Es geht wieder los... - Schwermetall

Es geht wieder los...

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Es geht wieder los...

Beitrag von Fenris » 29.08.2006, 13:21

Dieses *zensiert" gibt wohl nie ruhe... wie weit soll die Vergangenheitsbewältigung noch gehen???

http://www.20min.ch/news/ausland/story/15791240

Arwald

Beitrag von Arwald » 29.08.2006, 13:30

der ewige Jude...

Und ich dachte sie hätten langsam alles ausgeschlachtet.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 29.08.2006, 13:36

Da kommt mir gerade in den Sinn, dass wir als Indogermanen noch Ansprüche auf Zentralasien haben. Wann kommen wir endlich zu unserem Recht?

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3819
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 29.08.2006, 13:39

Wann klagen sie wohl die katholische Kirche ein, weil während den Kreuzzügen und im Mittelalter generell auch Juden verfolgt wurden. Sowas von bescheuert!

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Fenris » 29.08.2006, 13:43

Ich denke die brauchen etwas mehr Geld um es nach Israel zu schicken...
Etwas mehr Atombomben könnten die ja gebrauchen... die armen armen Juden

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3819
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 29.08.2006, 13:48

Ich spüre eine leicht antisemitische Stimmung in diesem Thread... [edith ist eingefallen, dass Fenris ja zum SM-Team gehört]

Arwald

Beitrag von Arwald » 29.08.2006, 13:57

20min hat geschrieben:200 Familien verlangen insgesamt «mehrere Millionen Euro»
Welche Ironie das doch ist. Der Holocaust ist für viele Juden auf indirekte Weise somit wohl etwas vom besten was in ihrem Leben bzw. eben vor ihrem Leben passiert ist. Das Leid des Grossvaters ist das finanzielle Glück der Enkel. "diesen BMW können wir uns kaufen weil Opi dafür im Viehtransporter gefahren ist."

Benutzeravatar
king_of_spades
Papst
Beiträge: 1824
Registriert: 12.09.2004, 19:41
Wohnort: NSL

Beitrag von king_of_spades » 29.08.2006, 14:09

Arwald hat geschrieben:
20min hat geschrieben:200 Familien verlangen insgesamt «mehrere Millionen Euro»
Welche Ironie das doch ist. Der Holocaust ist für viele Juden auf indirekte Weise somit wohl etwas vom besten was in ihrem Leben bzw. eben vor ihrem Leben passiert ist. Das Leid des Grossvaters ist das finanzielle Glück der Enkel. "diesen BMW können wir uns kaufen weil Opi dafür im Viehtransporter gefahren ist."
genau so isses! kann jedem posting in diesem thread nur zustimmen. der ewige jude...

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5795
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 29.08.2006, 16:04

Eiswalzer hat geschrieben:Ich spüre eine leicht antisemitische Stimmung in diesem Thread... [edith ist eingefallen, dass Fenris ja zum SM-Team gehört]
Falsch. Eine Verwarnung hat er auch grad eben gekriegt.

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 29.08.2006, 23:08

Die Französische Bahn besorgt sich jetzt wahrscheindlich das Planet ZOG Album von Ad Hominem und lässt dann nur noch das A.R. in den Zügen über die Lautsprecher laufen :lol:

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 29.08.2006, 23:58

Schon krass, dass man wegen "Christenpack" keine Verwarnung kriegt...

Aber egal.

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 30.08.2006, 09:11

Arwald hat geschrieben:Welche Ironie das doch ist. Der Holocaust ist für viele Juden auf indirekte Weise somit wohl etwas vom besten was in ihrem Leben bzw. eben vor ihrem Leben passiert ist. Das Leid des Grossvaters ist das finanzielle Glück der Enkel. "diesen BMW können wir uns kaufen weil Opi dafür im Viehtransporter gefahren ist."
Genau! Ein weiterer Punkt ist, dass Israel in den Medien kaum kritisiert werden darf, da man dann gleich in die Antisemiten-Ecke geschoben wird. Ich frage mich, wie lange dieser "Holocaust-Bonus" noch anhält...

Benutzeravatar
Empty
Priester
Beiträge: 280
Registriert: 09.02.2006, 16:31
Wohnort: Brittnau

Beitrag von Empty » 30.08.2006, 10:29

Caturix hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Welche Ironie das doch ist. Der Holocaust ist für viele Juden auf indirekte Weise somit wohl etwas vom besten was in ihrem Leben bzw. eben vor ihrem Leben passiert ist. Das Leid des Grossvaters ist das finanzielle Glück der Enkel. "diesen BMW können wir uns kaufen weil Opi dafür im Viehtransporter gefahren ist."
Genau! Ein weiterer Punkt ist, dass Israel in den Medien kaum kritisiert werden darf, da man dann gleich in die Antisemiten-Ecke geschoben wird. Ich frage mich, wie lange dieser "Holocaust-Bonus" noch anhält...
leider noch VIEL zulange.

