Stimmrecht ab 16 - Seite 2 - Schwermetall

Stimmrecht ab 16

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 08.05.2007, 10:47

Goddess_Frigg hat geschrieben:
ticino1 hat geschrieben:Persönlich finde ich, dass wenn die Jugend von heute schon mit 11 vögelt, dann kann sie auch mit 16 abstimmen gehen.
Persönlich finde ich, dass man das ganze um 5 Jahre verschieben sollte:

Ficken ab 16
Wählen ab 21
Aber dann auch Steuer Zahlen, ab 16. Man muss die Kampagne für eine Rauchfreie Jugend irgendwie finanzieren.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.05.2007, 10:50

ticino1 hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
ticino1 hat geschrieben:Persönlich finde ich, dass wenn die Jugend von heute schon mit 11 vögelt, dann kann sie auch mit 16 abstimmen gehen.
Persönlich finde ich, dass man das ganze um 5 Jahre verschieben sollte:

Ficken ab 16
Wählen ab 21
Aber dann auch Steuer Zahlen, ab 16. Man muss die Kampagne für eine Rauchfreie Jugend irgendwie finanzieren.
Nein, Steuern erst wenn man arbeitet (damit die Chance kleiner ist, dass die Eltern es zahlen) und Sex/Wahlen ab dem ersten vertraglich gesicherten Arbeitstag!

Ich sollte Politiker werden. 8)

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 08.05.2007, 10:56

Steuern erst wenn man arbeitet
Strich macht möglich. Ab 16 können die ja schon im Puff arbeiten.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.05.2007, 10:59

ticino1 hat geschrieben:
Steuern erst wenn man arbeitet
Strich macht möglich. Ab 16 können die ja schon im Puff arbeiten.
Ob Puff oder "schwarze Szene", ist doch Einheitsbrei.

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.05.2007, 13:25

Es ist einfach völlig daneben, wenn man Abstimmen kann bevor man Steuernzahlen muss. Die Konsequenzen solcher Abstimmungen zahlt nähmlich danach bestimmt kein 16jähriger.

Ziemlich traurig, dass ausgerechnet in der Schweiz so eine absolute Furzidee verwirklicht wird. Eigentlich müsste der Staat meiner Meinung nach bei so kantonalem Blödsinn einschreiten. Man kann und darf nicht wählen, ohne mündig und somit Handlungsfähig zu sein!

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 08.05.2007, 13:34

Arwald hat geschrieben:Es ist einfach völlig daneben, wenn man Abstimmen kann bevor man Steuernzahlen muss. Die Konsequenzen solcher Abstimmungen zahlt nähmlich danach bestimmt kein 16jähriger.

Ziemlich traurig, dass ausgerechnet in der Schweiz so eine absolute Furzidee verwirklicht wird. Eigentlich müsste der Staat meiner Meinung nach bei so kantonalem Blödsinn einschreiten. Man kann und darf nicht wählen, ohne mündig und somit Handlungsfähig zu sein!
Also, zwischen mündig und Handlungsfähig sein, hat es schon ein Unterschied. Das eine impliziert das andere nicht unbedingt...

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 08.05.2007, 13:35

ist mir eigentlich egal.

lieber 16 jährige die abstimmen gehen, als 16 jährige die besoffen strassenrennen fahren!

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.05.2007, 13:42

ticino1 hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Es ist einfach völlig daneben, wenn man Abstimmen kann bevor man Steuernzahlen muss. Die Konsequenzen solcher Abstimmungen zahlt nähmlich danach bestimmt kein 16jähriger.

Ziemlich traurig, dass ausgerechnet in der Schweiz so eine absolute Furzidee verwirklicht wird. Eigentlich müsste der Staat meiner Meinung nach bei so kantonalem Blödsinn einschreiten. Man kann und darf nicht wählen, ohne mündig und somit Handlungsfähig zu sein!
Also, zwischen mündig und Handlungsfähig sein, hat es schon ein Unterschied. Das eine impliziert das andere nicht unbedingt...
Wer nicht mündig ist, ist auch nicht Handlungsfähig. Da gibts keine Ausnahmen.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5357
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 08.05.2007, 13:48

ark hat geschrieben:ist mir eigentlich egal.

lieber 16 jährige die abstimmen gehen, als 16 jährige die besoffen strassenrennen fahren!
Seh ich auch so, aber die wählen dann für das Autofahren ab 16, dann haben wir den Dreck :wink:

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.05.2007, 14:22

ark hat geschrieben:ist mir eigentlich egal.

lieber 16 jährige die abstimmen gehen, als 16 jährige die besoffen strassenrennen fahren!
schliesst das eine das andere aus!?

