Schwermetall • Gutmenschen fördern Gewalt - Seite 7
Seite 7 von 9

Verfasst: 23.06.2007, 17:34
von Graf von Hindenloch
DIE ROTE FANE WIRT TRIUVIRENT DIE SCEISS-SHWEITZER FASCHO'S FERJAGEN!!!

Verfasst: 23.06.2007, 19:31
von GoatMolestor
Goddess_Frigg hat geschrieben:in der ch sinds alle, inklusive schweizer :lol:
Hier sinds auch nur die eingetürkten Deutschen :lol:

Verfasst: 23.06.2007, 22:27
von Ge
Ricardo Clement hat geschrieben:DIE ROTE FANE WIRT TRIUVIRENT DIE SCEISS-SHWEITZER FASCHO'S FERJAGEN!!!
JA... JAH... JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!

Verfasst: 24.06.2007, 08:56
von Zarathustra.
.. o_0

Rassismus muss genrell verbannt werden!

Allerdings sollte im Gegenzug auch ein strengeres Asylgesetz dafür sorgen, dass das totale Gesocks bitte draußen bleibt. Eine starke Bildungspolitik muss dafür sorgen, dass die nächste Generation der Einwanderer schulisch nicht benachteiligt wird. Innerhalb der Familien muss die Religion offen für Deutschland und den Westen sein.

Und ab dem Moment kann man von einem Türsteher verlangen, nicht auf das Gesicht zu achten.

Verfasst: 24.06.2007, 09:30
von Graf von Hindenloch
... also am St. Nimmerleinstag...

Verfasst: 24.06.2007, 11:12
von Zarathustra.
hoffentlich nicht.

Verfasst: 24.06.2007, 11:28
von Graf von Hindenloch
Die gegenwärtige Entwicklung geht aber genau in die andere Richtung. Die Probleme werden grösser, die Gesamtheit aller Menschen wird immer blöder, die Arbeitsplätze schwinden, neue Medien überfordern uns alle rund um die Uhr, die Zukunft sieht seehr verschwommen aus, die Aggression und der Rassismus als eine von vielen Formen dieser an sich ziellosen Aggression nimmt zu. Auf allen Seiten.

Die Regierungen reagieren darauf mit noch mehr Antirassismusgesetzen, die dann das Gegenteil von dem bewirken, was sie sollten.

Verfasst: 24.06.2007, 11:35
von Zarathustra.
Antirassismusgesetze sind sinnvoll, jedoch nur in Einklang mit einer grundlegenden Aufklärung der Bevölkerung. Dazu zählt auch Verbot der NPD/DVU und dem braunen Krempel und Einschränkung der Pressefreiheit in rechten Medien (ob da die BILD jetzt zuzählt oder nicht, sei grad mal dahingestellt, jedenfalls könnte man die einfach mitverbieten, ebenso wie den Express und wie se alle heßen).

Es kommen nur zu halbherzige Initiativen, da, besonders in Deutschland, politisch zielgerichtes Arbeiten, direkt mit Überwachungs- und Nazistaat gleichgesetzt wird. Man verwechselt Autorität mit Macht und verabscheut einfach beide.. narf

Verfasst: 24.06.2007, 11:46
von Graf von Hindenloch
Antirassismusgesetze sind nicht sinnvoll.. Das Gegenteil von Rassismus ist nicht der Anti-Rassismus. Der Anti-Rassismus ist bloss umgekehrter Rassismus.

Das tatsächliche Gegenteil von Rassismus ist Nicht-Rassismus. Denn Nicht-Rassismus bedeutet, gegenüber niemandem rassistisch voreingenommen zu sein. Der Antirassismus hingegen artet bei seiner Anwendung immer zu einem gegen das eigene Volk gerichteten Faschismus aus, dadurch fördert er dann bei den Leuten bloss noch ihre rassistischen Gedanken...