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Fenris » 30.08.2006, 16:36

Leviathan666 hat geschrieben:Schon krass, dass man wegen "Christenpack" keine Verwarnung kriegt...
Dem kann ich nur zustimmen...
Naja, vieleicht geht dies ja im nächsten Jahrhundert...

Benutzeravatar
kyokushinkai
Heuchler
Beiträge: 41
Registriert: 24.04.2006, 20:19
Wohnort: kanton zh

Beitrag von kyokushinkai » 31.08.2006, 14:32

die sncf zu verklagen: naja, das geht wohl doch langsam zu weit...

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 31.08.2006, 18:22

Wiedermal ein paar 10 tausend unter gas halten.hät nun adi wohl gesagt

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 31.08.2006, 19:14

Passt ja auf mit euren Äusserungen oder ihr kriegt noch Problem mit der Aktion Kinder des Holocaust...
:lol:

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 01.09.2006, 15:40

Das finde ich aber schon komisch. Damals mussten ja scheinbar millionen von Juden ihr Leben lassen und dann klagen gerade mal 200 Familien?

Sind die anderen alle zu Fuss gegangen, oder warum klagen die nicht?

Man hört aber immer nur von wenigen hundert Familien, die diesen und jenen Scheiss verklagen.

Ist das nicht etwas makaber, wenn man sich am Tod seinens Urgrossvaters und den schlechten Lebensumständen seiner letzten Tage oder Wochen bereichert?

Denen wurde schon genug Kohle reingeschoben, nur weil sie jetzt wahrscheinlich Pleite sind suchen sie den nächsten Idioten. Wer bezahlt mir etwas für meinen Grossvater und Urgrossvater die beide im Weltkrieg kämpfen mussten? Die taten das auch nicht weil es ihnen Spass gemacht hat und gut behandelt wurden sie sicher auch nicht. Vor allem soll das Essen schlecht gewesen sein. Ich verklage das Heer, weil mein Opi damals schlechtes Essen bekam. Mal schaun, wieviele millionen ich rausschinden kann.

Benutzeravatar
Gehenna
Papst
Beiträge: 1555
Registriert: 05.04.2005, 08:45

Beitrag von Gehenna » 01.09.2006, 15:49

Tom hat geschrieben:Das finde ich aber schon komisch. Damals mussten ja scheinbar millionen von Juden ihr Leben lassen und dann klagen gerade mal 200 Familien?

Sind die anderen alle zu Fuss gegangen, oder warum klagen die nicht?

Man hört aber immer nur von wenigen hundert Familien, die diesen und jenen Scheiss verklagen.

Ist das nicht etwas makaber, wenn man sich am Tod seinens Urgrossvaters und den schlechten Lebensumständen seiner letzten Tage oder Wochen bereichert?

Denen wurde schon genug Kohle reingeschoben, nur weil sie jetzt wahrscheinlich Pleite sind suchen sie den nächsten Idioten. Wer bezahlt mir etwas für meinen Grossvater und Urgrossvater die beide im Weltkrieg kämpfen mussten? Die taten das auch nicht weil es ihnen Spass gemacht hat und gut behandelt wurden sie sicher auch nicht. Vor allem soll das Essen schlecht gewesen sein. Ich verklage das Heer, weil mein Opi damals schlechtes Essen bekam. Mal schaun, wieviele millionen ich rausschinden kann.

meine rede....aber sagst du dies so in der öffentlichkeit wirst du als anti-semit abgestepfelt!


einerseits deutsche firmen und bundesländer auf schmerzensgeld verklagen und andererseits einen gleichen vernichtungskrieg gegen palästina führen...tz

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 01.09.2006, 16:19

Es kommt immer darauf an wie man es sagt.
Oder meinst du die "richtige weite Welt" und nicht das Forum hier?

So darf man natürlich nichts sagen. Zumindest nicht als Politiker. Da sind in dem Land gleich wieder alls rechts und jedes EU Land spricht ihr Unverständnis aus. So wie an dem Typen, der zuletzt ein paar der alten Fakten für nicht richtig hielt. Der wurde schnell Mundtod gemacht.

Obwohl er ja Beweise hatte. Aber was sind schon Beweise nach solchen Greueltaten. Da stellt einen jeder als Befürworter hin wenn man nicht blind alles glaubt...

Antworten
Back to top