Kvarfoth, R.I.P.? - Seite 9 - Schwermetall

Kvarfoth, R.I.P.?

Alles rund um Schwarzmetall.

Moderator: Imperial Warcry

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 25.01.2007, 09:02

- Leder trägt keiner
- weisse Farbe ist spottbillig
- wir sind elitär, nicht trve

8)

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 25.01.2007, 15:29

-N- hat geschrieben: Zum Thema: Es ist Personenkult. Mehr nicht.
hast du dir auch schon überlegt, dass sich z.bsp. dead das Leben aus anderen, (als musikalischen), Gründen nahm?

Benutzeravatar
Waldfleisch
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 07.03.2006, 15:56

Beitrag von Waldfleisch » 25.01.2007, 17:15

Es ist doch offensichtlich, dass das mit Dead und Mayhem geplant war. Das war reine Promotion?? Oder etwa nicht??

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38857
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 25.01.2007, 17:19

Natürlich. Was denn sonst.

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4497
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 25.01.2007, 17:35

kot?!

Benutzeravatar
Tigga
Bischof
Beiträge: 925
Registriert: 20.08.2006, 18:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 25.01.2007, 19:23

Personenkult betreiben immer die Menschen, die drüber reden.
Nicht die Band selbst.

:P

Zu Deads Death: Marketing? Lol?

Benutzeravatar
Nebel
Abt
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2006, 23:21

Beitrag von Nebel » 25.01.2007, 20:09

Azrael hat geschrieben:- Leder trägt keiner
- weisse Farbe ist spottbillig
- wir sind elitär, nicht trve

8)
Okay, dann bekommt ihr von mir den "Elite" Preis...

Dürfen wir aber dann auch den "suizidal"-Preis kriegen? Bitte!

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 25.01.2007, 20:12

Anstatt dem Rumgealbere würde ich jetzt lieber ein paar fundierte Fakten zu dieser oberpeinlichen Ultrafarce lesen, wenn wir hier schon Insider haben.

Benutzeravatar
Nebel
Abt
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2006, 23:21

Beitrag von Nebel » 25.01.2007, 20:18

Anstatt dem Rumgealbere würde ich jetzt lieber ein paar fundierte Fakten zu dieser oberpeinlichen Ultrafarce lesen, wenn wir hier schon Insider haben.
sry

Alle Fakten die mir bekannt sind stehen auf der Shining Site: Kvarforth gings beschissen und er brauchte Abstand. Ist kurz untergetaucht und dann von selber wieder aufgetaucht. Muss Ihn noch fragen, was es mit dieser Tod-Vortäusch Aktion auf sich hat, bzw. ob er die selbst insziniert hat (kann ich mir aber nicht vorstellen). Ausserdem wurde nie behauptet, Kvarforth sei tot. Von Shining-Seite her hiess es nur, man hätte keine Ahnung wo er ist und es sei ihm scheisse gegangen...

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 25.01.2007, 20:24

das forum führt sich auf wie der blick und die 20-minuten zusammen

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 25.01.2007, 20:25

Nebel hat geschrieben:
Anstatt dem Rumgealbere würde ich jetzt lieber ein paar fundierte Fakten zu dieser oberpeinlichen Ultrafarce lesen, wenn wir hier schon Insider haben.
sry

Alle Fakten die mir bekannt sind stehen auf der Shining Site: Kvarforth gings beschissen und er brauchte Abstand. Ist kurz untergetaucht und dann von selber wieder aufgetaucht. Muss Ihn noch fragen, was es mit dieser Tod-Vortäusch Aktion auf sich hat, bzw. ob er die selbst insziniert hat (kann ich mir aber nicht vorstellen). Ausserdem wurde nie behauptet, Kvarforth sei tot. Von Shining-Seite her hiess es nur, man hätte keine Ahnung wo er ist und es sei ihm scheisse gegangen...