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 08.05.2007, 14:23

Avenger hat geschrieben:
GoatMolestor hat geschrieben:Oh, ich denke nicht, dass nur die Linken davon profitieren würden. Aber sonst kann ich nicht viel dazu sagen...zwei Jahre Unterschied machen nicht sehr viel aus.
Also seit du 12 bist, schreibst du jedenfalls grösseren Müll :lol: :wink:
Würdest du dann bitte meinen Satz umschreiben, und zwar so, dass er sich nicht wie Müll anhört? Danke, großer Meister! :)
:roll:

Benutzeravatar
thunderhorse
Heuchler
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2007, 12:45
Wohnort: ZH

Beitrag von thunderhorse » 08.05.2007, 16:15

@ goddess_frigg
@thunderhorse: es ist normal, dass man in dem alter noch das gefühl hat, man hätte etwas zu sagen, das legt sich gottseidank mit der zeit (meistens). man sollte dem aber keine macht geben.
Falls ich wieder einmal etwas über meine Entwicklung wissen möchte, wende ich mich gerne an dich. :wink:

Wie man so schön sagt, jede Stimme zählt. Ob ich nun 16, 18 oder 20 bin.
Klar verändert man sich in dieser Zeit enorm. Trotzdem finde ich, hat jeder Mensch Mitspracherecht. Und natürlich hat man etwas zu sagen, sonst würden solche Wahlen ja gar nichts bringen. Korrigier mich bitte falls ich dich falsch verstanden habe.

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.05.2007, 16:21

Nur weil du meinst, du hast was zu sagen, hast du noch lange nicht die Kompetenz den Mund aufzumachen.

Benutzeravatar
thunderhorse
Heuchler
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2007, 12:45
Wohnort: ZH

Beitrag von thunderhorse » 08.05.2007, 16:29

Arwald hat geschrieben:Nur weil du meinst, du hast was zu sagen, hast du noch lange nicht die Kompetenz den Mund aufzumachen.
Oh, jetzt hast dus mir aber gegeben..

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.05.2007, 20:15

thunderhorse hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Nur weil du meinst, du hast was zu sagen, hast du noch lange nicht die Kompetenz den Mund aufzumachen.
Oh, jetzt hast dus mir aber gegeben..
Arwald hat dir nur mein Statement in verständlicher Weise umgeschrieben.

Benutzeravatar
the muppet show
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 12.12.2006, 22:24
Wohnort: Kanton Winterthur

Beitrag von the muppet show » 08.05.2007, 22:50

Arwald hat geschrieben:Es ist einfach völlig daneben, wenn man Abstimmen kann bevor man Steuernzahlen muss. Die Konsequenzen solcher Abstimmungen zahlt nähmlich danach bestimmt kein 16jähriger.
16 Jährige bleiben auch nicht ewig 16 :? Diese kleine Summe Kopfsteuer ist doch wohl bei der zu erwartenden unglaublich geringen beteiligung bei unter 18-Jährigen getrost zu vernachlässigen? Die Konsequenzen einer Abstimmung zahlt ein 18 Jähriger bestimmt auch nicht wenn er dann mit z.B. 25 noch am Studieren ist... (oder ich hab dich jetzt komplett falsch verstanden)

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 09.05.2007, 09:57

the muppet show hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Es ist einfach völlig daneben, wenn man Abstimmen kann bevor man Steuernzahlen muss. Die Konsequenzen solcher Abstimmungen zahlt nähmlich danach bestimmt kein 16jähriger.
16 Jährige bleiben auch nicht ewig 16 :? Diese kleine Summe Kopfsteuer ist doch wohl bei der zu erwartenden unglaublich geringen beteiligung bei unter 18-Jährigen getrost zu vernachlässigen? Die Konsequenzen einer Abstimmung zahlt ein 18 Jähriger bestimmt auch nicht wenn er dann mit z.B. 25 noch am Studieren ist... (oder ich hab dich jetzt komplett falsch verstanden)
was kleine summe!? die ist nicht klein.
ausserdem, wieso sich damit befassen, wenn sowieso keiner wählt (leut deiner theorie)!?