Zu Parteiverboten... ich glaube nicht, dass DVU, NPD und Konsorten irgendeine tatsächliche Bedrohung darstellen. Denn schon der kluge Soziologe und Gewaltforscher Gunnar Heinsohn sagte neulich: "Damit ein aggressiv nationalistischer Staat überhaupt entstehen kann, braucht es Massenheere von jungen und damit auch potentiell gewaltbereiten Männern. Und die hat Deutschland schlicht und einfach nicht."

Die Deutschen sterben eh' weg, so wie die Schweizer. Also ist es vollkommen überflüssig, sich über DEREN Rassismus noch Gedanken zu machen. In ein paar dutzend Jährchen sind sie gar nicht mehr da.

Verfasst: 24.06.2007, 12:03
von BlackFrost
Zarathustra. hat geschrieben:Antirassismusgesetze sind sinnvoll, jedoch nur in Einklang mit einer grundlegenden Aufklärung der Bevölkerung. Dazu zählt auch Verbot der NPD/DVU und dem braunen Krempel und Einschränkung der Pressefreiheit in rechten Medien (ob da die BILD jetzt zuzählt oder nicht, sei grad mal dahingestellt, jedenfalls könnte man die einfach mitverbieten, ebenso wie den Express und wie se alle heßen).

Es kommen nur zu halbherzige Initiativen, da, besonders in Deutschland, politisch zielgerichtes Arbeiten, direkt mit Überwachungs- und Nazistaat gleichgesetzt wird. Man verwechselt Autorität mit Macht und verabscheut einfach beide.. narf
Mit welcher Begründung willst du die NPD verbieten?Willst du die Linken auch verbieten?Was ist daran verboten extreme Ansichten zu haben?
Ein Verbot von extremen Parteien wäre eine Niederlage für die Demokratie und die Meinungsfreiheit. Solange sich solche Parteien benehmen und zumindest nicht gegen das Gesetz verstoßen bzw. nicht die Grundrechte verletzen und nicht gegen die Verfassung verstoßen, sind solche Parteien legitim.

Verfasst: 24.06.2007, 12:34
von Ge
BlackFrost hat geschrieben:Mit welcher Begründung willst du die NPD verbieten?Willst du die Linken auch verbieten?Was ist daran verboten extreme Ansichten zu haben?
Ein Verbot von extremen Parteien wäre eine Niederlage für die Demokratie und die Meinungsfreiheit. Solange sich solche Parteien benehmen und zumindest nicht gegen das Gesetz verstoßen bzw. nicht die Grundrechte verletzen und nicht gegen die Verfassung verstoßen, sind solche Parteien legitim.
Manches muss man im Keim ersticken, sonst breitet es sich unberechenbar/-kontrollierbar und wird zur mentalen Pandemie. Auch wenn die Partei an sich nicht gegenGesetze stösst, feuert sie doch die Allgemeinheit an und das gehört unterbunden.

Das Problem hier ist, dass es zZ in Westeuropa keine auch nur ansatzweise extreme Partei gibt :lol:

Verfasst: 24.06.2007, 12:38
von BlackFrost
Goddess_Frigg hat geschrieben:
BlackFrost hat geschrieben:Mit welcher Begründung willst du die NPD verbieten?Willst du die Linken auch verbieten?Was ist daran verboten extreme Ansichten zu haben?
Ein Verbot von extremen Parteien wäre eine Niederlage für die Demokratie und die Meinungsfreiheit. Solange sich solche Parteien benehmen und zumindest nicht gegen das Gesetz verstoßen bzw. nicht die Grundrechte verletzen und nicht gegen die Verfassung verstoßen, sind solche Parteien legitim.
Manches muss man im Keim ersticken, sonst breitet es sich unberechenbar/-kontrollierbar und wird zur mentalen Pandemie. Auch wenn die Partei an sich nicht gegenGesetze stösst, feuert sie doch die Allgemeinheit an und das gehört unterbunden.