Aha. Auf der Shining Seite steht aber nichts. Und warum haben sie dann dieses Gerücht gestreut, wenn es nie klar war dass er tot ist? Sorry, in einem Land wie Schweden ist niemand (schon gar nicht ein bekannter Musiker) über ein halbes Jahr ohne Spur vermisst (ausser jemand hat ihn bewusst beseitigt). So ein Quatsch. Rote Karte für Shining! Lächerlichste Promo-Aktion aller Zeiten!

@Klage: Du solltest nicht anderen unseriösen Journalismus vorwerfen. Hier geht es um einen neuen Level an Vortäuschen falscher Tatsachen im BM, vorläufiger Hähepunkt war Nargaroth. Wenn ihr wollt, dass unsere Szene den letzten Funken Glaubwürdigkeit verliert, sollte euch das nicht kalt lassen.

Benutzeravatar
Nebel
Abt
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2006, 23:21

Beitrag von Nebel » 25.01.2007, 20:43

Nebel hat geschrieben:
Anstatt dem Rumgealbere würde ich jetzt lieber ein paar fundierte Fakten zu dieser oberpeinlichen Ultrafarce lesen, wenn wir hier schon Insider haben.
sry

Alle Fakten die mir bekannt sind stehen auf der Shining Site: Kvarforth gings beschissen und er brauchte Abstand. Ist kurz untergetaucht und dann von selber wieder aufgetaucht. Muss Ihn noch fragen, was es mit dieser Tod-Vortäusch Aktion auf sich hat, bzw. ob er die selbst insziniert hat (kann ich mir aber nicht vorstellen). Ausserdem wurde nie behauptet, Kvarforth sei tot. Von Shining-Seite her hiess es nur, man hätte keine Ahnung wo er ist und es sei ihm scheisse gegangen...

Aha. Auf der Shining Seite steht aber nichts. Und warum haben sie dann dieses Gerücht gestreut, wenn es nie klar war dass er tot ist? Sorry, in einem Land wie Schweden ist niemand (schon gar nicht ein bekannter Musiker) über ein halbes Jahr ohne Spur vermisst (ausser jemand hat ihn bewusst beseitigt). So ein Quatsch. Rote Karte für Shining! Lächerlichste Promo-Aktion aller Zeiten!

@Klage: Du solltest nicht anderen unseriösen Journalismus vorwerfen. Hier geht es um einen neuen Level an Vortäuschen falscher Tatsachen im BM, vorläufiger Hähepunkt war Nargaroth. Wenn ihr wollt, dass unsere Szene den letzten Funken Glaubwürdigkeit verliert, sollte euch das nicht kalt lassen.
Eine "Bekannte" Person Kvarforths hat ihnen gesagt, er habe sich umbringen wollen. Es könnte ja auch sein dass er gesagt hat "Scheisse, ich bring mich um!", mehr so im affekt, und die besagte person hat dies in den falschen hals gekriegt. Er ist dann für einige Zeit nicht mehr aufgetaucht (war in einer Bar in Norwegen am arbeiten), dann sprechen halt schon einige Sachen dafür, dass er sich das leben genommen hat.

Ich denke aber nicht dass dies eine Promoaktion war. Conny (Shinings "Manager") wollte mit diesem Bericht lediglich informieren. Shining hat als "Underground" Band ja sowieso keine Promo nötig. Würde auch nichts bringen. Werbung im "underground" braucht Shining nicht, dort sind sie eh bekannt.

Er war wirklich weg. Er war in Norwegen. Wurde von diversen Quellen bestätigt (Krieg-Forum und Shining selbst sind die mir bekannten)

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 26.01.2007, 08:58

Ich sehe es auch so. Wenn es denn ein vorgetäuschter Selbstmord für Werbezwecke war, dann ist es wirklich eine behinderte Aktion, die jedem Vergleich spottet. Das ganze Gehabe ist einfach nur armselig und schwach.