Benutzeravatar
Snorri
Gläubiger
Beiträge: 95
Registriert: 27.09.2006, 14:31

Re: Stimmrecht ab 16

Beitrag von Snorri » 12.05.2007, 12:57

Arwald hat geschrieben:
Glarus gewährt Stimmrecht ab 16 Jahren
Schweizer Premiere


Im Kanton Glarus dürfen künftig Jugendliche ab 16 Jahren abstimmen und wählen. Die Landsgemeinde hat am Sonntag mit hauchdünnem Mehr einen Antrag der Jungsozialisten (Juso) gutgeheissen. Der Kanton Glarus nimmt damit schweizweit eine Vorreiterrolle ein. Allerdings muss man weiterhin 18 Jahre alt sein, um auch in ein Amt gewählt werden zu können
Ganzer Artikel: http://www.nzz.ch/2007/05/06/il/newzzF1DBT1QU-12.html

Sieht so aus, als bräuchten die Linken neue leicht manipulierbare Wähler. Wer könnte die selbstzerstörerische linke Politik schon besser unterstützen als pubertierende 16 Jährige die das Hirn voller Scheisse haben?

Ich finds völlig daneben! (und bin froh, dass ich damals noch nicht abstimmen durfte!)
Typisch moderner Schwachsinn.
Die Kids mit 16 auf die Urne loszulassen ist einfach nur typisch für unseren dekadenten Gutmenschen Staat.
Ich würde behaupten, dass die meisten in dem Alter nur über ein minimales Politverständnis verfügen und sich zudem häufig in einer sehr "verwirrenden" Lebenssituation befinden. Das macht es natürlich den entsprechenden Parteien sehr einfach dafür zu sorgen, dass die nichts ahnenden Bubis das Pendel in ihre Richtung ausschweifen lassen.
Desweiteren müssen wir beachten dass Herr und Frau Schweizer sich nicht gerade darum Bemühen aus ihren sexuellen Tätigkeiten Nachkommen hervorzubrigen und der Gedanke dass 16- jährige Balkanschläger abstimmen dürf(t)en, plaisiert mir ganz und gar nicht(dafür wohl der Juso und SP umso mehr).
Ausserdem ist es eine abolute Schweinerei von obgenannnten Parteien die noch so junge Jugend in die dreckige CH-Politik zu involvieren.
Warum kann man als Jugendlicher nicht eifach ein stinknormales Leben führen d.h. sich ordentlich zudröhnen, ficken und seine Grenzen zuchen ?

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Re: Stimmrecht ab 16

Beitrag von GoatMolestor » 12.05.2007, 15:31

Snorri hat geschrieben:Desweiteren müssen wir beachten dass Herr und Frau Schweizer sich nicht gerade darum Bemühen aus ihren sexuellen Tätigkeiten Nachkommen hervorzubrigen und der Gedanke dass 16- jährige Balkanschläger abstimmen dürf(t)en, plaisiert mir ganz und gar nicht(dafür wohl der Juso und SP umso mehr).
Ich weiß ja nicht wie's bei euch ist, aber in D dürfen nur "deutsche Staatsbürger" wählen gehen.

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Re: Stimmrecht ab 16

Beitrag von Avenger » 12.05.2007, 16:53

GoatMolestor hat geschrieben:
Snorri hat geschrieben:Desweiteren müssen wir beachten dass Herr und Frau Schweizer sich nicht gerade darum Bemühen aus ihren sexuellen Tätigkeiten Nachkommen hervorzubrigen und der Gedanke dass 16- jährige Balkanschläger abstimmen dürf(t)en, plaisiert mir ganz und gar nicht(dafür wohl der Juso und SP umso mehr).
Ich weiß ja nicht wie's bei euch ist, aber in D dürfen nur "deutsche Staatsbürger" wählen gehen.
In der Schweiz ebenso.
Komischerweise besitzen dennoch massenweise Hakennasen mit gebrochenem Deutsch einen roten Pass. Hmm...

Antworten
Back to top