironisch gemeint?

2tens: zwar offtopic aber was zum Henker bedeutet immer dieses "word"?
ja ich bin der Forumssprache nicht wirklich mächtig.

Benutzeravatar
Hoppiholla
Mönch
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2007, 22:17
Wohnort: Bern

Beitrag von Hoppiholla » 05.03.2007, 15:37

Aurora hat geschrieben:
Hoppiholla hat geschrieben: WORD
endlich jemand der die grossen defizite in der Pädagogik erkennt!
Ist das jetzt ironisch gemeint?

2tens: zwar offtopic aber was zum Henker bedeutet immer dieses "word"?
ja ich bin der Forumssprache nicht wirklich mächtig.
Nun es war nicht Ironisch gemeint!

Word/ ist ein synonym für " ganz deiner Meinung ".

Benutzeravatar
Aurora
Bischof
Beiträge: 638
Registriert: 01.05.2006, 18:52
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Aurora » 05.03.2007, 15:38

Danke!

Zurück zum Thread:

Ich denke aber dass die SVP hier vorallem gegen die Ausländer vorgehen will? Bzw. das ist der Hintergedanke?

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 05.03.2007, 15:41

Das ganze POS/ADS zeugs ist doch voll in der mode zur zeit, früher wusste man noch wie man solchen pseudo "krankheiten" zuleibe rückt! Und zwar in dem man den goofen die scheisse aus dem leib prügelt. Diese ganze scheisse erinnert mich an diesen "1970 - heute" thread... glaub da gabs sogar einen absatz über diese pseudo modekrankheiten.
Zuletzt geändert von IchEssBlumen am 05.03.2007, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten
Back to top