Und was Dead anbelangt: Niemand schisst sich wohl aus Promo-Gründen eine Kugel in den Kopf. :roll:

Christopher
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 05.04.2005, 09:39

Beitrag von Christopher » 26.01.2007, 10:16

Ar-Aamon hat geschrieben:Ich sehe es auch so. Wenn es denn ein vorgetäuschter Selbstmord für Werbezwecke war, dann ist es wirklich eine behinderte Aktion, die jedem Vergleich spottet. Das ganze Gehabe ist einfach nur armselig und schwach.
warum zur hölle redet hier jeder von selbstmord? wo hat denn bitteschön gestanden kvarforth hätte sich umgebracht? soweit ich weiss hiess es überall nicht konkret das er das gesagt hat.

Benutzeravatar
Nebel
Abt
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2006, 23:21

Beitrag von Nebel » 26.01.2007, 12:34

GENAU das versuche ich hier ja die ganze zeit zu erklären.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 26.01.2007, 12:41

Nä-ä. Auch wenn da nie explizit was von Suizid gestanden haben soll, die Taktik ist für mich klar: Dem Image gerechte Gerüchteverbreitung von Seiten der Band, des Managements oder wem auch immer. Und ob Underground oder nicht: Promotion tut jeder Band gut (auch wenn es sich um eine angebliche "Underground-Band" handelt, selten so gelacht!).

Benutzeravatar
Nebel
Abt
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2006, 23:21

Beitrag von Nebel » 26.01.2007, 12:47

Nä-ä. Auch wenn da nie explizit was von Suizid gestanden haben soll, die Taktik ist für mich klar: Dem Image gerechte Gerüchteverbreitung von Seiten der Band, des Managements oder wem auch immer. Und ob Underground oder nicht: Promotion tut jeder Band gut (auch wenn es sich um eine angebliche "Underground-Band" handelt, selten so gelacht!).
Denkst du irgendwer hat sich wegen dieses Statements gedach: "Wow, der hat sich umbebracht, dann MUSS die Band ja toll sein und ich kauf mir jetzt jede CD und jedes Shirt 4 mal!"

Ich nicht.

Ich wollte damit jediglich sagen, dass das Zielpublikum welches Shining zu erreichen versuchen die Band ohnehin schon kennen.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 26.01.2007, 12:55

Das mag sein. Ich gebe auch nicht Kvarforth die Schuld daran (als Student darf man ab und zu Krisen haben, ich vermute er wollte sich einfach aus der Szene verabschieden*), sondern eher dem Rest der Truppe bzw. dem Management, die damit wohl etwas Imagepflege betreiben und sich ein vorzeitiges Denkmal setzen wollte.

*Kvarforth hat mir ja damals im Dynamo gesagt, dass er gar keinen Metal mehr höre. Auch gut. Schon da fiel mir auf, wie der Bassist mit dem Image des Sängers spielte.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 26.01.2007, 12:58

Ich sehe es einfach so, dass alle persönlichen Sachen, die nichts mit der Band zu tun haben, und dazu zähle ich auch die Grüchte um Shining-Frontman, definitiv von der Band wegzuschieben sind. Man stellt sich vor J. wird überfahren, das würde vielleicht auch auf der Bandhomepage stehen, wenn er dann trotzdem überlebt und wieder dabei war... Werbegag? der Typ war einfach der Sänger der Band, und somit werden Tatsache über Verschwinden etc. logischerweise an die Öffentlichkeit gebracht. Aber man kann auch alles verwirren, vernetzten und ein Ziel erreichen wie es dieser Thread geworden ist. Das finde ich lächerlich, wenn man wirklich 0 Anhaltspunkte hat. Der Blick macht es wenigstens schlau, und fesselt die Leser, hierrüber kann ich mich nur noch aufregen.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 26.01.2007, 13:07

Es soll jetzt niemand auf dumme Gedanken kommen.

Antworten
cron
Back to top