Herr der Ringe - Schwermetall

Herr der Ringe

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Nighthawk
Gläubiger
Beiträge: 52
Registriert: 01.10.2003, 02:54

Herr der Ringe

Beitrag von Nighthawk » 06.10.2003, 11:26

Wie findet ihr das Buch? Und was meint ihr zum Film? Top oder Flop?

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigrid » 08.10.2003, 18:45

ich mag beides *g
ich mags nur nicht wenn kumpels mich als elbe bezeichnen lol ich hab doch keine solchen schwulen ohren *rofl

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 08.10.2003, 19:11

Das Buch ist etwas sehr langwierig, aber trotzdem gut geeignet für lange Winterabende.

Den Film find ich extrem geil.
Freu mich schon auf den dritten.

Benutzeravatar
diaokhi
Abt
Beiträge: 409
Registriert: 11.01.2005, 20:54
Wohnort: Helvetica, Zurich

Beitrag von diaokhi » 14.01.2005, 12:19

schon lange nichts mehr gelaufen hier,

aber irgendwie wenn man das buch schon gelesen hat und dann den film sieht, ist man meistens entäuscht..

Weltentod
Bischof
Beiträge: 736
Registriert: 20.10.2004, 08:59

Beitrag von Weltentod » 14.01.2005, 12:50

Naja, ich bin nicht mit der Erwartung in den Film gegangen nun eine perfekte Umsetzung des Buches zu sehen, sonder einen Fantasy Film, von daher war ich sogar positiv überrascht. Zugegeben es gab genügend Stellen an denen ich rumgemeckert habe, aber das passiert halt bei einem solchen Projekt.

Auf jeden Fall würde ich jedem raten das Buch zu lesen. Man verliert sich förmlich in der von Tolkien erschaffenen Welt und möchte garnicht mehr in die Realität zurück.

Kann auf alle Fälle beidem, Buch und Film, etwas abgewinnen, würde aber jederzeit das Buch vorziehen.

Edit: Warum wird eigentlich der Titel so gerne verstümmelt? Alle Welt lässt das "Der" weg. :?

Benutzeravatar
Lubomir
Abt
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2004, 13:50
Wohnort: Kirchberg

Beitrag von Lubomir » 14.01.2005, 14:32

Ich finde das Buch sehr genial! Der Film sit auch sehr gut! Er gefällt mir recht gut. :)

Benutzeravatar
diaokhi
Abt
Beiträge: 409
Registriert: 11.01.2005, 20:54
Wohnort: Helvetica, Zurich

Beitrag von diaokhi » 14.01.2005, 17:44

Weltentod hat geschrieben:
Auf jeden Fall würde ich jedem raten das Buch zu lesen. Man verliert sich förmlich in der von Tolkien erschaffenen Welt und möchte garnicht mehr in die Realität zurück.

Edit: Warum wird eigentlich der Titel so gerne verstümmelt? Alle Welt lässt das "Der" weg. :?

ja das ging mir auch so... beim lesen kann man das buch richt "leben",,, :teufel 3:

qiv
Laienpriester
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2004, 18:48
Wohnort: Barcelona

Beitrag von qiv » 14.01.2005, 21:52

/me fand das buch äusserst langweilig, kann ich ja auch gleich ein geschichtsbuch lesen ... durch lotr hab ich mich gekämpft, das silmaril hatte keinen stich.
ausserdem finde ich, dass nicht einmal der zweite weltkrieg eine solche schwarz-weisse heldengeschichte entschuldigt. ich kann geschichtchen über gut und böse - die ich gar nicht erst lesen muss, um zu wissen wie sie ausgehen - nicht ausstehen. und für "happy ends" hab ich auch nicht viel übrig :)

ich bewundere aber, wie detailiert sich tolkien diese welt erschaffen hat, inklusive schriften und sprachen und ich bewundere auch den film.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.01.2005, 16:43

die bücher sind eigentlich schlecht als romane zu bezeichnen, tolkien war kein typischer autor, er wollte eine welt erschaffen und das war seine intention. wo wie er seine bücher schrieb, schreibt man keine bücher - aber geanu das macht den charme aus. die filme finde ich als medium film sehr gut getroffen und man merkt, mit wieviel elan die crew dahintergegangen ist. für alle lesefaulen empfehle ich definitiv den film. also ich bin ein langsamer leser, und hatte im zarten alter von 14 damit begonnen und irgendwann mit bald 16 war ich durch :)