Das Problem hier ist, dass es zZ in Westeuropa keine auch nur ansatzweise extreme Partei gibt :lol:
Glaubst du ernsthaft,dass sich die NPD ausbreiten wird und unkontrollierbar?Ich kann es mir nicht vorstellen.
Abgesehen davon würde sich im Falle eines Verbotes innerhalb von einer Woche eine neue rechte Partei formieren,die mit denselben Mitgliedern,gleichem System, jedoch anderem Namen weitermacht.

Verfasst: 24.06.2007, 12:40
von Ge
BlackFrost hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
BlackFrost hat geschrieben:Mit welcher Begründung willst du die NPD verbieten?Willst du die Linken auch verbieten?Was ist daran verboten extreme Ansichten zu haben?
Ein Verbot von extremen Parteien wäre eine Niederlage für die Demokratie und die Meinungsfreiheit. Solange sich solche Parteien benehmen und zumindest nicht gegen das Gesetz verstoßen bzw. nicht die Grundrechte verletzen und nicht gegen die Verfassung verstoßen, sind solche Parteien legitim.
Manches muss man im Keim ersticken, sonst breitet es sich unberechenbar/-kontrollierbar und wird zur mentalen Pandemie. Auch wenn die Partei an sich nicht gegenGesetze stösst, feuert sie doch die Allgemeinheit an und das gehört unterbunden.

Das Problem hier ist, dass es zZ in Westeuropa keine auch nur ansatzweise extreme Partei gibt :lol:
Glaubst du ernsthaft,dass sich die NPD ausbreiten wird und unkontrollierbar?Ich kann es mir nicht vorstellen.
Abgesehen davon würde sich im Falle eines Verbotes innerhalb von einer Woche eine neue rechte Partei formieren,die mit denselben Mitgliedern,gleichem System, jedoch anderem Namen weitermacht.
glaubst du ernsthaft, dass du lesen kannst!? :roll:

die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:

Verfasst: 24.06.2007, 12:43
von BlackFrost
Außerdem sollten sich die Parteien,die sich über die NPD aufregen und befürchten,dass die Rechten mehr Stimmen bekommen, an die Nase packen und sich fragen woran das liegt.
Gibt es auf einmal mehr Rechte oder macht die Mitte einfach nur eine scheiß Politik,die viele nicht mehr anspricht? Die anderen Parteien müssen sich einfach darum kümmern,dass Rechts nicht gewählt wird. Gute Politik ist eine bessere Antwort auf Rechts als das Verbieten.

Verfasst: 24.06.2007, 12:53
von Graf von Hindenloch
Und ich sage es nochmal. Das Problem hat sich bereits von selbst erledigt! Lest lieber meine Beiträge!

Verfasst: 24.06.2007, 13:08
von Ge
Gibt es auf einmal mehr Rechte
ja, das auch.

Verfasst: 24.06.2007, 13:20
von BlackFrost
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Gibt es auf einmal mehr Rechte
ja, das auch.
Naja,aber es kann ja nichts passieren:
"Damit ein aggressiv nationalistischer Staat überhaupt entstehen kann, braucht es Massenheere von jungen und damit auch potentiell gewaltbereiten Männern. Und die hat Deutschland schlicht und einfach nicht."

Die Diskussion vom Verbot ist damit auch total überflüssig. Ich muss dem Herrn R.C. zustimmen. Das klingt logisch!

Verfasst: 24.06.2007, 14:11
von Zarathustra.
Goddess_Frigg hat geschrieben:die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:
^^

Zum Thema Verbot: Ich bin immer noch dafür, die zu verbieten. Ob das politisch machbar ist, oder ob die ganze Idee nicht zu idealistisch ist, interessiert mich erst dann, wenn wenn ich das Problem jemals lösen dürfen sollte.

Verfasst: 24.06.2007, 14:30
von Graf von Hindenloch
Gibt es auf Zeist denn keine solchen Probleme??

Verfasst: 24.06.2007, 14:34
von Mr. X
Auf Zeist wohl nicht, aber dafür auf Giedi Prime.