Troll
Mönch
Beiträge: 343
Registriert: 12.09.2004, 13:04

Beitrag von Troll » 16.01.2005, 20:34

ich hab die erste hälfte des ersten Buchs gelesen und fands totlangweilig.
Die Filme hab ich gar nicht erst gesehen

Benutzeravatar
The Manipulator Of Souls
Heuchler
Beiträge: 41
Registriert: 06.10.2004, 21:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von The Manipulator Of Souls » 16.01.2005, 20:50

Ich find beides geil... Erstens höre ich dabei Finntroll und zweitens finde ich Liv Tyler einfach mal ganz hübsch :lol:! Balrogs finde ich auch sehr interessant!
Ich lese irgendwie lieber solche Bücher als so ein Geselschaftsroman...
Bücher lese ich (meistens) nur wenn in ihnen etwas vorkommt was man nicht in der Realität erleben kann.

Benutzeravatar
Högdahl
Kardinal
Beiträge: 1047
Registriert: 06.11.2003, 15:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Högdahl » 16.01.2005, 21:59

Die Filme lebten meiner Meinung nach im großen und ganzen nur von der musikalischen Untermalung und den Landschaften, welche eben diese spezielle Atmosphäre ausmachten. Die Bücher fand ich langweilig, bei den Filmen allerdings bekam ich schon das ein oder andere Mal Gänsehaut, beispielsweise als Pippin und später Aragorn ihre "Gesangsauftritte" hatten.

Benutzeravatar
diaokhi
Abt
Beiträge: 409
Registriert: 11.01.2005, 20:54
Wohnort: Helvetica, Zurich

Beitrag von diaokhi » 18.01.2005, 19:16

Amras hat geschrieben:bei den Filmen allerdings bekam ich schon das ein oder andere Mal Gänsehaut, beispielsweise als Pippin und später Aragorn ihre "Gesangsauftritte" hatten.
loool
hats dir so gefallen :?: :?:

:gitarrero:

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 19.01.2005, 09:23

qiv hat geschrieben:ausserdem finde ich, dass nicht einmal der zweite weltkrieg eine solche schwarz-weisse heldengeschichte entschuldigt. ich kann geschichtchen über gut und böse - die ich gar nicht erst lesen muss, um zu wissen wie sie ausgehen - nicht ausstehen. und für "happy ends" hab ich auch nicht viel übrig :)
Der Herr der Ringe bezieht sich nicht auf den 2. Weltkrieg sonder auf die Industrialisierung und vielleicht ein klein wenig auf den 1. Weltkrieg.

Weltentod
Bischof
Beiträge: 736
Registriert: 20.10.2004, 08:59

Beitrag von Weltentod » 19.01.2005, 16:02

So ein Happy End ist es doch eigentlich garnicht. Geht man mal davon aus das das Buch wirklich mit der Zerstörung des Ringes endet, dann war das glückliche Ende doch praktisch nur ein Zufallsprodukt. Aber egal.

Benutzeravatar
diaokhi
Abt
Beiträge: 409
Registriert: 11.01.2005, 20:54
Wohnort: Helvetica, Zurich

Beitrag von diaokhi » 20.01.2005, 17:21

Troll hat geschrieben:ich hab die erste hälfte des ersten Buchs gelesen und fands totlangweilig.
Die Filme hab ich gar nicht erst gesehen
@troll

da muss man sich einfach durchschlagen.. in diesem teil wird man eigentlich nur in die t"traumwelt" eingeführt...

Benutzeravatar
Lubomir
Abt
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2004, 13:50
Wohnort: Kirchberg

Beitrag von Lubomir » 20.01.2005, 17:35

ich musste mich gar nicht durchschlagen oder so. es hat mich von anfang an gepackt. :)

Benutzeravatar
Troglodytron
Bischof
Beiträge: 753
Registriert: 13.02.2009, 23:49
Wohnort: Vortex of Tyranny

Beitrag von Troglodytron » 07.02.2012, 13:54

Dazu gibts im Fall schon einen Thread.

Antworten
Back to top